Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Hacker-Angriff: Diese Parteien und Politiker waren am stärksten betroffen

Parteien, Dokumente, betroffene Politiker  

Diese Parteien und Politiker sind besonders betroffen

 (Quelle: Autor)

Von Tibor Martini

04.01.2019, 18:51 Uhr
Hacker-Angriff: Diese Parteien und Politiker waren am stärksten betroffen. Grafik vor dem Bundestag: Wir haben die betroffenen Datensätze aus dem Hacker-Angriff aufbereitet und strukturiert. (Quelle: imago)

Grafik vor dem Bundestag: Wir haben die betroffenen Datensätze aus dem Hacker-Angriff aufbereitet und strukturiert. (Quelle: imago)

Einer der größten Hacker-Angriffe der deutschen Geschichte erschüttert seit heute früh das Land. Ein Blick auf die betroffenen Politiker und Parteien zeigt auffällige Muster.

Nachdem heute früh einer der größten Hacker-Angriffe der BRD-Geschichte bekannt wurde, hat t-online.de die veröffentlichten Daten gesammelt, strukturiert und aufbereitet.

Durch diese Vorgehensweise können wir Ihnen nun zeigen, welche Dateitypen am häufigsten veröffentlicht wurden, welche Politiker am stärksten von dem Hack betroffen sind und auf welche Parteien es der Hacker (nicht) abgesehen hatte.

Diese Daten wurden am häufigsten veröffentlicht

Zu den veröffentlichten Daten gehören auch äußerst sensible Daten – Fotos von Personalausweisen, Angaben zu Bankkonten und Fotos aus dem privaten und familiären Bereich.

Unsere Analyse zeigt: Der Großteil der veröffentlichten Daten entfällt nicht auf solche Daten, sondern auf Telefonnummern, E-Mail-Adressen sowie Post-Adressen.

Ob und in welchem Umfang diese Daten vorher schon anderweitig einsehbar waren (beispielsweise über das Telefonbuch, Verzeichnisse, Impressumsangaben) oder durch den Hacker erstmals öffentlich wurden, ist dabei aktuell noch unklar. Auch die Aktualität und Validität der Datensätze konnten wir nicht prüfen – veraltete Telefonnummern, falsche Zuordnungen und Tippfehler können die Anzahl der Datensätze also noch beeinflussen.

So viele Datensätze wurden pro Politiker veröffentlicht

Dass der Hack vermutlich geringer ausgefallen ist als zunächst angenommen, zeigt sich auch beim Blick auf die Daten pro Politiker: Von den insgesamt 991 untersuchten Politikern wurden bei 835 höchstens zwei Datensätze veröffentlicht – etwa Handynummer und E-Mail-Adresse.

Diese Politiker sind am stärksten betroffen

Dass der Hack für einige Politiker dennoch empfindliche Auswirkungen hat, zeigt sich beim Blick auf die Politiker mit den meisten veröffentlichten Datensätzen.

Der grüne Spitzenpolitiker Konstantin von Notz ist dabei einsamer Spitzenreiter – zu den über ihn veröffentlichten Daten gehören unter anderem sein Personalausweis, seine postalische Adresse sowie verschiedene Rufnummern.

Bitterer Beigeschmack: von Notz gilt eigentlich als absoluter Fachmann in Sachen digitales Leben, saß unter anderem in der "Enquete-Kommission Internet und digitale Gesellschaft", war bei den Grünen Sprecher für Netzpolitik, vertrat seine Partei als Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss sowie im Ausschuss Digitale Agenda.

Auffällig ist, dass unter diesen Menschen nur Politiker von Bündnis 90/Die Grünen, SPD und CDU/CSU sind.

Auffällige Häufung bei der Parteizugehörigkeit

Ob der Hack politische Hintergründe hatte, ist bislang noch ungeklärt. Aufgeschlüsselt nach Parteizugehörigkeit zeigt sich aber: Politiker der Regierungsparteien machen drei Viertel des gesamten Datensatzes aus – die FDP hingegen kam glimpflich davon; von AfD-Politikern wurde kein einziges Datum veröffentlicht.

---


----

Wir verfolgen neue Entwicklungen des Hacker-Angriffs auch in den nächsten Tagen weiter und halten Sie über neue Erkenntnisse und Recherchen auf dem aktuellen Stand.

Verwendete Quellen:
  • Aufbereitung der veröffentlichten Daten

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019