Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit >

Neue Attraktion: Europa-Park Rust plant Restaurant der Zukunft

Neue Attraktion  

Europa-Park plant Restaurant der Zukunft

15.06.2021, 11:55 Uhr | cch, t-online

Neue Attraktion: Europa-Park Rust plant Restaurant der Zukunft. Europa-Park: In der Nähe des Freizeit- und Themenparks soll eine neue Attraktion entstehen, die Fahrgeschäft und Restaurant in einem ist. (Quelle: imago images/Petra Schneider)

Europa-Park: In der Nähe des Freizeit- und Themenparks soll eine neue Attraktion entstehen, die Fahrgeschäft und Restaurant in einem ist. (Quelle: Petra Schneider/imago images)

In Rust soll nächstes Jahr eine neue Art Event-Gastronomie entstehen: eine Mischung aus Restaurant und Fahrgeschäft. Dafür hat sich der Europa-Park mit Experten aus der Gastronomie zusammengeschlossen.

Essen und gleichzeitig in verschiedene Welten abtauchen – das sollen Besucher künftig in Rust können. Der Europa-Park entwickelt derzeit zusammen mit dem Gastronomieexperten Oliver Altherr ein neues Restaurant mit dem Namen "Eatrenalin". Das soll eine eigenständige Attraktion in der Nähe des Europa-Parks werden. Laut Pressemitteilung werden sich in diesem  "Medientechnik, Technologie, Fahrsystem, Kulinarik und Creative Content" vereinen.

Ein Fahrgeschäft, in dem Gäste essen können

Geplant ist, dass die Besucher wie im Restaurant an einer Art Tisch Platz nehmen. Dieser wird aber mobil sein. "Es ist keine Achterbahn", sagt Unternehmenssprecherin Diana Reichle zu t-online. "Aber schon eine Art Fahrgeschäft in dem Sinne, dass sich etwas bewegt." Beim Essen werde der Gast in verschiedene Welten "teleportiert". Das Essen soll jeweils auf die Umgebung abgestimmt werden und andersherum. "Pasta und Rotwein schmecken schließlich ganz anders, wenn man sich in der Toskana befindet als wenn man sie zu Hause isst", sagt Reichle.

Das Konzept will alle Sinne berühren. Wie das technisch genau gelingen soll – etwa per VR-Brille oder mit Hilfe von übergroßen Bildschirmen – ist laut Reichle noch unklar. Die kulinarische Reise, auf die sich die Gäste von "Eatrenalin“ begeben, soll zwei Stunden dauern. Der Eintrittspreis stehe noch nicht fest.

Thomas Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Parks, sagt: "Das Ziel ist es, die Gastronomie neu zu erfinden und die Gäste emotional zu berühren."

Bisher nur Baustelle: Der geschäftsführende Gesellschafter des Europa-Parks Thomas Mack und Oliver Altherr, CEO von Marché International, am zukünftigen Standort von "Eatrenalin". (Quelle: Europa-Park)Bisher nur Baustelle: Der geschäftsführende Gesellschafter des Europa-Parks Thomas Mack und Oliver Altherr, CEO von Marché International, am zukünftigen Standort von "Eatrenalin". (Quelle: Europa-Park)

Essen auf Zwei-Sterne-Niveau

Für die Kulinarik wird Zwei-Sterne-Koch Peter Hagen-Wiest zuständig sein. Er ist bereits Küchenchef im Restaurant Ammolite, das sich in der Nähe des Europa-Parks befindet.

"Eatrenalin" soll ebenfalls in der Nähe des Europa-Parks entstehen. Es soll an das Hotel Kronasar und das VR-Erlebnis Yullbe angrenzen. Die Attraktion soll 2022 eröffnet werden. Weitere Standorte sollen in Metropolen auf der ganzen Welt entstehen, etwa in New York oder Shanghai.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Familie > Freizeit

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: