HomeLebenTestberichte

"Öko-Test": Pestizide! Dieses Apfelmus ist "ungenügend" – 20 Produkte im Test


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextStaatsmedium veröffentlicht ZwischeneregebnisSymbolbild für einen TextAnwohnerparken wird drastisch teurerSymbolbild für einen TextHochzeitskorso durchbricht PolizeisperreSymbolbild für einen TextFrauenhändler-Ring in Berlin zerschlagenSymbolbild für einen TextRewe ruft Würstchen zurückSymbolbild für einen TextForscher trinken 140 Jahre altes BierSymbolbild für einen TextStudie über Kindesmissbrauch wühlt aufSymbolbild für einen TextNeues Profilbild von Charles überraschtSymbolbild für einen TextAndre Agassis Ex-Frau über Steffi GrafSymbolbild für einen TextDie Gäste von Markus Lanz am 27.9.Symbolbild für einen TextBaum bohrt sich in Auto: LebensgefahrSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer: Klartext nach Show-AbsageSymbolbild für einen TextDampflok bis ICE – Faszination Eisenbahn

Dieses Apfelmus ist "ungenügend"

Von t-online, cch

Aktualisiert am 29.07.2020Lesedauer: 2 Min.
Apfelmus: Zwei Produkte sind bei einer Untersuchung von "Öko-Test" durchgefallen.
Apfelmus: Zwei Produkte sind bei einer Untersuchung von "Öko-Test" durchgefallen. (Quelle: bhofack2/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Öko-Test" hat Apfelmus und Apfelmark auf bedenkliche Inhaltsstoffe getestet. Zwei Produkte fielen durch. Eines davon wurde aufgrund der schlechten Ergebnisse sogar aus dem Verkauf genommen.

Wer ein pestizidfreies Apfelmus oder -mark kaufen möchte, greift am besten zu einem Bioprodukt. In einer Untersuchung der Zeitschrift "Öko-Test" (08/2020) waren alle untersuchten Bioprodukte frei von Pestizidrückständen. In den konventionellen Breien fand das Labor jeweils Spuren von mindestens einem Pestizid. Untersucht wurden insgesamt 20 Artikel, die Hälfte davon waren Bioprodukte.


So bereiten Sie den Apfelkuchen vom Blech zu

Bereiten Sie den Teig nach den Rezeptangaben zu. Verteilen Sie ihn dann gleichmäßig auf dem Blech – legen Sie am besten Backpapier darunter.
Verteilen Sie die Apfelschnitze leicht überlappend auf dem Kuchenteig in der Form und bestreuen Sie diese am Ende mit dem braunen Zucker und dem Zimt.
+2

Die Tester vergaben siebenmal die Note "sehr gut", neunmal "gut" und zweimal "befriedigend". Zwei Produkte fielen aber auch mit "Mangelhaft" beziehungsweise "Ungenügend" durch den Test. Das Labor entdeckte in diesen beiden Breien nicht nur Pestizide, sondern auch jeweils einen Wachstumsregulator.

Apfelmus: Zwei Produkte fallen durch den Test

Die Mengen, die im "Globus Apfelmus 100 % Golden Delicious" von dem Wachstumsregulator Mepiquat gefunden wurden, überschreiten den EU-Rückstandshöchstgehalt. Deshalb bewerteten die Tester es mit "Ungenügend". Der Hersteller hat bereits auf die Befunde reagiert und die untersuchte Charge aus dem Verkauf genommen. Verbraucher, die das betroffene Apfelmus mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 30.10.2022 gekauft haben, können es zurück ins Geschäft bringen und sich den Einkaufspreis erstatten lassen.

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Wladimir Putin mit Dmitri Medwedew: Russland führt den Krieg im Notfall noch Jahre weiter, warnt Historiker Jörg Baberowski.
"Auf diesen Moment wartet Putin"

Das Mus enthält außerdem noch Spuren des Pestizids Acetamiprid. "Öko-Test" stuft dieses als bedenklich ein, da es bienengiftig ist. Es steckt zudem im "Tegut Apfelmus aus Golden Delicious" und im "Eden Apfelmark" von Heirler.

Im "Odenwald Apfelmus" von Andros Deutschland, welches das Testurteil "ungenügend" erhielt, fand das Labor erhöhte Mengen eines Pestizids sowie zwei weitere Pestizide in Spuren. Darunter Carbendazim, welches im Verdacht steht, die Fortpflanzung zu schädigen und krebserregend zu sein. Darüber hinaus wirbt der Hersteller auf der Verpackung des Produkts mit den Worten "Laut Gesetz ohne Konservierungsstoffe". Bei Apfelmus und Apfelmark handele es sich dabei laut "Öko-Test" aber um eine Selbstverständlichkeit.

Auf diese Stoffe prüfte "Öko-Test"

Für den Test spielten die Inhaltsstoffe, die Sensorik und mögliche weitere Mängel eine Rolle. Das Labor untersuchte alle Produkte auf den Stoff Ergosterol, der in Schimmelpilzen vorkommt. Zudem wurden die Apfelprodukte auf Pestizide sowie die Wachstumsregulatoren Chlormequat und Mepiquat untersucht. Im Sensorik-Test bewerteten die Prüfer Farbe, Konsistenz, Geruch und Geschmack.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website