Sie sind hier: Home > Panorama > Buntes >

Ikea kurios: Diese irren Produktnamen sind tatsächlich echt!!

 (Quelle: t-online.de)

Schwedisch für Möbel-Schrauber: Diese irren Produktnamen sind tatsächlich echt!!

28.01.2015, 14:59 Uhr | t-online.de

Ikea kurios: Diese irren Produktnamen sind tatsächlich echt!!.  (Quelle: allaboutevelyn/CC BY-ND 2.0)

(Quelle: allaboutevelyn/CC BY-ND 2.0)

Ein Bett namens "Gutvik", eine Vase, die Ikea "Kagge" nennt? Was soll das denn heißen? Ikea-Besuche bringen nicht selten zum Schmunzeln. Der Grund dafür sind die zahlreichen lustigen Namen, die der Schwedenkonzern anstelle von Produktnummern vergibt. Warum machen die das?

140 Redakteure im Einsatz für unsere Fans:
Jetzt "Gefällt mir" klicken!

t-online.de auf Facebook.

 (Quelle: ikea.de) (Quelle: ikea.de)

Weltsprache Schwedisch – nicht nur für Komiker

Ikea ist in allen Dingen ein bisschen anders – vor allem ein bisschen schwedisch. Das komplette Sortiment trägt anstelle langweiliger Kennziffern leicht zu merkende Namen. Extra dafür abbestellte Mitarbeiter kümmern sich um die griffige Auswahl, die Namensfindung ist hervorragend strukturiert, jedes Sortiment hat sein eigenes Themenfeld. So verleiht Ikea den populären Möbelstücken wie Polstermöbeln oder Bücherregalen grundsätzlich schwedische Ortsnamen. Teppiche erhalten hingegen dänische und alle Esstische finnische Namen. Und es wird noch konkreter, denn bei vielen Kategorien stimmt – zumindest auf Schwedisch – der thematische Bezug. Artikel für das Badezimmer sind nach skandinavischen Flüssen und Seen benannt. Gardinen samt Zubehör sind an geometrischen Bezeichnungen zu erkennen. Küchengeräte sind derweil die Spitzenreiter, was das Verständnis betrifft. "Burken" heißt schlicht Dose – das klingt nicht nur funktional und seriös, das ist es auch.

Aufpassen, aufpassen: Ohne Übersetzung um die Welt

Wo die meisten skandinavischen Titel beim Käufer schnell eine Pippi-Langstrumpf-Idylle hervorrufen, strapazieren andere die Phantasie im eher negativen Sinne. Und das in jedem der 26 Länder, in denen Ikea Filialen unterhält. Der Klassiker aller Sprachspiele ist unvermeidlich: Was in der einen Sprache lustig oder kreativ daherkommt, zielt in einer anderen gepflegt unter die Gürtellinie oder klingt einfach nach Karneval, wie der Teppich "Lappljung", der zwar irgendwas mit Skandinaviern zu schaffen hat, aber nicht aus Menschenhaut gefertigt wurde. Ganz ähnlich die ein wenig irritierende Schöpfung "Dokument" für eines der praktischsten und zugleich nebensächlichsten Accessoires: den Mülleimer.

 (Quelle: midorisyu/CC BY 2.0) (Quelle: midorisyu/CC BY 2.0)


Wo die Möbel Namen haben: Ikea und die Sprachbarriere

  • Warum nicht obszön? Ikea kann zwar nichts dafür, aber auf Deutsch entfalten die Möbelnamen ganz spezielle Potenziale. Manche passen zumindest oberflächlich zum Thema, andere lassen gleich auf eine Art Bedienungsanleitung schließen. Erst die Übersetzung zeigt die ganze Wahrheit – Sinn und Verstand inklusive.
  • Na dann gute Nacht! Bei der Aussprache des Kinderbettmodels "Gutvik" solltet Ihr besser nuscheln. Werden die Konsonanten zu scharf ausgesprochen, könnte das eventuell für Missverständnisse sorgen. Aber Entwarnung! Die bizarre Namensgebung ist nichts weiter als ein norwegischer Ortsname und wird ganz harmlos "Güdwik" ausgesprochen.
  • Sie besteht wirklich aus Glas! Und stammt aus mundgeblasener Herstellung. Daher auch der charmante Artikelname „Kagge“, eine naheliegende Assoziation. Heißt übersetzt lediglich "Fass".
  • Der WC-Reiniger zum Aufhängen – oder so ähnlich. Auf jeden Fall unverzichtbar für Chemiebaukasten-Liebhaber und Extrem-Putzer. Die Hängekonstruktion überzeugt mitsamt LED-Leuchtmittel, der Name eher nicht: "Klor" – im Deutschen bekannt als "Chlor". Dafür riecht es jetzt nicht mehr so im Wohnzimmer.
  • Vielleicht die schönste aller Namen-Konfusionen: "Lustifik". Für Interessierte an einer Hutablage vielleicht ein Ratschlag, wie die Zeit nach der erfolgreichen Installation verbracht werden könnte. Die Übersetzung ist völlig unbekannt, vermutlich gibt es keine.

Irgendwie komisch, aber auch lustig! Warum erfindet Ikea seine Möbelnamen nicht für jedes Land neu?

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe