HomeLebenEssen & Trinken

Wurst: Die geniale Funktion der Metallklammer sollten Sie kennen


Wurst: Die geniale Funktion der Metallklammer sollten Sie kennen

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 30.08.2022Lesedauer: 3 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Leberwurst: Die Metallklammer hat eine praktische Funktion.
Leberwurst: Die Metallklammer hat eine praktische Funktion. (Quelle: Santje09/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussland plant offenbar AusreiseverbotSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextSuper Bowl: Halbzeitshow-Star steht festSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextBayern-Star spricht über DepressionenSymbolbild für einen TextHoeneß: Wut-Anruf in TV-SendungSymbolbild für einen TextFirmenfeier eskaliert: Mehrere VerletzteSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextExhibitionist entblößt sich vor MädchenSymbolbild für einen TextElefantenbaby überrascht PflegerSymbolbild für einen TextWiesn: Sexueller Übergriff auf SchlafendeSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Es kann ganz schön mühsam sein, die Leberwurst aus der Verpackung zu kratzen oder die feine Pelle von der Salami zu entfernen. Dabei gibt es einen Trick.

Das Wichtigste im Überblick


  • Teewurst, Leberwurst und andere Streichwürste
  • Knackwurst und Mettwurst
  • Salami
  • Bockwurst und Wiener

Ob künstlich oder natürlich: Nicht jeder isst gerne die Pelle und Haut einer Wurst mit. Manchmal ist das auch gar nicht möglich – bei Plastik beispielsweise. Mit diesen Tricks pellen und schälen Sie Würste, egal ob diese hart oder streichzart sind.

Teewurst, Leberwurst und andere Streichwürste

Leberwurst: Nicht immer sieht eine angebrochene Streichwurst wirklich lecker aus.
Leberwurst: Nicht immer sieht eine angebrochene Streichwurst wirklich lecker aus. (Quelle: sanapadh/getty-images-bilder)

Viele öffnen die Verpackung von der Tee- oder Leberwurst an einer Seite und kratzen dann mit einem Messer die Menge heraus, die sie benötigen. Das Geschabe mit dem Messer ist nicht nur zeitintensiv und mühsam, es hinterlässt zudem eine weniger schön aussehende Verpackung – besonders beim Brunch mit Freunden ein eher unappetitliches Bild.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus

Die Streichwurst mitsamt Pelle abzuschneiden, ist darüber hinaus oft keine gute Lösung. Häufig ist die Plastikummantelung so hart, dass durch den Druck, den man beim Schneiden aufwendet, der Inhalt nach draußen geschoben und das Lebensmittel zusammengedrückt wird.

Streichwurst: Zwar kann man die Wurst auch samt Pelle abschneiden, allerdings muss das Stück dann mühevoll gepellt werden.
Streichwurst: Zwar kann man die Wurst auch samt Pelle abschneiden, allerdings muss das Stück dann mühevoll gepellt werden. (Quelle: T-Online-bilder)

Leichter und sauberer geht es mit diesem Trick:

  1. Schneiden Sie die Wurstverpackung wie gewohnt an einem Ende auf.
  2. Nun drehen Sie den Metallverschluss am anderen Ende der Verpackung. Dadurch wird die Plastikpelle an dieser Stelle zusammengezwirbelt, wodurch der Inhalt nach vorne zur geöffneten Stelle gedrückt wird.
  3. Drehen Sie den Metallverschluss so lange, bis Sie die gewünschte Menge Tee- oder Leberwurst aus der Verpackung befördert haben.
  4. Mit einem sauberen Messer können Sie die gewünschte Menge dann einfach abschneiden.
Streichwurst: Wird der Inhalt nach vorne geschoben, können Sie die gewünschte Menge einfach und sauber abschneiden.
Streichwurst: Wird der Inhalt nach vorne geschoben, können Sie die gewünschte Menge einfach und sauber abschneiden. (Quelle: T-Online-bilder)

Tipp: Bei einigen Verpackungen funktioniert der Trick mit dem Drehen nicht. In diesem Fall hilft es, den Inhalt von dem verschlossenen Ende aus ab der Metallklammer nach vorne zu schieben – wie auf unseren Bildern dargestellt.

Knackwurst und Mettwurst

Mettwurst: Mit etwas Wasser lässt sich die Pelle der Delikatesse entfernen.
Mettwurst: Mit etwas Wasser lässt sich die Pelle der Delikatesse entfernen. (Quelle: juefraphoto/getty-images-bilder)
  1. Die Pelle von Knack- und Mettwürsten lässt sich leicht entfernen, indem Sie die Würste für zehn Sekunden unter heißes, fließendes Wasser halten.
  2. Legen Sie dann die noch feuchten Würste auf einen Teller oder ein Brett, sodass die Feuchtigkeit auf der Oberfläche die Pelle aufweichen kann.
  3. Nach etwa zwei Minuten lässt sie sich ganz leicht abziehen.
  4. Dann müssen Sie nur noch die Delikatessen mit einem Küchenpapier trockentupfen und können herzhaft zubeißen.

Salami

Salami: Nicht bei jeder Wurst sollte die Pelle mitgegessen werden.
Salami: Nicht bei jeder Wurst sollte die Pelle mitgegessen werden. (Quelle: tycoon751/getty-images-bilder)

Nicht immer möchte oder kann man die Pelle der Salami essen. Es ist daher sinnvoll, sie abzulösen. Und zwar wie folgt:

  1. Schneiden Sie so viel von der Salami ab, wie Sie gerne verzehren möchten.
  2. Nun nehmen Sie etwas Küchenpapier und machen es nass.
  3. Wickeln Sie das feuchte Tuch um die Wurst.
  4. Nach ein bis zwei Minuten können Sie das Küchenpapier entfernen und die Wurst einfach mit einem Messer pellen.

Alternativ können Sie die Pelle der Salami auch – wie bei der Knackwurst und Mettwurst – entfernen, indem Sie die Wurst unter fließendes, warmes Wasser halten und die Feuchtigkeit etwas einweichen lassen.

Der Trick funktioniert, da die Wurstpelle sehr trocken ist und somit die Feuchtigkeit regelrecht anzieht.

Bockwurst und Wiener

Fleischwurst: Manchmal ist die Pelle sehr hart und lässt sich nur schwer kauen und vredauen.
Fleischwurst: Manchmal ist die Pelle sehr hart und lässt sich nur schwer kauen und verdauen. (Quelle: Genadijs Stirans/getty-images-bilder)

Einige Fleischwürste haben eine relativ feste oder dicke Schale, die man nicht immer mitessen möchte. Um die Pelle der Wurst einfach zu entfernen, schneiden Sie sie lediglich einmal längs durch – aber nicht komplett. Auf der unteren Seite sollte die Haut noch intakt bleiben.

Nun können Sie den fleischigen Inhalt einfach von der Mitte her – also an der Stelle, an der die Pelle noch intakt ist – herauslösen und die Schale leicht abziehen.

Tipp: Der Trick funktioniert auch mit Weißwurst, wenn Sie diese nicht zuzeln möchten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • Frag Mutti
  • Lifehackerin
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Silke Ahrens
Von Silke Ahrens
Ratgeber
aufgetautes Fleisch HaltbarkeitEier kochenGranatapfel schneidenHalloumi KäseHefeteig aufbewahrenKaki Kartoffelsalat RezeptMango schneidenMindesthaltbarkeitsdatum PassionsfruchtPetersilienwurzelPomelorote Betesind Eier noch gut?Staudensellerie zubereitenUnterschied Mandarine ClementineUnterschied Rosinen SultaninenUnterschied Sardinen Sardellenwelches Fleisch für Sauerbraten?

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website