Sie sind hier: Home > Leben > Essen & Trinken >

Das ist die "Mogelpackung des Monats November" – Preiserhöhung um 75 Prozent

"Doppelte" Preiserhöhung  

Das ist die "Mogelpackung des Monats"

13.11.2020, 11:24 Uhr | cch, t-online

Das ist die "Mogelpackung des Monats November" – Preiserhöhung um 75 Prozent. Müsli: Ein Früchtemüsli hat den Schmähpreis "Mogelpackung des Monats" erhalten. (Quelle: imago images/photothek/Symbolbild)

Müsli: Ein Früchtemüsli hat den Schmähpreis "Mogelpackung des Monats" erhalten. (Quelle: photothek/Symbolbild/imago images)

Seit einigen Monaten bietet Seitenbacher eines seiner Müslis in einer neuen Verpackung an. Damit geht eine deutliche Preiserhöhung einher. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat das Produkt jetzt zur "Mogelpackung des Monats" gekürt.

Wieder einmal ist bei einem beliebten Produkt der Inhalt geschrumpft, aber der Preis gestiegen. Beim "Frucht Müsli" von Seitenbacher beträgt die versteckte Preiserhöhung über 75 Prozent. Die Verbraucherzentrale Hamburg hat das Müsli deshalb zur "Mogelpackung des Monats November" gekürt.

Müsli von Seitenbacher ist "Mogelpackung des Monats"

Das "Frucht Müsli" wurde in der Vergangenheit unter einem anderen Namen in einer 1.000-Gramm-Packung verkauft. Seit einigen Monaten gibt es die Flocken in 750-Gramm-Tüten. Während die alte Variante im Sommer in verschiedenen Rewe-Filialen 3,79 Euro kostete, wird die neue meist für 4,99 Euro angeboten. Kunden erhalten also weniger Inhalt und zahlen dafür mehr Geld. Das ist quasi eine "doppelte" Preiserhöhung, die insgesamt über 75 Prozent beträgt.

Bei Edeka hat die Verbraucherzentrale Hamburg das Müsli in der kleineren Verpackung teilweise sogar für 5,39 Euro entdeckt, "was zu einer noch deftigeren Preiserhöhung führt", so die Verbraucherschützer.

Mogelpackung des Monats: Frucht Müsli von Seitenbacher – teuer, teuer, teuer!

Unsere Mogelpackung des Monats ist das Frucht Müsli von Seitenbacher. Weniger Inhalt, höherer Preis. Unterm Strich hat sich das Müsli um über 75% verteuert. Der Hersteller meint, es wäre ein neues Produkt. Wir haben unsere Zweifel und den Inhalt der Tüte auseinander genommen.

Posted by Verbraucherzentrale Hamburg on Thursday, November 12, 2020

Ist das "Frucht Müsli" ein neues Produkt?

Mit der Preiserhöhung ging auch eine Namensänderung einher. Früher war das "Frucht Müsli" als "Vollkorn Früchte Müsli" zu bekommen. Die Zutatenliste der beiden Versionen ist laut Verbraucherzentrale praktisch identisch, der Fruchtanteil liegt übereinstimmend bei 15 Prozent. Lediglich fehlt beim "neuen" Müsli die Angabe des Anteils an Weizenvollkornflocken (vorher betrug dieser 77 Prozent) und es hat Honig neu auf der Zutatenliste. "Die Menge dürfte gering sein, da der Honig nur als zusätzliches Süßungsmittel für die Bananenchips aufgeführt wird und weit hinten in der Zutatenliste auftaucht", so die Verbraucherschützer.

Eine Analyse der Zusammensetzung zeigte ebenfalls kaum Unterschiede: Das neue "Frucht Müsli" hat demnach etwas weniger Sonnenblumenkerne, aber mehr Bananenchips und mehr Weizenvollkornflocken. Und auch die Nährwerttabelle sei nahezu gleich. "Alles spricht dafür, dass sich die Rezeptur nicht grundsätzlich verändert hat."

Müsli von Seitenbacher: Name, Verpackungsgröße und Preis haben sich geändert. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)Müsli von Seitenbacher: Name, Verpackungsgröße und Preis haben sich geändert. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

So äußern sich Seitenbacher und Rewe zum "Frucht Müsli"

Die Supermarktkette Rewe sieht das etwas anders. Auf Anfrage der Verbraucherzentrale erklärt sie: "Ähnliche Verkehrsbezeichnungen und Zutatenlisten bedeuten nicht automatisch gleiche Inhalte und identische Rohstoffqualitäten." Der Hersteller habe dem Supermarkt mitgeteilt, dass es sich aufgrund unterschiedlicher Rezepturen um zwei verschiedene Produkte handele. Unter anderem sei der Zuckergehalt in dem neuen Produkt reduziert worden. "Der Hersteller hat uns die Unterschiede in der Rezeptur und der Werthaltigkeit und damit der Angemessenheit der Preisempfehlung glaubhaft darlegen können."

Das schafft er in einem Schreiben an die Verbraucherzentrale allerdings nicht. Dort schreibt Seitenbacher lediglich: "Das Frucht Müsli mit der Artikelnummer 42162 ist ein relativ neues Müsli, welches wir seit April im Sortiment haben. Seit wir dieses auf dem Markt haben, gab es hier keine Änderungen."

Die Verbraucherzentrale Hamburg kann in dem "Frucht Müsli" kein komplett neues Produkt erkennen und sieht höchstens einen Relaunch. Auch dem Argument der Zuckerreduktion können die Verbraucherschützer nicht folgen. Diese ist demnach "marginal": Sie liegt beim alten Produkt bei zehn Prozent, beim neuen bei neun Prozent.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal