t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeLebenLiebeSex

Die gepresste Stellung – Kamasutra Lexikon


Kamasutra: Das ist an der gepressten Stellung besonders


Aktualisiert am 29.01.2023Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Zärtlichkeit: Bei der gepressten Stellung ist Vorsicht geboten. (Symbolbild)Vergrößern des Bildes
Zärtlichkeit: Bei der gepressten Stellung ist Vorsicht geboten. (Symbolbild) (Quelle: stock_colors/Getty Images)

Sie haben keine Lust mehr auf Sex, weil er einfach nur noch monoton und langweilig geworden ist? Für neuen Spirit kann ein Blick ins Kamasutra helfen.

Die immer gleichen Sexstellungen und Routinen beim Liebesleben können schnell für Flaute im Bett sorgen. Damit es erst gar nicht so weit kommt, kann ein Stellungswechsel helfen. Für Frauen und Männer, die sich dabei nicht verrenken wollen, eignet sich beispielsweise "Die gepresste Stellung" aus dem Kamasutra Lexikon.

So funktioniert die gepresste Stellung

Bei der gepressten Stellung liegt die Frau auf dem Rücken in ihrem Bett oder auf einer anderen weichen Unterlage. Ihre Beine sind dicht an ihren Bauch herangezogen, angewinkelt und leicht gespreizt.

Nun kniet sich der Mann zwischen die Beine der Frau und zieht diese dann dicht an sich heran, bis ihr Po auf seinen Oberschenkeln liegt. Jetzt kann sie ein Bein entlang seiner Hüfte ausstrecken. Den Fuß ihres anderen Beines legt sie anschließend sanft auf seiner Schulter ab. Sind beide bereit, dringt der Mann in die Frau ein. Dabei kann er sich an ihrer Hüfte oder ihrem Po festhalten und für etwas mehr Widerstand sorgen – auch beim Stoßen.

Das ist an der gepressten Stellung besonders

"Die gepresste Stellung" ist besonders, da die Frau hierbei eher passiv ist und dennoch voll auf ihre Kosten kommt – genauso wie der Mann.

Denn durch die Position zieht sich die Scheidenmuskulatur zusammen. Die Nerven werden dementsprechend vollumfänglich stimuliert.

Aber Achtung: Der Mann sollte nicht zu stark, sondern stets behutsam und mit Bedacht stoßen. Denn durch die Enge können heftige Stöße für die Frau schnell schmerzhaft sein. Am besten üben beide ein bisschen und achten dabei stets auf die Gestik und Mimik der Liebsten. Das empfiehlt auch das Kamasutra.

Für wen eignet sich die gepresste Stellung?

Männer mit einem sehr schmalen oder kurzen Penis werden bei dieser Stellung auf ihre Kosten kommen. Auch Paare mit wenig Ausdauer sollten diese Position der indischen Liebeskunst einmal ausprobieren.

Diese Variationen gibt es

Wer "die gepresste Stellung" leicht ändern möchte, kann sich die Phönix-Stellung anschauen. Wie die funktioniert, sehen Sie in diesem Artikel.

Kamasutra-Lexikon A-H

Kamasutra-Lexikon K-R

Kamasutra-Lexikon S-Z

Verwendete Quellen
  • The Original Kama Sutra Completely Illustrated, ISBN: 978-9380936352
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website