Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome >

Myom in der Schwangerschaft: Mögliche Wechselwirkungen

Individuelle Behandlung  

Myom in der Schwangerschaft: Mögliche Wechselwirkungen

08.10.2015, 13:17 Uhr | om (CF)

Myom in der Schwangerschaft: Mögliche Wechselwirkungen. Ob und wie ein Myom behandelt wird, ist individuell sehr unterschiedlich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ob und wie ein Myom behandelt wird, ist individuell sehr unterschiedlich. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Geschwulst an der Gebärmutter ist nie eine angenehme Vorstellung – aber wie verhält es sich mit einem Myom in der Schwangerschaft? Sollte es entfernt werden? Und kann eine Frau, die bereits eine solche Wucherung hat, überhaupt schwanger werden?

Myom in der Schwangerschaft: Komplikationen möglich

Ein Myom in der Schwangerschaft stellt unter Umständen ein Gesundheitsrisiko für die werdende Mutter dar: Der Hormonhaushalt ist in dieser Zeit verändert, dadurch wachsen Myome schneller als sonst. Mögliche Komplikationen sind vorzeitige Wehen oder sogar eine Fehlgeburt. Dennoch sollte ein Myom in der Schwangerschaft nicht unbedingt entfernt werden – da in dieser Zeit die Gebärmutter besonders stark durchblutet ist, kann sie anschließend nur schwer genäht werden. Auch bilden sich Myome häufig im letzten Teil der Schwangerschaft von selbst wieder zurück.

Größe entscheidend beim Myom in der Schwangerschaft

Ein Myom kann das Einnisten eines Embryos in die Gebärmutter verhindern – muss es aber nicht. Ob die Geschwulst die Fruchtbarkeit der betroffenen Frau beeinträchtigt, hängt einerseits von der Position, andererseits von der Größe ab.

Myome, die an der Außenseite der Gebärmutter liegen, beeinflussen die Schwangerschaft meist nicht. Angaben des Universitätsklinikums Heidelberg zufolge sollten nur sehr große Myome, die rund sieben bis acht Zentimeter Durchmesser erreichen, entfernt werden, um Komplikationen vorzubeugen.

Ein Myom kann einem Kinderwunsch entgegenstehen

Wucherungen in der Gebärmutterwand beeinflussen die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft meist erst ab einem Durchmesser von rund vier Zentimetern. Wächst das Myom dagegen in die Gebärmutterhöhle hinein, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass der Kinderwunsch der betroffenen Frau ohne entsprechende Maßnahmen unerfüllt bleibt – und das unabhängig von seiner Größe.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe