Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Alkoholische Getränke >

Ultimativer Bier-Guide: Spannende Fakten rund um Bier

Ultimativer Bier-Guide  

Ober- und untergärig: Was ist der Unterschied?

11.07.2018, 16:16 Uhr | hs, t-online.de

Ultimativer Bier-Guide: Spannende Fakten rund um Bier. Pils, Stout, Weizen, Kölsch: In Bier entfalten sich mehr Aromen als in Wein. (Quelle: Getty Images/monticelllo)

Pils, Stout, Weizen, Kölsch: In Bier entfalten sich mehr Aromen als in Wein. (Quelle: monticelllo/Getty Images)

Bier hat einen besonderen Geschmack – über 2.000 Aromen lassen sich erschnüffeln und erschmecken. Das sind mehr als bei Wein. Lesen Sie weitere spannende Fakten zu dem Traditionsgetränk.

Die Deutschen sind Europas Vizemeister im Biertrinken (104 Liter jährlich) und wöchentlich kommt mindestens ein neues Bier auf den Markt. Diese und andere Fakten hat Sünje Nicolaysen in ihrem Buch "Der ultimative Bier Guide. Zum Kenner in 222 Grafiken" zusammengetragen. Einen ersten Einblick in die interessante Welt des Kultgetränks bekommen Sie schon im folgenden Text.

Sünje Nicolaysen “Der ultimative Bier Guide”

Der Unterschied von ober- und untergärigen Bieren

Die Begriffe obergärig und untergärig hat wohl jeder schon mal gehört. Doch was steckt dahinter?

Nach welcher Gärungsart ein Bier gebraut wird, hängt von der verwendeten Hefe ab. Die Pilze sind bei der Bierherstellung unverzichtbar, denn sie wandeln Zucker in Alkohol um und sorgen so für den charakteristischen Geschmack. Die verschiedenen Hefekulturen haben aber unterschiedliche Wohlfühltemperaturen.

Hefen, die es warm mögen, sammeln sich an der Oberfläche des Gärbottichs und sind darum obergärig. Typische obergärige Braustile sind Weizen, Kölsch und Berliner Weiße. 

Untergärige Hefen mögen es nicht so warm, sie sinken bei der Gärung nach unten. Untergärig gebraut werden zum Beispiel Pils, Export und Bock.

Info: Im Englischen werden obergärige Biere als Ales bezeichnet und untergärige als Lager.

Was ist dran am Bierbauch?

Wer abends auf dem Sofa das eine oder andere Bier zu viel zischt, setzt Fett an. Das liegt natürlich zum einen an den Kalorien im Bier selbst, aber auch an den Bitterstoffen im Hopfen. Die sorgen nämlich für Appetit auf salzige und fettige Snacks.

Bier selbst ist aber auch nicht ohne. Ein Glas liefert etwa so viel Energie wie ein Glas Apfelsaft. Schnaps und auch Milch enthalten sogar noch mehr Kalorien.

Kaloriengehalt von Getränken: Das Kultgetränk Aperol Spritz liefert verhältnismäßig viele Kalorien. (Quelle: t-online.de/Der ultimative Bierguide/Illustrationen ©Ole Schleef/Layout ©PAULINENPLATZ )Kaloriengehalt von Getränken: Das Kultgetränk Aperol Spritz liefert verhältnismäßig viele Kalorien. (Quelle: t-online.de/Der ultimative Bierguide/Illustrationen ©Ole Schleef/Layout ©PAULINENPLATZ )

Sollten sich Bier und Chips auf Ihren Rippen bemerkbar machen, erfahren Sie hier, wie Sie die lästigen Pfunde wieder loswerden.

Alkoholfreie Biere können Alkohol enthalten

Alkoholfreies Bier wird immer beliebter. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn alkoholfreies Bier ist nicht gänzlich ohne Alkohol. Bis zu 0,5 Prozent darf ihr Alkoholgehalt laut Gesetz betragen.

 Info: Wer sicher gehen möchte, dass im Bier auch keine geringen Mengen Alkohol enthalten sind, der greift am besten zu einem 0,0-Prozent-Bier. Es darf keinen Alkohol enthalten.

Ist schon Alkoholiker, wer jeden Tag ein Feierabendbier trinkt? Wann Alkoholmissbrauch anfängt, erfahren Sie hier.

Bierverkostung: So geht's

Über 2.000 Aromen stecken in Bier. Mit gierigen Schlucken lassen sich die verschiedenen Aromen nicht erschmecken. Wer alle Facetten erkunden will, kann das bei einer Bierverkostung machen. So gehen Sie dabei vor:

Schauen: Schenken Sie das Bier in ein Glas ein, das zu dem Braustil passt. Begutachten Sie das Bier und beschreiben Sie Farbspektrum, Klarheit und den Schaum.

Sie glauben, dass Sie ein echter Bierkenner sind? Dann beweisen Sie Ihr Wissen in unserem Bierquiz.

Riechen: Halten Sie das Glas leicht schräg und riechen Sie mit leicht geöffnetem Mund an dem Bier. Versuchen Sie herauszuschnüffeln, welche Aromen das Bier dominieren. 

Schmecken: Stürzen Sie das Bier nicht herunter, sondern achten Sie auf die drei Phasen beim Trinken – Antrunk, Haupttrunk und Nachtrunk. Beim Antrunk geht es darum, wie sich das Bier im Mund anfühlt. Ist die Kohlensäure spritzig? Fühlt sich das Bier frisch an?

Beim Haupttrunk steht der Geschmack im Fokus. Welche Aromen kommen zur Geltung? Wie spielen Geruchs- und Geschmackssinn zusammen? Zum Schluss kommt der Nachtrunk. Wie fühlt es sich an, wenn Sie das Bier herunterschlucken? Hält der bittere Geschmack lange an?

Wenn Sie selbst eine Bierverkostung durchführen möchten, dann können Sie hier das Bier-Tasting-Papier herunterladen, auf dem Sie die Biere bewerten können.

Info: Im Gegensatz zu einer Weinverkostung wird verkostetes Bier nicht ausgespuckt.

Welches Bundesland ist Brauerei-Spitze?

Dass die Deutschen eine große Biervielfalt zu schätzen wissen, zeigt sich auch an den vielen Brauereien, die es im ganzen Land gibt. In Bayern gibt es mit großem Abstand die meisten: 2016 gab es 624 Brauereien im Freistaat. Auf Platz zwei lag sein westlicher Nachbar Baden-Württemberg mit 195 Brauereien.

Brauereien: In fast allen Bundesländern nimmt die Zahl der Brauereien zu. (Quelle: Der ultimative Bierguide/Illustrationen ©Ole Schleef/Layout ©PAULINENPLATZ )Brauereien: In fast allen Bundesländern nimmt die Zahl der Brauereien zu. (Quelle: Der ultimative Bierguide/Illustrationen ©Ole Schleef/Layout ©PAULINENPLATZ )

Von 1995 bis 2016 ist die Zahl der Brauereien von 1.282 auf 1.408 angestiegen. In vielen kleinen Brauereien wird mit Bierrezepten experimentiert. Kurios: Einzig in Bayern gibt es weniger Brauereien als 1995.

*Produktempfehlungen
Die Produktempfehlungen von t-online.de basieren auf unabhängigen Meinungen unserer Mitarbeiter und Gastautoren.
t-online.de erhält für verkaufte Produkte eine Provision, diese ist aber unabhängig von unserer Berichterstattung. Für Sie als Leserin und Leser bleibt der Preis unverändert. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Verwendete Quellen:
  • Der ultimative Bier-Guide (Heyne)

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Klingt wie eine Legende: Teufels beliebteste Speaker
jetzt die Ultima 40 Serie entdecken
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken > Getränke > Alkoholische Getränke

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018