Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Spargel zubereiten: Schälen, kochen, genießen

Frisches Gemüse  

Spargel zubereiten: Schälen, kochen, genießen

16.04.2015, 10:33 Uhr | om (CF)

Spargel zubereiten: Schälen, kochen, genießen. Verarbeiten Sie geschälten Spargel möglichst rasch, da er ansonsten an Aroma verliert. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Verarbeiten Sie geschälten Spargel möglichst rasch, da er ansonsten an Aroma verliert. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Spargel zubereiten – das ist ganz einfach. Worauf Sie beim Kauf achten sollten und wie Sie die Delikatesse schälen und kochen, damit sie ihr ganzes Aroma entfaltet, erfahren Sie hier.

Spargel zubereiten: Gute Ware erkennen

Spargel ist ein relativ teures Gemüse, entsprechend genau sollten Sie beim Kauf auf die Qualität achten. Um die Frische des Produktes zu testen, können Sie den "Quietschtest" durchführen: Reiben Sie die Stangen aneinander. Wenn sie quietschen, sind sie frisch. Bernhard Brückner, Agrarwissenschaftler am Leibnitz-Institut für Gemüse und Zierpflanzenbau weist jedoch darauf hin, dass sich bei quietschendem Spargel nicht feststellen ließe, ob dieser nun einen oder schon drei Tage alt sei.

Achten Sie auch darauf, dass die Stangen gerade, fest, glatt und glänzend sind und möglichst keine verfärbten Stellen aufweisen. Die Köpfe sollten fest und geschlossen sein, die Schnittstellen nicht zu trocken oder hölzern. Ragen einzelne Fasern aus der Schnittstelle heraus, wurde der Spargel gelagert, wie Brückner erklärt. Vom Kauf absehen sollten Sie auch, wenn die Stangen nach unten schmaler werden und biegsam sind, daran erkennen Sie, dass das Gemüse an Feuchtigkeit verloren hat. Ist der Spargel eher dünn und nicht ganz gerade, ansonsten jedoch einwandfrei, können Sie damit eine Suppe kochen.

Das Gemüse auf das Kochen vorbereiten

Wenn Sie weißen Spargel zubereiten, müssen Sie ihn zunächst schälen. Halten Sie den Spargel dazu mit den Fingerspitzen oben fest, setzen Sie unter dem Kopf mit einem Sparschäler an und ziehen Sie ihn Bahn für Bahn nach unten. Die Schichten direkt unter der Schale sind meist sehr holzig, schälen Sie deshalb großzügig. Entfernen Sie bei weißem Spargel das Ende der Stange mit einem scharfen Messer.

Tipp: Wenn Sie den Spargel nicht sofort verarbeiten wollen, schälen Sie ihn erst direkt vor der Zubereitung. Wickeln Sie den ungeschälten Spargel in ein feuchtes Geschirrtuch, so bleibt er im Kühlschrank bis zu drei Tage haltbar.

Geschälter Spargel sollte möglichst zeitnah verarbeitet werden. Sie können ihn allerdings notfalls auch in ein feuchtes Geschirrtuch wickeln und maximal einen Tag im Kühlschrank aufbewahren. Bereiten Sie grünen Spargel zu, müssen Sie ihn vorher nicht schälen. Allerdings sollten Sie ihn vor der Verarbeitung gründlich waschen und ebenfalls die Schnittstellen abschneiden.

Nach dem Schälen: So garen Sie den Spargel

Sie können Spargel ganz einfach in leicht gesalzenem Wasser kochen. Hierfür eignet sich ein spezieller Spargeltopf sehr gut. Er ist schmal und hoch, sodass sich die Stangen stehend garen lassen. Anschließend können Sie sie mithilfe eines dazugehörigen Einsatzes problemlos herausnehmen. Ein weiterer Vorteil: Die empfindlichen Köpfe garen schonend im Wasserdampf.

Doch auch ohne besonderen Topf lässt sich Spargel zubereiten: Binden Sie in diesem Fall die Stangen mithilfe von Küchengarn in Bündeln zusammen und garen Sie ihn liegend in kochendem Wasser. Verwenden Sie nur so viel Wasser, dass die Stangen bedeckt sind.

Die Garzeit richtet sich nach der Dicke der Stangen, im Schnitt beträgt sie bei weißem Spargel etwa 15 bis 20 Minuten. Grüner Spargel ist sogar schon nach etwa acht Minuten gar. Wenn sich der Spargel beim herausheben biegt, ist er fertig. Für ein besonders intensives Aroma garen Sie das Gemüse in einem Sud aus den Spargelschalen sowie etwas Zitrone. Eine Prise Zucker entzieht leichte Bitterstoffe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal