Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Rosenwasser selber machen: Pflegeprodukt und Küchenzutat

Als Kosmetik oder zum Kochen  

Rosenwasser selber machen: Pflegeprodukt und Küchenzutat

19.03.2015, 15:49 Uhr | rk (CF)

Rosenwasser selber machen: Pflegeprodukt und Küchenzutat. Um Rosenwasser selber zu machen, sollten Sie die Rosenblätter mit kochendem wasser mehrmals übergießen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Um Rosenwasser selber zu machen, sollten Sie die Rosenblätter mit kochendem wasser mehrmals übergießen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn Sie Rosenwasser selber machen wollen, gibt es dafür zwei einfache Möglichkeiten. Das Rosenwasser kann entweder aus Blüten oder aus Rosenöl gewonnen werden. Hier finden Sie die passenden Rezepte.

Kosmetisches Rosenwasser selber machen

Den Duft von Rosenwasser verbindet man mit dem Orient. Sei es in Speisen oder als Duftwasser, Rosenwasser ist aus der Kultur des Morgenlandes nicht wegzudenken. Holen Sie sich diesen Luxus einfach zu sich nach Hause, indem Sie Ihr pflegendes Rosenwasser selber machen. Rosenblütenblätter dienen beim folgenden Rezept als Grundlage. Dazu benötigen Sie nach Vorschlag des Magazins "Living at Home":

  • 150 g Rosenblütenblätter
  • 1 l Wasser

Bevor die Rosenblütenblätter verwendet werden, prüfen Sie die Blattansätze. Weiße Stellen sollten entfernt werden, da diese Bitterstoffe enthalten. Legen Sie zunächst nur 50 Gramm der Blütenblätter in eine Schale und übergießen Sie sie mit dem kochenden Wasser. Der Aufguss sollte nun eine Stunde durchziehen, bevor die Blätter mit einem Sieb von dem Wasser getrennt werden.

Das Wasser, das schon ein leichtes Rosenaroma erhalten hat, wird aufs Neue zum Sieden gebracht. Nun werden erneut 50 Gramm der Rosenblütenblätter übergossen und nach 10 Minuten gefiltert. Wiederholen Sie den Vorgang ein letztes Mal und lassen Sie das hierbei entstandene Rosenwasser abkühlen. Es kann nun in eine dunkle Flasche abgefüllt und verwendet werden.

Rezept für Rosenwasser mit Rosenöl

Wenn Sie es sich noch einfacher machen wollen, ist ein Rosenwasser auf Rosenölbasis vielleicht das Richtige für Sie. Für dieses Rezept brauchen Sie laut dem Magazin "fem.com" die folgenden Zutaten:

  • 5 Tropfen Rosenöl
  • 1 l Wasser (destilliert)

Erhitzen Sie das destillierte Wasser auf 40 Grad und füllen Sie es anschließend vermischt mit dem Rosenöl in ein dunkles Glas. Vermischen Sie die zwei Bestandteile durch Schütteln. Nach einer Nachtruhe wird das Gemisch nochmals gemixt und durch einen Kaffeefilter geseiht. Das fertige Rosenwasser eignet sich als Pflege für Ihre Haut. Besonders Gesicht und Dekolleté profitieren von dem Rosenwasser.

Rosenwasser in der Küche

Für die Verwendung in der Küche sollte man nicht unbedingt Rosenwasser selber machen. Hier fahren Sie meist besser, wenn Sie das handelsfertige Rosenwasser aus Apotheke oder Reformhaus benutzen. So vermeiden Sie Bitterstoffe, die bei der Herstellung entstehen und den Geschmack der Speisen beeinflussen können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
70 Jahre: jede Woche neue Geburtstagsdeals entdecken
jetzt auf otto.de
Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal