Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Pistazieneis selber machen: So gelingt es

Ohne Eismaschine  

Pistazieneis selber machen: So gelingt es

12.05.2015, 10:30 Uhr | tl (CF)

Pistazieneis selber machen: So gelingt es. Mit einem nussig-cremigen Pistazieneis können Sie Ihren Gästen eine Freude machen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mit einem nussig-cremigen Pistazieneis können Sie Ihren Gästen eine Freude machen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Pistazieneis verbindet die milde Süße von Vanilleeis mit knackigen Pistazien. Wollen Sie Ihr Pistazieneis selber machen, finden Sie im Folgenden das passende Rezept für die cremige Versuchung.

Zutaten für die nussige Milchspeise

Zwar dauert die Zubereitung von Pistazieneis mit diesem einfachen Rezept nur etwa 20 Minuten – etwas Geduld sollten Sie dennoch mitbringen, denn es braucht Zeit, bis aus der Creme ein Eis wird. Für einen Liter Eis gehören die folgenden Zutaten in ihren Einkaufswagen:

  • 180 g Zucker
  • 120 g gehackte Pistazienkerne
  • ½ l Milch
  • ¼ l Schlagsahne
  • 7 Eigelbe
  • 2 EL Honig
  • 1 Vanilleschote

Zubereitung: Vanille verleiht Raffinesse

Schütten Sie die Milch und die Sahne in einen Topf, schneiden die Vanilleschote der Länge nach auf und schaben ihr Mark aus. Mark und Schote kommen in die Sahne-Milch und werden kurz aufgekocht. Nehmen Sie dann den Topf vom Herd und mischen Zucker und Eigelb zu einer cremigen Masse.

Die heiße Vanillemilch wird der Creme nun vorsichtig untergemischt. Nachdem Sie die Vanilleschote entfernt haben, geben Sie die Mischung wieder in den Topf. Dieser wird laut der Kochzeitschrift "EatSmarter!" auf niedriger Stufe rührend erhitzt – ohne zu kochen – bis die Creme eindickt. 

Nun darf die Vanillecreme vom Herd genommen werden. Lassen Sie den Topf über Eiswasser behutsam auskühlen. Mengen Sie dabei die mit Honig vermischten Pistazien unter Rühren unter die abkühlende Creme.

Pistazieneis zum Schluss gefrieren lassen

Das Rezept endet mit dem Einfrieren der Creme. Wenn Sie das Glück haben, eine Eismaschine oder einen Thermomix zu besitzen, füllen Sie die erkaltete Creme in das Gerät und lassen die Maschine den Rest erledigen. Wenn nicht, geben Sie die Masse in eine bestenfalls flache Metallschale.

Die Schale wandert für etwa vier Stunden ins Kühlfach. Rühren Sie das Eis während der ersten Stunde regelmäßig mit einer Gabel um. Verfeinern können Sie das fertige Eis mit gehackten Pistazienkernen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe