Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenEssen & TrinkenEinkaufen

Rezepte unter vier, drei und zwei Euro | Günstig kochen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Babylon Berlin"-Star ist totSymbolbild für einen TextFußball-Legende Pelé im KrankenhausSymbolbild für einen TextBriefbombe in ukrainischer BotschaftSymbolbild für einen TextEx-Radprofi von Lkw überfahrenSymbolbild für einen TextWM: Ronaldo fehlt bei Portugal-TrainingSymbolbild für einen TextIS-Anführer offenbar totSymbolbild für einen TextVorwurf erschüttert britisches KönigshausSymbolbild für einen TextTaxi-Bestellung: Lottomillionär scheitertSymbolbild für einen TextLegendäre Automarke feiert AuferstehungSymbolbild für ein VideoBraut legt heißen Lapdance einSymbolbild für einen TextLufthansa zahlt Passagieren 2,6 MillionenSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan mit Jobangebot überraschtSymbolbild für einen TextAnzeige: t-online erklärt: Clever vorsorgen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Drei leckere Rezepte für jeweils weniger als vier Euro

Von t-online, cch

Aktualisiert am 28.09.2022Lesedauer: 4 Min.
Günstig kochen: Wer zu Hause kocht, kann Geld sparen. Das Essen im Restaurant oder Schnellimbiss ist in der Regel deutlich teurer.
Günstig kochen: Wer zu Hause kocht, kann Geld sparen. Das Essen im Restaurant oder Schnellimbiss ist in der Regel deutlich teurer. (Quelle: vgajic/Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer beim Kochen Geld sparen will, kann auf Rezepte zurückgreifen, für die nicht allzu viele und teure Zutaten benötigt werden. Wir stellen drei vor.

Das Wichtigste im Überblick


  • Rezept unter vier Euro: Wirsing-Auflauf
  • Rezept unter drei Euro: Folienkartoffel mit Kräuterquark
  • Rezept unter zwei Euro: Zucchini-Nudeln

Die Lebenshaltungskosten ziehen an, da kann es nicht schaden, an der ein oder anderen Stelle etwas Geld zu sparen. Wir haben Ihnen drei schmackhafte Gerichte zusammengestellt, die relativ günstig zu kochen sind.

Pro Portion zahlen sie bei dem einen weniger als vier Euro, bei dem zweiten weniger als drei Euro und bei dem dritten sogar weniger als zwei Euro.

Info zur Preisberechnung

Beachten Sie, dass die Preise für die Zutaten nur ungefähre Preise sein können. Sie sind unter anderem abhängig davon, ob Sie Lebensmittel in Bio-Qualität einkaufen und ob Sie sie im Discounter oder im Supermarkt besorgen.

Für die Beispielpreise wurden günstige Produkte bevorzugt; es wurde etwa zu Eigenmarken von Märkten gegriffen. Es wurde zudem davon ausgegangen, dass Sie Salz, Pfeffer und Öl bereits zu Hause haben; die Preise dieser Zutaten wurden nicht berücksichtigt.

Wenn weniger als in einer Packung vorhanden ist benötigt wird, wurde trotzdem der Gesamtpreis der Packung berücksichtigt. Bei manchen Zutaten bleibt also noch etwas übrig.

Rezept unter vier Euro: Wirsing-Auflauf

Wirsingauflauf: Wer mag, kann den Auflauf noch um Fetakäse ergänzen.
Wirsingauflauf: Wer mag, kann den Auflauf noch um Fetakäse ergänzen. (Quelle: manyakotic/Getty Images)

Der Wirsing-Auflauf reicht für etwa drei Portionen. Eine Portion kostet rund 3,60 Euro.

Zutaten:

  • 400 g Wirsingkohl
  • 250 g Möhren
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Schlagsahne
  • 100 g geriebener Käse
  • 100 g Kasseleraufschnitt

Zubereitung:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vor. Stellen Sie eine flache Auflaufform bereit.
  2. Putzen Sie den Wirsing und schneiden den Strunk heraus. Schneiden Sie den Wirsing in grobe Stücke.
  3. Schälen Sie dann die Möhren und schneiden Sie sie in feine Scheiben.
  4. Schneiden Sie den Kasseleraufschnitt in Scheiben.
  5. Dünsten Sie nun Wirsing und Möhren in einer Pfanne an und löschen Sie das Gemüse mit 100 Millilitern Gemüsebrühe ab.
  6. Lassen Sie Wirsing und Möhren danach acht Minuten weiterdünsten – am besten legen Sie dabei einen Deckel auf die Pfanne.
  7. Kochen Sie nun die Schlagsahne in einem Topf auf und geben Sie den geriebenen Käse hinzu. Würzen Sie diese Käse-Sahne-Soße anschließend mit etwas Salz und Pfeffer.
  8. Geben Sie nun das gedünstete Gemüse in eine Auflaufform. Verteilen Sie die Kasselerstücke darüber. Übergießen Sie das Ganze anschließen mit der Käse-Sahne-Soße.
  9. Nun ab in den Ofen mit dem Auflauf. Nach 20 Minuten ist das Gericht fertig.

Was kosten die Zutaten etwa? Wirsing: 2,70 Euro, Karotten: 0,50 Euro, Geriebener Käse: 1,70 Euro, Schlagsahne: 1 Euro, Gemüsebrühe: 1 Euro, Kassleraufschnitt: 3 Euro

Preis pro Portion: 3,30 Euro (9,90 Euro für drei Portionen)

Rezept unter drei Euro: Folienkartoffel mit Kräuterquark

Ofenkartoffel mit Kräuterquark: Ein leckeres Gericht, das auch noch günstig ist.
Ofenkartoffel mit Kräuterquark: Ein leckeres Gericht, das auch noch günstig ist. (Quelle: HandmadePictures/Getty Images)

Für alle, die es schnell und einfach mögen, ist dieses Rezept etwas. Es ist für zwei Portionen (vier Ofenkartoffeln) gedacht. Pro Portion ergibt sich ein Preis von etwa 2,85 Euro.

Zutaten:

  • 4 große Kartoffeln (mehlige Sorte)
  • 250 g Magerquark
  • 4 EL Mineralwasser
  • 1 Packung TK-Kräuter
  • etwas Öl
  • etwas Alufolie

Zubereitung:

  1. Wählen Sie Kartoffeln derselben Größe aus, damit die Garzeit einheitlich ist. Bürsten Sie die Kartoffeln unter fließendem Wasser ab. Gehen Sie dabei gründlich vor, da Sie die Kartoffel nicht schälen.
  2. Nehmen Sie für jede Kartoffel ein Stück Alufolie, streichen Sie diese mit etwas Öl ein.
  3. Geben Sie die Kartoffeln auf die ölige Seite und wickeln Sie sie mit der Alufolie ein. Dann geht es für die Kartoffel in den vorgeheizten Backofen: bei 225 Grad Ober-/Unterhitze 45 Minuten lang.
  4. Während die Kartoffeln in der Alufolie garen, können Sie den Kräuterquark zubereiten. Verrühren Sie dafür 250 Gramm Magerquark mit etwas Mineralwasser.
  5. Schmecken Sie das Ganze mit Pfeffer und Salz ab und rühren Sie die Kräuter hinein. Alternativ können Sie auch frische Kräuter verwenden (etwa Schnittlauch, Petersilie und Kresse.

Was kosten die Zutaten etwa? Kartoffeln: 3,50 Euro, Magerquark: 1 Euro, TK-Kräuter 1,20 Euro

Preis pro Portion: 2,85 Euro (5,70 Euro für zwei Portionen)

Rezept unter zwei Euro: Zucchini-Nudeln

Pasta mit Zucchini: Durch das gestockte Ei erhält das Gericht einen interessanten Kniff.
Pasta mit Zucchini: Durch das gestockte Ei erhält das Gericht einen interessanten Kniff. (Quelle: Ekspansio/Getty Images)

Wer gerne Pasta isst, kommt bei diesem Rezept auf seine Kosten. Die Zutaten reichen für vier Portionen. Eine Portion kostet rund 1,98 Euro.

Zutaten:

  • 500 g Penne
  • 2 Zucchini
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 Eier
  • 2 EL Crème fraîche
  • 30 g geriebener Parmesankäse
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung:

  1. Setzen Sie einen Topf mit Wasser auf und kochen Sie die Penne nach Packungsanleitung so lange, bis sie bissfest sind.
  2. Waschen Sie währenddessen die Zucchini und schneiden Sie sie in schmale Scheiben. Bei sehr dicken Exemplaren sollten Sie die Scheiben zusätzlich halbieren.
  3. Hacken Sie den Knoblauch.
  4. Waschen Sie die Frühlingszwiebeln und schneiden Sie sie in feine Ringe.
  5. Braten Sie Zwiebeln und Knoblauch in einer großen Pfanne in Olivenöl an. Geben Sie dann die Zucchini dazu und lassen Sie sie etwa sechs Minuten dünsten, sodass sie weich werden. Wenden Sie sie dabei ab und zu.
  6. Nun können Sie die Eimasse vorbereiten: Trennen Sie die Eier. Geben Sie die Eigelbe in eine Rührschüssel. Fügen Sie Crème fraîche, Salz und Pfeffer hinzu und rühren Sie alles mit einer Gabel oder einem Schneebesen glatt.
  7. Sobald die Nudeln al dente sind, gießen Sie sie ab. Halten Sie aber etwa 50 Milliliter des Kochwassers zurück. Geben Sie das Kochwasser dann zu der Eimasse, verrühren Sie es.
  8. Gießen Sie das Gemisch anschließend über das Gemüse in der Pfanne und lassen Sie das Ei stocken.
  9. Heben Sie die Gemüse-Ei-Mischung zum Schluss unter die Nudeln. Geben Sie vor dem Servieren etwas Parmesan auf die Nudeln.

Was kosten die Zutaten etwa? Zucchini: 1,60 Euro, Penne: 0,90 Euro, Knoblauch: 0,70 Euro, Frühlingszwiebeln: 0,80 Euro, Eier: 1,20 Euro, Crème fraîche: 1 Euro, Parmesan: 1,70 Euro

Preis pro Portion: 1,98 Euro (7,90 Euro für vier Portionen)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Geflügelwirtschaft: Eier werden noch teurer
DiscounterLebensmittel

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website