Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten > Pflanzen > Sommer >

Inkalilie pflanzen: Standort und Pflege für die Staude

...

Blumen  

Inkalilie pflanzen: Standort und Pflege für die Staude

30.09.2013, 10:10 Uhr | ng (CF)

Dank ihrer zarten, exotisch gestreiften Blüten ist die Zwiebelblume aus Südamerika ein echter Hingucker in deutschen Gärten. Wer die Inkalilie pflanzen will, muss allerdings etwas Geduld aufbringen: Weil die Wurzeln sehr empfindlich sind, kann es drei bis vier Jahre dauern, bis sie anwachsen. Mit der richtigen Pflege können Sie diese Zeit verkürzen.

Inkalilie pflanzen: Standort sollte geschützt sein

Zwar bevorzugt die Zwiebelblume sonnige Standorte, Sie können aber auch im Halbschatten eine Inkalilie pflanzen. Egal ob im Beet oder im Kübel: Wichtig ist vor allem, dass die Pflanze weder der Mittagssonne noch zu starkem Wind ausgesetzt ist.

Ein geschützter warmer Platz, zum Beispiel an einer Mauer oder in einer Nische, bietet die besten Bedingungen, unter denen Sie die Inkalilie pflanzen können. Die Blume bevorzugt humusreichen Sandboden. Am besten reichern Sie diesen mit feinem Kies an, um ihn durchlässiger zu machen.

Tipps zur Pflege der Zwiebelblume

Die Pflege der Inkalilie gestaltet sich etwas aufwändiger als die anderer Zwiebelblumen. Ihr Wasserbedarf orientiert sich an den Wetterbedingungen. Bei viel Sonne oder Wind sollten Sie die Pflanze häufiger gießen, bei kühlen Temperaturen seltener. Vermeiden Sie stehende Nässe ebenso wie ein völliges Austrocknen der Erde. Düngen sollten Sie die Inkalilie einmal wöchentlich mit Flüssigdünger oder Düngestäbchen.

Auch ein Rückschnitt gehört zu den notwendigen Pflegemaßnahmen: Nach der Blüte oder zu Frühlingsbeginn sollten Sie die Triebe deutlich zurückschneiden. Insbesondere in den ersten Jahren nach dem Anpflanzen sollten Sie zudem die frostanfälligen Wurzeln mit einer dicken Laubschicht abdecken, sobald die Temperaturen unter den Gefrierpunkt fallen. Alternativ können Sie die Inkalilie überwintern, indem Sie die Blumenzwiebeln ausgraben und in einem trockenen Kellerraum lagern. 

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018