Arztbesuch notwendig  

Lues-Diagnostik: So wird Syphilis getestet

30.09.2014, 13:52 Uhr | uc (CF)

Lues-Diagnostik: So wird Syphilis getestet. Bei Verdacht auf Syphilis sollte umgehend der Hausarzt aufgesucht werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bei Verdacht auf Syphilis sollte umgehend der Hausarzt aufgesucht werden (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Treten erste Symptome einer Syphilis-Erkrankung auf – zum Beispiel Hautveränderungen im Genitalbereich – ist eine Lues-Diagnostik der entscheidende Schritt, um im Anschluss eine Therapie in die Wege zu leiten. Welche Tests Betroffene beim ersten Arztbesuch erwarten, erfahren Sie hier.

Arztbesuch und erste Untersuchungen

Bei Verdacht auf Syphilis sollten Betroffene umgehend ihren Hausarzt aufsuchen. Dieser wird sie – bei entsprechenden Anzeichen – an einen auf Haut- und Geschlechtskrankheiten spezialisierten Facharzt überweisen.

Um sich ein Bild von der Symptomatik sowie bisherigen Erkrankungen zu machen, wird der Spezialist eine körperliche Untersuchung vornehmen, so die "Apotheken Umschau".

Weisen Symptome, beispielsweise Veränderungen der Haut oder gar nässende Wunden im Genitalbereich, auf eine Syphilis hin, wird der Arzt eine Probe entnehmen und diese unter dem Mikroskop auf Syphilis-Erreger untersuchen. Ist der Test positiv, ist eine Erkrankung wahrscheinlich.

Blutuntersuchung als nächster Schritt

Auch eine Untersuchung des Blutes, als TPPA- oder TPHA-Test bezeichnet, kann Sicherheit bei Verdacht auf Syphilis bringen: Weist dieses bereits entsprechende Antikörper gegen den Erreger auf, deutet dies ebenfalls auf eine Erkrankung hin. Für eine gesicherte Lues-Diagnostik bedarf es allerdings auch nach Nachweis von Abwehrstoffen im Blut eines Bestätigungstestes.

Lues-Diagnostik: Testergebnisse auswerten

Erhärtet sich nach Auswertung der Bluttests der Verdacht auf Syphilis, handelt es sich auch dabei nicht um einen akuten Befund – auch eine frühere, inaktive Infektion ist möglich. Weitere Blutuntersuchungen, die Aufschluss über die Krankheitsaktivität geben, sind ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer gesicherten Lues-Diagnostik.

Wird ein fortgeschrittenes Krankheitsstadium vermutet, kann ein Test des Nervenwassers darüber hinaus zeigen, inwieweit auch das zentrale Nervensystem von der Krankheit betroffen ist. Dafür entnimmt der Arzt aus dem Rückenmark etwas Nervenwasser und untersucht dieses auf Anzeichen einer Entzündung und im Hinblick auf krankheitsspezifische Antikörper.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Krankheiten & Symptome > Geschlechtskrankheiten

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe