Sie sind hier: Home > Leben > Familie >

Livestreams aus Kirchen: Hier sehen Sie an Heiligabend Gottesdienste online

Kirche und Corona  

Hier können Sie an Heiligabend Live-Gottesdienste sehen

24.12.2020, 12:17 Uhr | dpa-tmn, cch, t-online

Livestreams aus Kirchen: Hier sehen Sie an Heiligabend Gottesdienste online. Weihnachten und Corona: Ganze Gottesdienstreihen finden inzwischen digital statt. (Quelle: dpa/tmn/Markus Scholz)

Weihnachten und Corona: Ganze Gottesdienstreihen finden inzwischen digital statt. (Quelle: Markus Scholz/dpa/tmn)

Weihnachten ohne Krippenspiel und Gottesdienst? Für viele Familien ist das undenkbar. Doch was, wenn man aufgrund der Pandemie nicht in die Kirche gehen kann oder will? Wir geben Tipps zu Alternativen.

An Weihnachten sind die Kirchen traditionell voll. Dieses Jahr wird das aber anders aussehen. Die Plätze in den Gottesdiensten sind aufgrund der Corona-Maßnahmen begrenzt, Interessierte müssen sich vorab anmelden. Viele Familien möchten zudem zu Hause bleiben, um sich der Gefahr einer Coronavirus-Infektion nicht auszusetzen. Doch die festliche Stimmung muss darunter nicht leiden, sagt die Pfarrerin für Kirche im digitalen Raum im Kirchenkreis Tempelhof-Schöneberg Theresa Brückner. Denn es gibt Alternativen.

Open-Air-Gottesdienst und digitaler Gottesdienst

Sie empfiehlt, sich zunächst einmal auf der Homepage der eigenen Gemeinde oder telefonisch im Gemeindebüro über digitale Angebote oder Open-Air-Formate zu informieren. "Die Heiligabend-Gottesdienste der Gemeinden, mit denen ich in Kontakt stehe, werden zum Beispiel überwiegend draußen stattfinden", so Brückner. Viele Gemeinden hätten die Zeit genutzt und Alternativen zum traditionellen Gottesdienst in der Kirche erarbeitet. Das traditionelle Krippenspiel haben einige Gemeinden aufgezeichnet, um es digital zur Verfügung zu stellen. So zum Beispiel die Gemeinde Mariendorf-Ost in Berlin, die dieses pünktlich zu Weihnachten auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht.

Auch ein Blick auf die Websites der Landeskirchen lohnt sich – hier werden ebenfalls Veranstaltungen angekündigt. Zudem werden einige Gottesdienste auch im Fernsehen gezeigt beziehungsweise im Radio übertragen.

Auch finden ganze Gottesdienstreihen inzwischen digital statt, so wie das ökumenische Projekt "Brot und Liebe" des evangelischen Kirchenkreises Tempelhof-Schöneberg und des katholischen Dekanats Zürich-Stadt. Hier gibt es am 25. und am 26. Dezember digitale Gottesdienste über die Plattform Zoom – sogar mit Abendmahl. Für Brot und Wein (oder eine Alternative) sorgt hier jeder selbst. Die Resonanz ist laut Brückner überwältigend. Anmelden kann sich jeder, der mitmachen möchte.

Online, TV und Radio: Gottesdienst-Übertragungen am 24. Dezember 2020

Eine Auswahl an Übertragungen von katholischen und evangelischen Gottesdiensten an Heiligabend in Radio, im Fernsehen und im Stream finden Sie hier:

  • 10 Uhr: Evangelische Christmette der Hamburger Kirchengemeinde Altona-Ost (Radio NDR Info und WDR 5)
  • 15 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst aus Berlin (RBB)
  • 15 Uhr: Katholischer Gottesdienst aus dem Hamburger Dom (im Stream auf www.mariendomhamburg.de und Live-Übertragung auf den Domplatz)
  • 15 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst aus Berlin (rbb Fernsehen)
  • 15 Uhr: Weihnachtsgottesdienst für Jugendliche aus Eichstätt (im Stream auf www.youtube.com/user/bistumeichstaett)
  • 15.30 Uhr: Katholische Familienchristmette aus Köln (Heumar) (im Stream auf www.youtube.com/channel/UCHpR5Jp28PRjqa8ToecgGPA)
  • 16 Uhr: Katholische Christmette aus Kevelaer (Radio Horeb)
  • 16 Uhr: Ökumenischer Weihnachtsgottesdienst aus München-Haidhausen (im Stream auf www.erzbistum-muenchen.de/stream oder www.bayern-evangelisch.de/livestream-oekumenischer-gottesdienst-heiligabend)
  • 16.15 Uhr: Evangelische Christvesper aus Winsen a.d. Luhe (ARD)
  • 16.50 Uhr: Evangelischer Gottesdienst aus Pfaffendorf (im Stream auf www.youtube.com/channel/UCuL5Sdv5KcMHuQcY32C3A9Q)
  • 17 Uhr: Katholischer Gottesdienst aus dem Dom in Würzburg (im Stream auf www.youtube.com/channel/UCirMLQuGuNclTBOkMmMIn0A)
  • 17 Uhr: Katholischer Gottesdienst aus dem Dom in Hamburg (im Stream auf www.mariendomhamburg.de)
  • 17 Uhr: Evangelischer Gottesdienst aus Sankt Wendel (Radio SR 2)
  • 17 Uhr: Ökumenischer Radio-Gottesdienst (Radio Essen und im Stream auf www.radioessen.de/der-sender/radioplayer.html?radiochannel=live)
  • 18 Uhr: Katholische Christmette aus dem Kölner Dom (Domradio und Fernsehsender EWTN, Livestream abrufbar unter www.ewtn.de/livestream oder www.domradio.de/web-tv/christmette-3)
  • 18 Uhr: Katholische Christmette aus Oberberg (im Stream auf www.youtube.com/channel/UCX9pZhSnNsyLNYNJSuZpVlg)
  • 18 Uhr: Evangelischer Gottesdienst aus Berlin (Radio rbb 88,8)
  • 18.45 Uhr: Ökumenischer Gottesdienst aus Bremen (Fernsehsender RBremenTV, Livestream abrufbar unter tv.de/live/radio-bremen-tv)
  • 19 Uhr: Katholische Christmette aus dem Dom in Bamberg (im Stream auf www.youtube.com/user/erzbistumbamberg)
  • 19 Uhr: Katholische Christmette aus Passau (Fernsehsender NB-TV und BR)
  • 19 Uhr: Katholische Christmette aus dem Dom in Würzburg (im Stream auf www.youtube.com/channel/UCirMLQuGuNclTBOkMmMIn0A)
  • 19 Uhr: Katholische Christmette aus dem Dom in Augsburg (im Fernsehen bei a.tv)
  • 19 Uhr: Katholische Christmette aus Balderschwang (RadioHoreb, per Livestream abrufbar unter www.horeb.org/live/videolivestream)
  • 19.15 Uhr: Evangelische Christvesper aus Ingelheim (ZDF)
  • 19.30 Uhr: Katholische Christmette aus Rom mit Papst Franziskus (BR und EWTN)
  • 20.10 Uhr: Ökumenische Ansprache "Das Wort zum Heiligabend" (ARD)
  • 20.30 Uhr: Katholische Christmette aus Feichten (Alz) (Fernsehsender RFO)
  • 22 Uhr: Katholische Christmette aus München (im Stream auf www.youtube.com/watch?v=8td5LMiIe40)
  • 22 Uhr: Katholische Christmette aus Fulda (im Stream auf www.youtube.com/user/bistumfuldade)
  • 22 Uhr: Katholische Christmette aus Rottenburg (im Stream auf www.drs.de/mediathek/livestream.html)
  • 22 Uhr: Katholische Christmette aus Eichstätt (Deutschlandfunk, Bayern 1)
  • 22.05 Uhr: Katholische Christmette aus Freudenstadt (Radio SWR 4)
  • 22.15 Uhr: Katholische Christmette aus Gießen (Radio HR 2)
  • 22.30 Uhr: Katholische Christmette aus dem Dom in Hildesheim (im Stream auf www.bistum-hildesheim.de)
  • 22.40 Uhr: Ökumenische Christmette aus Dresden (im TV im MDR und im Radio bei MDR Kultur)
  • 23 Uhr: Ökumenische Christmette aus dem Hamburger Dom (im Stream auf www.mariendomhamburg.de)
  • 23 Uhr: Evangelischer Gottesdienst aus dem Berliner Dom (im Stream auf www.berlinerdom.de/live)
  • 23.20 Uhr: Katholische Christmette aus Nettetal (ARD und WDR)

In Bayern gilt pandemiebedingt derzeit eine strenge Ausgangssperre ab 21 Uhr. Viele Gemeinden haben deshalb ihre Christmette auf 19 Uhr vorverlegt. In anderen findet sie wie geplant später am Abend, aber ohne Publikum vor Ort statt.

Welche Regeln gelten im Weihnachtsgottesdienst?

Wer den Gottesdienst doch lieber in der Kirche verfolgen will, muss sich vorab in eine Anmeldeliste eintragen (Informationen dazu gibt es in der jeweiligen Gemeinde). Im Gottesdienst muss ein Mindestabstand von 1,50 Metern gewahrt und ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Zudem besteht ein Gesangsverbot für die Gemeinden. Möglicherweise könnten aber Solisten singen, sagt der ZdK-Vorsitzende Thomas Sternberg.

Gesang daheim statt Gottesdienst

Wer weder ein digitales noch ein Open-Air-Angebot wahrnehmen will, der hat immer noch die Möglichkeit zu Hause die Weihnachtsgeschichte zu lesen, Gebete zu sprechen oder christliche Lieder zu singen. Anleitung hierzu gibt zum Beispiel die Broschüre "Besuch für Dich" der ökumenischen Initiative Andere Zeiten, rät Pfarrerin Brückner.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal