Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

So wird im Supermarkt mit Großpackungen abgezockt

Versteckte Preiserhöhung  

So wird im Supermarkt mit Großpackungen abgezockt

11.01.2019, 10:37 Uhr | dpa, sah

So wird im Supermarkt mit Großpackungen abgezockt. Frau im Supermarkt: Für viele Großpackungen müssen Kunden draufzahlen. (Quelle: Getty Images/Goran13)

Frau im Supermarkt: Für viele Großpackungen müssen Kunden draufzahlen. (Quelle: Goran13/Getty Images)

Wer im Supermarkt sparen will, kauft meist XXL-Packungen. Das ist aber nicht immer eine gute Idee. Denn viele vermeintliche Vorteilsangebote sind im Vergleich sogar teurer. Bei welchen Produkten besonders getrickst wird.

Beim Einkauf im Supermarkt gilt nicht in jedem Fall die Faustregel: große Packung – kleiner Preis. Denn viele Großpackungen sind im Verhältnis teurer als die kleineren ein und desselben Produkts. Eine Taktik der Supermärkte, mit der Verbraucher oft getäuscht werden.

Diese Großpackungen sind im Schnitt teurer

Bei einem Test des Onlineportals Idealo mussten Kunden für viele Großpackungen draufzahlen. Zum Beispiel bei Reinigungsmitteln: Glasreiniger in der 1 Liter Flasche können rund 52 Prozent pro Liter teurer sein als das gleiche Produkt in der 500 Milliliter Flasche. Bei einem Bierfass kann die versteckte Preiserhöhung im Vergleich zur Bierflasche 20 Prozent betragen. Schokoriegel in der Großpackung kosten im Schnitt sogar 65 Prozent mehr.

Schummeleien im Supermarkt: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie bei Zutaten und Verpackungen. (Quelle: t-online.de)

Doch nicht immer werden Verbraucher mit großen Verpackungen abgezockt. Es gibt auch Produkte, bei denen sich der Kauf von XXL-Packungen lohnt. Dazu gehören beispielsweise Hundefutter, Kondome und Blumenerde. In der Großpackung sind sie im Schnitt über 40 Prozent günstiger.

Grundpreis hilft beim Vergleich

Der Preisvergleich ist daher der beste Weg zum Sparen. Allerdings erschweren die unterschiedlichen Packungsgrößen den direkten Vergleich. Wie viel teurer die Ware genau ist, wird auf den Preisschildern im Supermarktregal verraten. Dort muss der Grundpreis für ein Kilogramm Ware angegeben sein. Es gibt aber eine Ausnahme: Enthält die Packung weniger als 250 Gramm, wird der Grundpreis häufig für 100 Gramm angegeben.


Den Grundpreis zu vergleichen, hilft dabei, schnell nachzurechnen, ob die angebliche Vorteilspackung nicht doch einen Preisnachteil beinhaltet. Wer beim Einkauf also nicht draufzahlen will, sollte etwas genauer auf Packungsgrößen und Preise achten.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherchen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal