Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitHeilmittel

Rückruf von Mucosolvan-Lutschpastillen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextFehler in Werbung sorgt für LacherSymbolbild für einen TextHertha: BL-Legende bringt sich in PositionSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextSeniorin mit vier Promille im Auto erwischtSymbolbild für einen TextDrohnenangriff auf Militäranlage im IranSymbolbild für einen TextSmart erfasst Fußgänger frontal – totSymbolbild für einen TextBärengesicht auf dem Mars entdeckt
Ski alpin: Reihenweise Ausfälle in Cortina
Symbolbild für einen Text15-Jährige seit einer Woche vermisstSymbolbild für einen TextNach Jagd durch Europa: Mert A. verhaftetSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Jurorin als "Stute" im TV bezeichnetSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Rückruf von Mucosolvan-Lutschpastillen

Von t-online, cch

21.06.2017Lesedauer: 1 Min.
Es gibt einen neuen Rückruf eines Medikaments: Patienten sollten bestimmte Chargen der Lutschpastillen von Mucosolvan besser nicht verwenden.
Es gibt einen neuen Rückruf eines Medikaments: Patienten sollten bestimmte Chargen der Lutschpastillen von Mucosolvan besser nicht verwenden. (Quelle: Symbolbild/artisteer/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co.KG und Sanofi-Aventis Deutschland GmbH rufen einige Chargen des Medikaments Mucosolvan-Lutschpastillen zurück.

Mucosolvan: Welche Chargen vom Rückruf betroffen sind

Bei Stabilitätsuntersuchungen wurden Abweichungen beim Gehalt des Wirkstoffes Ambroxolhydrochlorid festgestellt. Das teilt das Unternehmen mit. Von dem Rückruf betroffen sind die Mucosolvan Lutschpastillen 15 mg (Pharmazentralnummer: 08648479 und 11283001) mit folgenden Chargennummern:

  • 20-Stück-Packung: 2014045 bis 2014050, 2014053, 2014054, 2015001 bis 2015011, 2015014 bis 2015016, 2015024 bis 2015027, 2015029, 2015031 bis 2015033, 2016002, 2016004 bis 2016007, 2016009 bis 2016012, 2016017 bis 2016019, 2016023, 2016024
  • 40-Stück-Packung: 2015020 bis 2015023, 2015030, 2016003
Bestimmte Chargen von Mucosolvan werden zurückgerufen.
Bestimmte Chargen von Mucosolvan werden zurückgerufen. (Quelle: Sanofi/Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG)

Apotheken können die betroffenen Chargen an das Unternehmen zurücksenden. Patienten haben derzeit nicht die Möglichkeit, das Medikament zurückzugeben, teilt Sanofi-Aventis mit.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Welche Tees ein Gesundheitsrisiko bergen können
Von Christiane Braunsdorf
Rückruf
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website