Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUngarn ruft Notstand ausSymbolbild fĂŒr einen TextSchlaganfall? Meghans Vater in KlinikSymbolbild fĂŒr einen TextAttentatsplan gegen George W. BushSymbolbild fĂŒr einen TextRockstar muss in TherapieSymbolbild fĂŒr einen TextLauterbach will Einreiseregeln lockernSymbolbild fĂŒr einen TextSperrungen fĂŒr Urlauber zum G7-GipfelSymbolbild fĂŒr einen TextUnter TrĂ€nen: Tennisstar beendet KarriereSymbolbild fĂŒr einen TextNĂ€chster DĂ€mpfer fĂŒr Flughafen BERSymbolbild fĂŒr einen TextAmira Pochers BrĂŒste nach Show kleinerSymbolbild fĂŒr einen TextTech-Aktie reißt Wall Street nach untenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserHummels' Partnerin provoziert mit Liebes-GestĂ€ndnis

Diese Parteien und Politiker sind besonders betroffen

Von Tibor Martini

04.01.2019Lesedauer: 2 Min.
Grafik vor dem Bundestag: Wir haben die betroffenen DatensÀtze aus dem Hacker-Angriff aufbereitet und strukturiert.
Grafik vor dem Bundestag: Wir haben die betroffenen DatensÀtze aus dem Hacker-Angriff aufbereitet und strukturiert. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Einer der grĂ¶ĂŸten Hacker-Angriffe der deutschen Geschichte erschĂŒttert seit heute frĂŒh das Land. Ein Blick auf die betroffenen Politiker und Parteien zeigt auffĂ€llige Muster.

Das Wichtigste im Überblick


  • Diese Daten wurden am hĂ€ufigsten veröffentlicht
  • So viele DatensĂ€tze wurden pro Politiker veröffentlicht
  • Diese Politiker sind am stĂ€rksten betroffen
  • AuffĂ€llige HĂ€ufung bei der Parteizugehörigkeit

Nachdem heute frĂŒh einer der grĂ¶ĂŸten Hacker-Angriffe der BRD-Geschichte bekannt wurde, hat t-online.de die veröffentlichten Daten gesammelt, strukturiert und aufbereitet.

Durch diese Vorgehensweise können wir Ihnen nun zeigen, welche Dateitypen am hÀufigsten veröffentlicht wurden, welche Politiker am stÀrksten von dem Hack betroffen sind und auf welche Parteien es der Hacker (nicht) abgesehen hatte.

Diese Daten wurden am hÀufigsten veröffentlicht

Zu den veröffentlichten Daten gehören auch Ă€ußerst sensible Daten – Fotos von Personalausweisen, Angaben zu Bankkonten und Fotos aus dem privaten und familiĂ€ren Bereich.

Unsere Analyse zeigt: Der Großteil der veröffentlichten Daten entfĂ€llt nicht auf solche Daten, sondern auf Telefonnummern, E-Mail-Adressen sowie Post-Adressen.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wie kann ich meine Blutgruppe herausfinden?
Blutgruppen bestimmen (Symbolbild): Um Ihre Blutgruppe herauszufinden, mĂŒssen Sie nicht zwingend zum Arzt.


Ob und in welchem Umfang diese Daten vorher schon anderweitig einsehbar waren (beispielsweise ĂŒber das Telefonbuch, Verzeichnisse, Impressumsangaben) oder durch den Hacker erstmals öffentlich wurden, ist dabei aktuell noch unklar. Auch die AktualitĂ€t und ValiditĂ€t der DatensĂ€tze konnten wir nicht prĂŒfen – veraltete Telefonnummern, falsche Zuordnungen und Tippfehler können die Anzahl der DatensĂ€tze also noch beeinflussen.

So viele DatensÀtze wurden pro Politiker veröffentlicht

Dass der Hack vermutlich geringer ausgefallen ist als zunĂ€chst angenommen, zeigt sich auch beim Blick auf die Daten pro Politiker: Von den insgesamt 991 untersuchten Politikern wurden bei 835 höchstens zwei DatensĂ€tze veröffentlicht – etwa Handynummer und E-Mail-Adresse.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

Diese Politiker sind am stÀrksten betroffen

Dass der Hack fĂŒr einige Politiker dennoch empfindliche Auswirkungen hat, zeigt sich beim Blick auf die Politiker mit den meisten veröffentlichten DatensĂ€tzen.

Der grĂŒne Spitzenpolitiker Konstantin von Notz ist dabei einsamer Spitzenreiter – zu den ĂŒber ihn veröffentlichten Daten gehören unter anderem sein Personalausweis, seine postalische Adresse sowie verschiedene Rufnummern.

Bitterer Beigeschmack: von Notz gilt eigentlich als absoluter Fachmann in Sachen digitales Leben, saß unter anderem in der "Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft", war bei den GrĂŒnen Sprecher fĂŒr Netzpolitik, vertrat seine Partei als Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss sowie im Ausschuss Digitale Agenda.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

AuffĂ€llig ist, dass unter diesen Menschen nur Politiker von BĂŒndnis 90/Die GrĂŒnen, SPD und CDU/CSU sind.

AuffÀllige HÀufung bei der Parteizugehörigkeit

Ob der Hack politische HintergrĂŒnde hatte, ist bislang noch ungeklĂ€rt. AufgeschlĂŒsselt nach Parteizugehörigkeit zeigt sich aber: Politiker der Regierungsparteien machen drei Viertel des gesamten Datensatzes aus – die FDP hingegen kam glimpflich davon; von AfD-Politikern wurde kein einziges Datum veröffentlicht.

Loading...
Symbolbild fĂŒr eingebettete Inhalte

Embed

Wir verfolgen neue Entwicklungen des Hacker-Angriffs auch in den nĂ€chsten Tagen weiter und halten Sie ĂŒber neue Erkenntnisse und Recherchen auf dem aktuellen Stand.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
BundestagHacker

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website