Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Garten >

12,7 Millionen Vogelbrutpaare in Deutschland weniger

Folgt auf das Insekten- ein Vogelsterben?  

12,7 Millionen Vogelbrutpaare in Deutschland weniger

02.10.2018, 14:02 Uhr | dpa, jb, t-online.de

12,7 Millionen Vogelbrutpaare in Deutschland weniger. Buchfink (Quelle: dpa/Felix Kästle)

Ein männlicher Buchfink (Fringilla coelebs) sitzt in Fischbach (Baden-Württemberg) am Bodensee auf einer Wiese. (Quelle: Felix Kästle/dpa)

Die Zahl der Insekten ist um bis zu 80 Prozent zurückgegangen. Dies hat nicht nur verheerende Folgen für die Landwirtschaft, sondern auch für die Pflanzen- und Tierwelt. Ein dramatisches Vogelsterben droht.

Die Zahl der Vögel in Deutschland geht nach Berechnungen des Naturschutzbundes (Nabu) deutlich zurück. Binnen zwölf Jahren seien 12,7 Millionen Brutpaare verloren gegangen, erklärte Nabu-Vogelschutzexperte Lars Lachmann. Das sei ein Minus von 15 Prozent. Lachmann wertete den Angaben zufolge Bestandsdaten der Jahre 1998 bis 2009 aus, die die Bundesregierung 2013 an die EU meldete. Bislang hätten jedoch die Entwicklungen bei einzelnen Arten, wie beispielsweise Amseln und Kohlmeisen, im Fokus gestanden – und nicht die Summe. Neuere Zahlen werden erst 2019 erwartet.

Für den Rückgang macht der Nabu vor allem intensive Landwirtschaft verantwortlich. Man müsse man "von einem regelrechten Vogelsterben sprechen". Besonders stark seien "Allerweltsvögel" betroffen, die in der Agrarlandschaft keine Überlebensmöglichkeiten mehr fänden: allen voran Stare, aber auch Haussperlinge, Wintergoldhähnchen und Buchfinken.

Keine Insekten – keine Vögel

Eine kürzlich veröffentlichte Studie untermauert auch den Rückgang bei Insekten in Deutschland um bis zu 80 Prozent. "Ein direkter Zusammenhang mit dem Vogelrückgang ist sehr wahrscheinlich, denn fast alle betroffenen Arten füttern zumindest ihre Jungen mit Insekten", erklärte Lachmann.

Im Frühjahr hatte die Bundesregierung auf Anfrage der Grünen Zahlen zur Lage in landwirtschaftlichen Gebieten in der EU zusammengetragen: Demnach hat sich die Zahl an Vogelbrutpaaren dort zwischen 1980 und 2010 um 300 Millionen verringert, ein Minus von 57 Prozent.

NABU: 12,7 Millionen Vogelbrutpaare in Deutschland verloren (Quelle: obs/NABU)Drastischer Vogelschwund in Deutschland. (Quelle: obs/NABU)

Das können Sie tun

Hobbygärtner und Tierfreunde sollten nun allerdings nicht beginnen, den Gartenvögeln massenhaft Nahrung anzubieten. Wichtiger sei es, so der Nabu gegenüber t-online.de, die Ursache zu bekämpfen. Damit wird auch dem Insektensterben sowie möglichen Ernteausfällen vorgebeugt.

Hobbygärtner sollten für den "Erhalt von Strukturen, wie Hecken, Gebüsch aus heimischen Pflanzenarten, die frucht- und samentragend sind", sorgen, so der Verein. Auch eine insekten- sowie vogelfreundliche Gestaltung des Gartens oder des Balkons sind mögliche Maßnahmen. Dies sei sinnvoller und nachhaltiger als die Zufütterung von Vögeln mit Samen, Körnern oder Nüssen. 

Weiterhin können Sie sich bei Ihrem Vermieter oder Ihrer Kommune für eine tierfreundliche Garten- und Fassadengestaltung einsetzen; und auf den Einsatz von Pestiziden verzichten.

Sollten Sie Vögel in einem sehr kalten und eisigen Winter bei der Nahrungssuche unterstützen, setzen Sie am besten auf hochwertiges Futter, das die Tiere vertragen und ihnen entsprechende Nährstoffe liefert. Das Füttern von Brot sowie Essensresten könnte für Vögel – auch Enten und Schwäne – tödliche Folgen haben. Wichtig ist stattdessen "ein ausreichender Anteil an tierischem Eiweiß", so der Nabu.

Wie Sie mit einer Vogeltränke Vögel in Ihrem Garten etwas Gutes tun können, erfahren Sie hier.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal