• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Bauchschmerzen
  • Bauchschmerzen in der Schwangerschaft: Ganz normal?


Nachrichten
Ratgeber-Artikel

FĂŒr diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfĂ€ltig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Bauchschmerzen in der Schwangerschaft

wp (CF)

Aktualisiert am 10.09.2014Lesedauer: 2 Min.
Bauchschmerzen in der Schwangerschaft können unangenehm sein
Bauchschmerzen in der Schwangerschaft können unangenehm sein (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild fĂŒr einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild fĂŒr einen TextFlughafen Frankfurt verhĂ€ngt Tier-EmbargoSymbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextÖsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild fĂŒr einen TextBundesligist schlĂ€gt auf Transfermarkt zuSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Viele werdende MĂŒtter klagen ĂŒber Bauchschmerzen in der Schwangerschaft. Oft schwingt dabei die Sorge mit, dass mit dem Baby etwas nicht in Ordnung ist und dass KrĂ€mpfe ein Anzeichen fĂŒr Komplikationen sein könnten. In der Regel bieten sie jedoch keinen Grund zur Sorge, da sie in einem gewissen Rahmen ganz normal sind.

Ganz normal: Ursachen von KrÀmpfen im Unterleib

Es gibt zahlreiche GrĂŒnde, warum Bauchschmerzen in der Schwangerschaft auftreten können. Als werdende Mutter mĂŒssen Sie bedenken: Ihr Körper verĂ€ndert sich und bereitet sich darauf vor, dass in Ihrem Bauch ein Baby heranwĂ€chst. Schon mit der Einnistung der Eizelle beginnt ein Prozess, der sich im ganzen Körper spĂŒren lĂ€sst. Mit der Zeit passt sich zudem die GebĂ€rmutter den neuen UmstĂ€nden an, und die umliegenden Organe, Muskeln und BĂ€nder werden intensiver mit Blut versorgt. Auf diese Weise können sie gedehnt werden, wodurch die GebĂ€rmutter geschĂŒtzt wird. Mit der Zeit wĂ€chst zudem das Baby und fĂ€ngt an zu treten, was ebenfalls Schmerzen in der Bauchgegend verursachen kann und ganz normal ist.

Was bei Bauchschmerzen in der Schwangerschaft hilft


10 Lebensmittel, die Bauchschmerzen verursachen können

Bohnen können zu BlĂ€hungen und BauchkrĂ€mpfen fĂŒhren
Brokkoli kann Verdauungsprobleme hervorrufen
+8

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Bundesregierung rÀt zum Kauf von Notstromaggregaten
Heizkraftwerk Nord der Stadtwerke MĂŒnchen, 21. Juni 2022


Normalerweise lassen sich solche KrĂ€mpfe im Unterleib mit einfachen Mitteln lindern: Schon durch einen Wechsel der Haltung können Sie die Bauchschmerzen abmildern. Legen Sie sich beispielsweise auf die Seite oder lagern Sie die FĂŒĂŸe hoch. Hilfreich können auch ein warmes Bad, WĂ€rmflaschen oder ein angewĂ€rmtes Getreidekissen sein. Es gibt jedoch Alarmsignale, auf die Sie unbedingt achten sollten. Selbst wenn Bauchschmerzen in der Schwangerschaft in der Regel harmlos sind, können sie auch ein Warnzeichen fĂŒr ernsthafte Komplikationen sein – und darauf hindeuten, dass etwas mit dem Baby nicht in Ordnung ist.

Wann Sie zum Arzt gehen sollten

Bei lĂ€nger anhaltenden oder gar zunehmenden Bauchschmerzen in der Schwangerschaft sollten Sie unbedingt einen Arzt oder Ihre Hebamme kontaktieren – spĂ€testens dann, wenn zusammen mit den KrĂ€mpfen noch Symptome wie etwa Fieber oder SchĂŒttelfrost auftreten. Auch Schmerzen beim Wasserlassen, Übelkeit oder gar Blutungen sind ein Anzeichen dafĂŒr, dass der Gesundheitszustand ĂŒberprĂŒft werden sollte.

Die möglichen Ursachen solcher Beschwerden sind vielfĂ€ltig: Beispielsweise könnte die Schwangerschaft gutartige GeschwĂŒlste in der GebĂ€rmutter, sogenannte Myome, hervorgerufen haben. Doch auch eine BlinddarmentzĂŒndung, Nierensteine oder eine einfache BlasenentzĂŒndung können sich wie KrĂ€mpfe anfĂŒhlen. In manchen FĂ€llen, gerade in den ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft, können starke Schmerzen aber auch ein Anzeichen fĂŒr eine Schwangerschaft außerhalb des Uterus oder eine mögliche Fehlgeburt sein.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
A
AnalthromboseAtheromAugenzuckenAffenpocken
















t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website