Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Kickstarter-Wahnsinn: Über 40.000 Dollar für einen Kartoffelsalat

 (Quelle: t-online.de)

Geniale Kickstarter-Aktion  

Der Zigtausend-Dollar-Kartoffelsalat

10.07.2014, 13:59 Uhr | fwe, t-online.de

Zack "Danger" Brown wollte einfach nur einen Kartoffelsalat machen - das erste Mal in seinem Leben. Er ist großer Fan der Kaltspeise, hat aber noch nie einen selbst zubereitet. Also fragte er auf der Crowdfunding-Seite Kickstarter.com nach zehn Dollar, um seinen Traum vom eigenen Kartoffelsalat zu finanzieren. Brown rechnete nicht wirklich mit Erfolg, aber mit einem rechnete er noch viel weniger: Dass er für sein Projekt bis Dienstag innerhalb von vier Tagen unglaubliche 38.000 Dollar zusammenbekommen würde!

Amerikaner finanziert 38.000-Dollar-Kartoffelsalat auf Kickstarter (Quelle: kickstarter.com / Zack Danger Brown)38.000 Dollar für Kartoffelsalat: Zack Danger Brown wird eine wirklich große Portion zaubern müssen. (Quelle: kickstarter.com / Zack Danger Brown)

Momentan sammelt Brown auf Kickstarter etwa 1.000 zusätzliche Dollar pro Stunde ein. Alle Stretch-Goals, die er festgelegt hat, waren innerhalb von wenigen Stunden erreicht - das ambitionierteste lag bei "gerade einmal" 3.000 Dollar. Dafür wollte "Danger" eine große Halle anmieten und alle seine Unterstützer zu einer großen Kartoffelsalat-Party einladen. Mittlerweile hat er das 13-fache erreicht. Am Donnerstagmorgen lag die Summe bei über 46.000 US-Dollar. Ein Ende des Summenwahnsinns ist noch nicht in Sicht.

Was Brown mit dem Geld plant, ist derzeit noch nicht bekannt. Wir wissen aber bereits, was Unterstützer ab bestimmten gespendeten Summen erhalten werden: Fanartikel, vom Hut über T-Shirts bis hin zu Rezeptbüchern. Da die Finanzierung der Aktion als gesichert angesehen werden kann, dürften also auch die Straßen allzu bald voll von kartoffelsalatigen Utensilien sein.

Dill muss sein!

Auch wenn Brown nach wie vor noch keine Ahnung hat, nach welchem Rezept er letztlich seinen Kartoffelsalat zubereiten wird - Dill kommt auf jeden Fall mit rein. Man muss eben Prioritäten setzen!

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019