Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenEnergie

Slowcooker und Elektroherd - Tipps zum Energiesparen


Slowcooker und Elektroherd: Tipps zum Energiesparen

bp (CF)

05.07.2011Lesedauer: 1 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchwerer Unfall – Bundesstraße gesperrtSymbolbild für einen TextPutin: Gefahr eines Atomkriegs wächstSymbolbild für einen TextArbeiter stirbt bei Unfall in WM-QuartierSymbolbild für einen TextSchuhbeck: Nächster Laden schließt Symbolbild für einen TextDas ist die Ehefrau von Markus LanzSymbolbild für einen TextPerus Präsident Castillo festgenommenSymbolbild für einen TextÜberfall auf Juwelier mit Axt und PistoleSymbolbild für ein VideoKoffer-Eklat an FlughafenSymbolbild für einen TextAktivisten über Weihnachten in GewahrsamSymbolbild für einen TextWM-Aus für deutschen SchiedsrichterSymbolbild für einen TextKiKa-Moderator wurde rausgeworfenSymbolbild für einen TextMann tötet Frau in Wohnhaus und stirbtSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star: Neues Video wirft Fragen auf
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Vergleichen Sie vor einer Neuanschaffung von Küchengeräten die Energiebilanz. Die Frage, ob Sie sich für einen Slowcooker oder einen Elektroherd entscheiden, kann für das eigene Sparverhalten bedeutend sein. Zuderm bestehen deutlichee Unterschiede im CO2-Ausstoß.

Sparen Sie Energie mit einem Slowcooker

Für viele Gerichte ist ein Slowcooker wesentlich besser geeignet als ein Elektroherd. Anhand Ihres eigenen Kochverhaltens sollten Sie überprüfen, inwieweit sich welches Gerät besser für Sie eignet. Sofern Sie Speisen über mehrere Stunden kochen lassen, ist es ratsam zu einem Slowcooker zu greifen. Bei dieser Kochart sollten Sie jedoch beachten, den Deckel nicht zu häufig vom Topf zu heben, denn dabei geht Energie verloren. Wenn Sie generell wenig Zeit für das Kochen haben und lediglich kalte Speisen erwärmen möchten, sollten Sie indes eher zu einem Gas- oder Elektroherd greifen.

Elektroherde haben einen hohen Energieverbrauch

Im Gegensatz zu Slowcooker und Gasherd, stößt der Elektroherd besonders viel CO2-Emission aus. Das bedeutet für Sie, dass er die meiste Energie verbraucht und der Umwelt damit deutlich schadet. Besonders sparsam im Energieverbrauch ist ein Gasherd, doch auch der Slowcooker schneidet bei der Energiebilanz gut ab. Wesentlich ist jedoch, dass Sie sich stets an die Bedienungsanleitung des jeweiligen Geräts halten, damit nicht unnötig mehr Energie verbraucht werden muss. Analysieren Sie also erst Ihr Kochverhalten und vergleichen Sie die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Geräte, bevor Sie einen Kauf tätigen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ölpreisdeckel: Das sind die Folgen für Heizölkunden
Von Nils Katzur
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
CO2

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website