• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Geld & Vorsorge
  • Rente & Altersvorsorge
  • Rente | Wie viele Rentenpunkte sind maximal möglich?


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Wie viele Rentenpunkte sind maximal möglich?

  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Aktualisiert am 31.03.2022Lesedauer: 3 Min.
GlĂŒckliches Ă€lteres Paar auf einer Bank (Symbolbild): Je mehr Rentenpunkte Sie sammeln, desto ĂŒppiger fĂ€llt Ihre Rente aus.
GlĂŒckliches Ă€lteres Paar auf einer Bank (Symbolbild): Je mehr Rentenpunkte Sie sammeln, desto ĂŒppiger fĂ€llt Ihre Rente aus. (Quelle: blackCAT/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextInzidenz steigt auf fast 700Symbolbild fĂŒr einen TextNasa warnt vor Chinas MondplĂ€nenSymbolbild fĂŒr einen TextUkrainische Suppe wird WeltkulturerbeSymbolbild fĂŒr einen TextSchlagerstars sorgen fĂŒr SensationSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeben im Iran: Mehrere ToteSymbolbild fĂŒr einen TextE-Mail bringt Innenminister unter DruckSymbolbild fĂŒr einen TextEmotionale Worte von Harry und WilliamSymbolbild fĂŒr einen TextPrinzessin Victoria begeistert mit LookSymbolbild fĂŒr einen TextFußball-Traditionsklub verkauftSymbolbild fĂŒr einen TextTeenager in Bayern vermisstSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Star wĂŒtet gegen Boris BeckerSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Wer spĂ€ter eine hohe Rente beziehen will, muss viele Rentenpunkte sammeln. Doch die gibt es nicht in unbegrenzter Höhe. Wir erklĂ€ren, wie viel maximal pro Jahr drin sind und wie viel Sie dafĂŒr verdienen mĂŒssen.

Das Wichtigste im Überblick


  • Wie viele Rentenpunkte sind maximal möglich?
  • Was ist die Höchstrente in Ost und West?
  • Wie viele Rentenpunkte sind normal?
  • Sind 60 Rentenpunkte viel?

Viel hilft viel – das gilt auch bei den BeitrĂ€gen in die gesetzliche Rentenversicherung. Allerdings steigen mit immer höherem Gehalt nicht unaufhörlich auch die RentenbeitrĂ€ge. Ab einem gewissen Verdienst ist Schluss.

Das wirkt sich auch auf die Rentenpunkte aus, auch sie haben dadurch eine Obergrenze. Wir zeigen Ihnen, wo die liegt, wovon sie abhÀngt, welche theoretischen Höchstrenten sich daraus in West und Ost ergeben und wie viele Rentenpunkte eigentlich normal sind.

Wie viele Rentenpunkte sind maximal möglich?

Die Zahl der Rentenpunkte, die Sie pro Jahr erhalten können, ist gedeckelt. Das liegt an der sogenannten Beitragsbemessungsgrenze. Geht Ihr Verdienst ĂŒber diese Grenze hinaus, zahlen Sie fĂŒr den Teil, der die Grenze ĂŒbersteigt, keine BeitrĂ€ge in die Rentenversicherung. Dieser Teil des Gehalts zĂ€hlt dann nicht fĂŒr die Berechnung Ihrer Rentenpunkte.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Putin hinter Gittern
Wladimir Putin ist im Westen isoliert.


2022 liegt die Beitragsbemessungsgrenze fĂŒr die gesetzliche Rentenversicherung im Westen bei 84.600 Euro im Jahr, im Osten bei 81.000 Euro. Lesen Sie hier, welche Grenzen fĂŒr andere Sozialversicherungen gelten.

Um zu berechnen, wie viele Rentenpunkte pro Jahr maximal möglich sind, stellen Sie diese Werte dem sogenannten Durchschnittsentgelt in West und Ost gegenĂŒber. Die Formel zur Berechnung der Rentenpunkte lautet nĂ€mlich:

Jahresbruttoeinkommen / Durchschnittsentgelt = Rentenpunkte pro Jahr

Das Durchschnittsentgelt bildet ab, wie viel der Durchschnitt aller Sozialversicherten im Jahr verdient. Es wird jedes Jahr neu berechnet. FĂŒr 2022 gibt es bisher nur einen vorlĂ€ufigen Wert. Er liegt im Westen bei 38.901 Euro und im Osten bei 37.333 Euro.

Da das Jahresbruttoeinkommen maximal bis zur Beitragsbemessungsgrenze zĂ€hlt, fĂŒgen Sie also statt des tatsĂ€chlichen Verdiensts diesen Grenzwert ein. Daraus ergeben sich maximal rund 2,2 mögliche Rentenpunkte fĂŒr 2022 (nach vorlĂ€ufigem Durchschnittsentgelt):

  • Westen: 84.600 Euro / 38.901 Euro = 2,18 Rentenpunkte
  • Osten: 81.000 Euro / 37.333 = 2,17 Rentenpunkte

Was ist die Höchstrente in Ost und West?

Die Höchstrente ist eigentlich nur ein rechnerisches Konstrukt, die in der RealitĂ€t fĂŒr kaum jemanden erreichbar ist. Denn dafĂŒr mĂŒssten Sie 45 Arbeitsjahre lang ein Gehalt oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Rentenversicherung verdient haben.

Grob gerechnet hÀtten Sie dann 99 Rentenpunkte erworben, wenn man die derzeit maximal möglichen 2,2 Rentenpunkte pro Jahr ansetzt. Das ergÀbe angesichts der aktuellen Rentenwerte eine monatliche Bruttohöchstrente von 3.385 Euro im Westen (99 x 34,19 Euro) und 3.314 Euro im Osten (99 x 33,47 Euro).

Diese BetrÀge entsprechen jedoch nicht der RealitÀt, da sich die Höhe der maximal möglichen Rentenpunkte pro Jahr im Laufe der Zeit Àndert. So lagen die höchstmöglichen Entgeltpunkte pro Jahr im Zeitraum bis 2002 nur in einer Spanne von 1,5 bis 1,9.

Nur geringer Prozentsatz der Rentner ĂŒber 2.400 Euro

So hat denn auch die Deutsche Rentenversicherung (DRV) ausgerechnet, dass ein Neurentner im Westen, der von 1977 bis 2022 entsprechende HöchstbeitrĂ€ge eingezahlt hat, ab dem 1. Januar 2022 eine monatliche Bruttorente von 2.962 Euro bekommen wĂŒrde – also deutlich weniger als die oben grob errechneten 3.385 Euro.

Aber auch dieser Betrag entspricht nicht der Rentenwirklichkeit. Laut DRV-Statistik bezogen im Jahr 2020 nur 1,2 Prozent der West-Rentner und 0,1 Prozent der West-Rentnerinnen mehr als 2.400 Euro an gesetzlicher Rente. DafĂŒr waren mindestens 44 Pflichtbeitragsjahre und mindestens 1,8 durchschnittliche Rentenpunkte pro Jahr nötig.

Wie viele Rentenpunkte sind normal?

Laut dem Rentenversicherungsbericht 2021 kamen mÀnnliche Rentner im Westen am 31. Dezember 2020 auf durchschnittlich 1,0432 Rentenpunkte pro Jahr, Frauen auf 0,7337. Im Osten erreichten MÀnner im Schnitt 0,9912 Rentenpunkte, Frauen 0,8199.

Multipliziert mit der entsprechenden durchschnittlichen Zahl an Beitragsjahren ergeben sich daraus folgende Gesamtrentenpunkte:

  • MĂ€nner im Westen: 42,35392 (bei 40,6 Beitragsjahren)
  • Frauen im Westen: 20,5436 (bei 28 Beitragsjahren)
  • MĂ€nner im Osten: 44,1084 (bei 44,5 Beitragsjahren)
  • Frauen im Osten: 34,02585 (bei 41,5 Beitragsjahren)

Sind 60 Rentenpunkte viel?

Wer 60 Rentenpunkte sammelt, kann ungefÀhr mit einer Rente von 2.000 Euro brutto im Monat rechnen. Das ist mit den oben genannten durchschnittlichen Beitragsjahren gar nicht so leicht zu schaffen.

Insofern können 60 Rentenpunkte durchaus als vergleichsweise viel gelten. Lesen Sie hier, wie viel Geld Sie verdienen mĂŒssten, um 60 Rentenpunkte zu erreichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
Rentenpunkte
Ratgeber Aktien










t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website