Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Vegane Ernährung >

Vegane Pfannkuchen backen: Verschiedene Möglichkeiten

Ohne tierische Inhaltsstoffe  

Vegane Pfannkuchen backen: Verschiedene Möglichkeiten

30.10.2014, 14:51 Uhr | om (CF)

Vegane Pfannkuchen backen: Verschiedene Möglichkeiten. Pfannkuchen schmecken auch ohne Ei und Kuhmilch lecker und fluffig (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Pfannkuchen schmecken auch ohne Ei und Kuhmilch lecker und fluffig (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Pfannkuchen ohne Ei? "Unmöglich" wird mancher denken. Doch vegane Pfannkuchen sind durchaus machbar. Und lecker sind sie auch. Wie Sie diese Variante zaubern, verrät das folgende Rezept.

Vegane Pfannkuchen – leckere Eierkuchen ganz ohne Ei

Es gibt tatsächlich unzählige verschiedene Rezepte für vegane Pfannkuchen mit ganz unterschiedlichen Zutaten.

Ein einfaches Rezept für vegane Pfannkuchen, das sich auch ohne große Kochkenntnisse umsetzen lässt, besteht aus diesen Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 70g Zucker
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 400ml Hafermilch
  • 1 EL Kokosfett
  • etwas Pflanzenfett zum Braten

Verrühren Sie die Zutaten von Mehl bis Hafermilch zu einem glatten Teig. Das Kokosfett wird in einem kleinen Topf geschmolzen und ebenfalls in den Teig gerührt. Geben Sie eine kleine Kelle von dem Teig in eine gefettete, heiße Pfanne und backen Sie den Pfannkuchen von jeder Seite etwa ein bis zwei Minuten lang aus.

Vegane Pfannkuchen mit Sojamilch und Apfelsaft

Wie bei fast jedem veganen Rezept kann Hafermilch auch durch Sojamilch ersetzt werden, wenn Sie den etwas stärkeren Eigengeschmack mögen. Vegane Pfannkuchen erhalten eine fruchtige Note mit etwas Apfelsaft. Achten Sie dabei darauf, dass der Saft nicht mithilfe von Gelatine geklärt wurde, denn Gelatine besteht aus tierischen Bestandteilen. Ansonsten ist das Rezept nicht vegan. Diese Zutaten benötigen Sie:

  • 240 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 200 ml Apfelsaft
  • 2 TL Zucker oder Sirup
  • 200 ml Sojamilch
  • 1 Prise Salz
  • etwas Pflanzenfett zum Braten

Die Zubereitung erfolgt wie bei jedem Rezept für Pfannkuchen. Verrühren Sie alle Zutaten zu einem glatten Teig, erhitzen Sie ein wenig pflanzliches Fett in einer Pfanne und geben Sie eine kleine Kelle Teig hinein. Backen Sie den Teig von jeder Seite kurz aus, bis der vegane Pfannkuchen den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat.

Vegane Pfannkuchen aus Hülsenfrüchten

Besonders reich an pflanzlichem Eiweiß sind vegane Pfannkuchen aus gemahlenen, getrockneten Hülsenfrüchten wie Kichererbsen, Linsen oder Bohnen. Für einen Pfannkuchen verrühren Sie 50 Gramm des Hülsenfrucht-Mehls mit 100 Milliliter kohlensäurehaltigem Mineralwasser und süßen den Teig nach Geschmack.

Wichtig bei diesem Rezept für vegane Pfannkuchen ist es, den Teig mindesten zehn Minuten quellen zu lassen. Er sollte leicht zähflüssig sein, wenn Sie ihn in die heiße, gefettete Pfanne geben.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal