Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Grünen Spargel zubereiten: Delikatesse schälen und kochen

Schnell und einfach  

Grünen Spargel zubereiten: Delikatesse schälen und kochen

23.04.2015, 12:41 Uhr | om (CF)

Wenn Sie grünen Spargel zubereiten wollen, merken Sie schnell, dass es einige wenige Unterschiede zur Zubereitung seines weißen Namensvetters gibt. Hier erfahren Sie, worauf Sie achten sollten.

So waschen und schälen Sie grünen Spargel

Bevor Sie grünen Spargel zubereiten, sollten Sie ihn unter kaltem fließenden Wasser waschen. Wenn noch Schmutzreste vorhanden sind, können Sie diese mithilfe Ihrer Finger entfernen. Nachdem Sie die grünen Stangen trocken geschüttelt haben, entfernen Sie die holzigen Enden mit einem scharfen Messer.

Beim Schälen können Sie etwas vorsichtiger verfahren als bei weißem Spargel. Aufgrund der dünneren Schale reicht es bei der Zubereitung, wenn nur das untere Drittel mit einem Sparschäler entfernt wird. Den Rest der zarten Schale können Sie unbedenklich mitessen.

Grünen Spargel zubereiten: Das Kochen

Auch bei der Garzeit unterscheidet sich die Zubereitung grünen Spargels von dem weißen Vertreter. Durch die dünnere Schale braucht der grüne Spargel wesentlich weniger Zeit, um tischfertig zu werden. Zum Vergleich: Statt 15 bis 20 Minuten wie beim weißen Spargel benötigt grüner Spargel nur etwa acht Minuten in siedendem Wasser, um gar zu werden.

Tipp: Die Kochzeit wird erst gezählt, wenn der Spargel in das kochende Wasser kommt. Dabei sollten Sie darauf achten, dass die grünen Stangen bissfest bleiben. Eine Garprobe schafft Sicherheit.

Grillen der grünen Stangen

Die zarte grüne Haut des Spargels erweist sich auch beim Grillen als Vorteil. Weißer Spargel müsste vorgegart werden. Doch wenn Sie grünen Spargel zubereiten, ist das nicht notwendig. Die grünen Gemüsestangen sollten in einer Grillschale oder Alufolie gegart werden. Mit Öl bestrichen, benötigen die Spargelstangen zehn bis zwölf Minuten, bis sie serviert werden können. Wenden Sie den Spargel in diesem Zeitraum mehrmals.

Im Backofengrill kann man die Zeit der Zubereitung bei einmaligem Wenden auf fünf bis sieben Minuten verkürzen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal