HomeGesundheitFitnessFitnessvideos

Fitnesstraining: Mit diesem Stuhl-Workout regen Sie die Fettverbrennung an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU: Bundestagswahl in Berlin wiederholenSymbolbild für einen TextRussischer Boxchampion muss zum MilitärSymbolbild für einen TextBericht: RB-Star vor Wechsel zu ChelseaSymbolbild für ein VideoFinnland sperrt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextCharles III.: Münze vorgestelltSymbolbild für einen TextRKI: Infektionsdruck nimmt deutlich zuSymbolbild für einen TextGoogle stellt Dienst ein – RückzahlungenSymbolbild für einen TextPolizei sprengt Apotheken-FundSymbolbild für einen TextWiesn-Wirt beteiligt sich an SchlägereiSymbolbild für einen TextEx-Dschungelkönigin ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextHund beißt Mädchen ins GesichtSymbolbild für einen Watson Teaser"The Voice"-Show kurzzeitig unterbrochenSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Wie Sie Ihren ganzen Körper trainieren – mit einem Stuhl

Von t-online
Aktualisiert am 24.11.2020Lesedauer: 2 Min.
Effektives Training mit einem Stuhl als Trainingsgerät (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit einem Stuhl ein ganzes Workout gestalten? Ja das geht! Die Fitness-Experten Anne und Daniel zeigen fünf Übungen, die Ihren ganzen Körper trainieren.

Das Wichtigste im Überblick


  • Squats mit Step-Ups kombinieren
  • Dips mit Beinhebern
  • Stuhl als Stütze
  • Crunches für die Beinmuskulatur
  • Auch die Beine werden trainiert

Wer sich in Form bringen will, kann dies mit einfachem Fitness-Zubehör erledigen. Ein Thera-Band eignet sich dafür genauso wie eine Parkbank. Im Video sehen Sie, dass auch ein gewöhnlicher Stuhl Ihr Workout effektiver gestalten kann.

Bevor es mit dem Training losgeht

Bevor Sie mit dem Training starten ist eine Sache besonders wichtig: Verwenden Sie für das Training ein stabiles Sitzmöbel. Und stellen Sie zudem sicher, dass dieser auf seiner Unterlage nicht verrutscht.

Dann steht dem Training nach dem obligatorischen Aufwärmen nichts mehr im Weg.

Trainieren im Intervall

Die Serie von Anne und Daniel besteht aus fünf Übungen im Intervall 10/50. Das heißt 50 Sekunden Training folgt immer einer Ruhepause von zehn Sekunden.

Squats mit Step-Ups kombinieren

Die erste Übung besteht aus einer Kombination von einem Step-Up auf den Stuhl gefolgt von einem Squat auf dem Boden. Diese Übungen formen nicht nur einen knackigen Hintern, sondern regen auch noch die Fettverbrennung an.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Eines der Gaslecks in der Pipeline Nord Stream 2, fotografiert aus einem Flugzeug der schwedischen Küstenwache.
Tiefe Beunruhigung, Hektik – und eine Ahnung

Beachten Sie bei der Übung folgende Punkte:

  • Achten Sie bei den Squats unbedingt auf einen geradem Rücken.
  • iehen Sie bei den Steps unbedingt das Knie richtig hoch.
  • Wer möchte, kann nach dem Step-Up auf den Stuhl noch einen Hopser ausführen. Dann wird auch noch zusätzlich die Wadenmuskulatur beansprucht.

Dips mit Beinhebern

Die zweite Übung besteht aus Dips zusammen mit Beinhebern. Dazu stützen Sie sich mit den Händen nach hinten auf den Stuhl ab. Die Übung kann erschwert werden, wenn Sie sich mit den Füßen weiter vom Stuhl entfernen.

Stuhl als Stütze

Bei der dritten Übung wird der Stuhl lediglich als Stütze verwendet. Während Sie sich mit der Hand am Stuhl abstützen, bewegen Sie das äußere Bein nach vorne und anschließend zur Seite. Wichtig ist, dass Sie in dem Intervall nicht auf dem Boden auftreten. Nach der Hälfte der Zeit wechseln Sie die Position am Stuhl und trainieren das andere Bein.

Das ist eine sehr gute Übung für die komplette Rumpfmuskulatur.

Crunches für die Beinmuskulatur

Bei der vierten Übung geht es um die Bauchmuskulatur. Dazu absolvieren Sie Crunches. Begeben Sie sich auf den Boden und legen Sie die Füße auf den Stuhl. Anschließend führen Sie die Crunches durch. Achten Sie unbedingt darauf, dass die Lendenwirbel während der Übung am Boden bleiben.

Auch die Beine werden trainiert

Bei der letzten Übung trainieren Sie die Beine. Dazu einfach nur hinsetzten und wieder aufstehen. Wer es schwerer mag, hebt ein Bein und setzt sich. Anschließend das andere Bein heben und wieder aufstehen.

Damit ist die Trainingseinheit aus den fünf Übungen beendet. Wer sich nun noch weiter verausgaben will, wiederholt die Serie noch ein oder zwei Mal.

Die genaue Anleitung zu den Übungen finden Sie hier im Video.

Anne und Daniel posten auf Youtube regelmäßig Videos in ihrem Kanal "Bodykiss". Hier gibt es weitere HiiT-Workouts sowie Ernährungstipps.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Beliebte Themen
Bizeps und Trizeps trainierenBrustmuskeln aufbauenEiweißpulver MuskelaufbauFaszienrolleFett verbrennenGanzkörpertraining ab 50Joggen gegen BauchfettKalorienverbrauch spazierenKreatin MuskelaufbauSchwimmen MuskelaufbauTägliches WorkoutUngleiche BrustmuskelV-Muskel trainierenWas bringt Proteinpulver?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website