Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Rückenschmerzen >

Hausmittel: Wirksam bei Rückenschmerzen?

Rückenschmerzen  

Hausmittel: Wirksam bei Rückenschmerzen?

12.12.2013, 14:37 Uhr | bp (CF)

Bei Rückenschmerzen gibt es gute Alternativen zu Schmerzmitteln und Spritzen. Mit einfachen Hausmitteln lassen sich viele Beschwerden in den Griff bekommen. Und auch vorbeugend können Sie einiges tun.

Kleine Hausmittel mit großer Wirkung

Es gibt viele verschiedene Arten von Rückenschmerzen, die jeweils andere Behandlungsmethoden erfordern. In den weitaus meisten Fällen gibt es keine körperlichen Veränderungen als Ursache, sondern verspannte Muskeln lösen die Beschwerden aus. Wenn es gelingt, die Verkrampfungen zu lösen und die Muskeln zu entspannen, verschwinden oft auch die Rückenschmerzen. Dieses Ziel lässt sich nicht nur mit Schmerzmitteln aus der Apotheke oder einer Spritze vom Arzt erreichen, sondern auch auf sanfte Weise mithilfe von Hausmitteln.

Oftmals helfen schon Ruhe und Wärme, zum Beispiel durch eine Wärmflasche, eine durchblutungsfördernde Salbe oder ein antirheumatisches Pflaster. Auch eine zusätzliche Decke oder eine Rotlichtlampe können Linderung bringen.

Vom Vollbad bis zum Kirschkernkissen

Zu den klassischen Hausmitteln gegen Rückenschmerzen gehören ein entspannendes Vollbad in etwa 36 Grad warmem Wasser oder ein Solebad. Dieses sollte 37 Grad warm sein und etwa 20 Minuten dauern. Die wichtigste Zutat sind etwa fünf Kilogramm Salz je Badewanne. Ein Kissen mit einer Füllung aus Kirschkernen, Dinkel, Roggen oder Hirse kann im Backofen oder in der Mikrowelle erwärmt werden.

Auf die schmerzenden Stellen im Rücken und Nacken aufgelegt, entfaltet das Kissen seine heilende Wirkung. Gut geeignet sind außerdem Fango- oder Moorpackungen, die es im Handel zu kaufen gibt.

Bewegung ist die beste Vorbeugung

Die besten Rückenschmerzen sind natürlich solche, die gar nicht erst entstehen. Auch im Bereich der Vorbeugung gibt es so manches gute Hausmittel. Ein rückenschonendes Verhalten im Alltag und ausreichend Bewegung halten die Muskulatur des Rückens geschmeidig.

Regelmäßiges Sporttreiben wirkt wahre Wunder. Wer dazu keine Lust hat, kann seinem Körper und insbesondere seinem Rücken auch mit gelegentlichen Spaziergängen etwas Gutes tun.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Nur dieses Wochenende versandkostenfrei bestellen!
Code: GRATISVERSAND19 bei MADELEINE

shopping-portal