t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeGesundheitErnährung

So könnte Ihr Paleo-Ernährungsplan aussehen


So könnte Ihr Paleo-Ernährungsplan aussehen

hm (CF)

Aktualisiert am 28.07.2015Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Ein Salat aus Blattspinat, Erdbeeren und Avocado passt gut in die Paleo-Diät.Vergrößern des Bildes
Ein Salat aus Blattspinat, Erdbeeren und Avocado passt gut in die Paleo-Diät. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)

Die Steinzeitdiät verspricht eine gesunde Lebensweise mit gleichzeitiger Gewichtsabnahme. Doch wie sieht ein Paleo-Ernährungsplan konkret aus? Frühstück, Mittag-, Abendessen: Welche Gewohnheiten müssen Sie umstellen, welche können Sie beibehalten? Wir geben Antworten auf diese Fragen.

Prinzipien der Steinzeitdiät einhalten

Wenn Sie einen Paleo-Ernährungsplan erstellen möchten, ist es zunächst wichtig, die Vorgaben der Steinzeitdiät zu verinnerlichen. Nach Angaben von Felix Olschewski, dem Autor des Ernährungsratgebers "Urgeschmack Einstieg", sind Getreide, Hülsenfrüchte, Zucker und Pflanzenöle tabu.

Stattdessen wird bei der Steinzeitdiät auf Fleisch, Fisch und Eier gesetzt. Ergänzt wird die proteinreiche Kost mit Gemüse – insbesondere Salat – und Obst. Nüsse und Fett machen den Speiseplan komplett. Milchprodukte werden nach Möglichkeit vermieden, können den Paleo-Ernährungsplan aber ergänzen.

Paleo Ernährungsplan: Tipps für das Frühstück

Ohne Brot lässt sich die erste Mahlzeit des Tages schwer vorstellen, doch es gibt durchaus Alternativen zum klassischen Frühstück. Je nach Vorliebe können Eier zu einem Omelett, Spiegelei mit Speck oder Rührei mit Gemüse verarbeitet werden. Auch ein Müsli ist unter Verwendung von Nüssen und Kokosmilch schnell gemacht. Verfeinern Sie es mit Ihrem Lieblingsobst.

Mittagessen nach dem Paleo-Prinzip

Beim Mittagessen fällt der Verzicht auf Kohlenhydrate weniger ins Gewicht, denn Sie können stattdessen bei Fleisch, Fisch und Gemüse unbedenklich zugreifen. Beilagen wie Reis oder Nudeln gehören allerdings nicht auf den Teller – stattdessen gibt es einen Salat dazu. Egal ob klassischer Rinderbraten mit Rotkohl oder Hähnchen mit Karottensalat: Anhänger der Steinzeitdiät werden satt.

Wer auf Fleisch verzichten möchte, kann Kürbis oder Süßkartoffeln im Ofen backen, andere Gemüsesorten wie Auberginen und Tomaten braten oder zu einem Eintopf kochen.

Steinzeitdiät auch beim Abendessen

Abends wird beim Paleo-Ernährungsplan auf leichte Kost gesetzt. Grüne Salate mit Avocado oder ein fruchtiger Obstsalat mit Nüssen sind dabei schnell zubereitet. Für den größeren Hunger darf der Salat aber mit einer Fleischeinlage wie Pute ergänzt werden. Suppenfreunde können sich eine Karottensuppe mit Ingwer zubereiten. Letzterer sorgt für die nötige Sättigung.

Transparenzhinweis
  • Die Informationen ersetzen keine ärztliche Beratung und dürfen daher nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website