• Home
  • Gesundheit
  • Fitness
  • Muskelaufbau
  • Sarkoplasmatische Hypertrophie: Vergrößerung des Muskels


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLindner empört mit "Gratismentalität"Symbolbild für einen TextHier gibt es die höchsten ZinsenSymbolbild für einen TextFür Wechsel: DFB-Star kommt im PrivatjetSymbolbild für einen TextStarregisseur an Parkinson erkranktSymbolbild für einen TextARD-Serienstar macht Beziehung publikSymbolbild für ein Video93-jährige Oma surft FlugzeugSymbolbild für ein VideoBärenmama zerlegt AutoSymbolbild für einen TextLeipzig-Star: Wechsel zu Liga-KonkurrentSymbolbild für einen TextProzess gegen Fußball-Legende beginntSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextPolizei erschießt bewaffneten 16-JährigenSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar stellt Gerücht richtig

Sarkoplasmatische Hypertrophie: Vergrößerung des Muskels

ah (CF)

06.11.2013Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die sarkoplasmatische Hypertrophie bezeichnet eine Vergrößerung des Muskelquerschnitts durch gezieltes Training. Der Effekt wird durch eine Volumensteigerung des Zellplasmas erreicht. In ihm befinden sich die Muskelfasern.

Schneller Aufbau von Muskelmasse

Wenn Sie mit Gewichten trainieren, sollten Sie für ein möglichst effektives Training Ihre Ziele definieren. Wollen Sie zum Beispiel eine maximale Zunahme der Muskelmasse erreichen, sind andere Übungen erforderlich, als wenn Sie möglichst viel Kraft entfalten wollen.


Optimale Lebensmittel für den Muskelaufbau

Ausgewogene Ernährung
Steak
+7

Denn Muskelmasse und Kraft gehen nicht immer Hand in Hand. Wenn es in erster Linie um einen Zuwachs der Masse geht, dann lautet der Fachbegriff hierfür sarkoplasmatische Hypertrophie.

So werden die Muskelstrukturen dicker

Um das Volumen Ihrer Muskeln zu steigern, müssen Sie deren Dicke erhöhen. Das gelingt Ihnen, indem Sie mit gezielten Übungen für eine Vergrößerung im Zellplasma sorgen. Hierfür sind Isolationsübungen gut geeignet, mit denen Sie einzelne Muskeln ansprechen können.

Verwenden Sie eine Hantel und halten Sie den Muskel permanent unter Spannung. Der Arm sollte dabei allerdings nicht ganz durchgestreckt werden. Eine andere Möglichkeit: Isometrische Übungen, zum Beispiel Curls für den Bizeps oder Wandsitzen zum Trainieren der Beine.

Auch die Ernährung muss angepasst werden

Damit die sarkoplasmatische Hypertrophie auch wirklich gelingt, reichen die Übungen für die betreffenden Muskeln allein nicht aus. Flankierend sollten Sie auch Ihre Ernährung anpassen. Wichtig ist in erster Linie die ausreichende Versorgung mit Eiweiß. Außerdem sollten Sie durch die Nahrungszufuhr einen Kalorienüberschuss erzielen. Sie sollten also mehr Kalorien aufnehmen, als Sie durch Ihre normalen Aktivitäten und auch durch das Training verbrauchen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Beliebte Themen
Bizeps und Trizeps trainierenBrustmuskeln aufbauenEiweißpulver MuskelaufbauFaszienrolleFett verbrennenGanzkörpertraining ab 50Joggen gegen BauchfettKalorienverbrauch spazierenKreatin MuskelaufbauSchwimmen MuskelaufbauTägliches WorkoutUngleiche BrustmuskelV-Muskel trainierenWas bringt Proteinpulver?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website