t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeLebenReisenFernreisen

Reisewarnung für Ägypten: Das sollten Touristen jetzt wissen


Krieg in Israel
Wie sicher ist der Ägypten-Urlaub jetzt noch?

Von t-online, sms

18.10.2023Lesedauer: 2 Min.
Menschen an der Grenze zwischen dem Gaza-Streifen und Ägypten: Ist der Urlaub in Ägypten noch sicher?Vergrößern des BildesMenschen an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Ägypten: Ist der Urlaub in Ägypten noch sicher? (Quelle: IMAGO/Firas al-Shaer)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Im israelischen Nachbarland herrscht Krieg und das Auswärtige Amt hat eine Teilreisewarnung für Ägypten ausgerufen. Was bedeutet das für Urlauber?

Seit die Terrororganisation Hamas Israel angegriffen hat, herrscht auch im Gazastreifen Angst. Viele Menschen versuchen, nach Ägypten zu fliehen. Deshalb hat das Auswärtige Amt jetzt die Teilreisewarnung für Ägypten erweitert – bereits zuvor waren Reisen in das afrikanische Land nicht immer sicher.

Dennoch ist Ägypten ein beliebtes Urlaubsland für Deutsche – insbesondere im Herbst, wenn es in Europa vielerorts nicht mehr warm genug ist, um baden zu gehen.

Welche Landesteile von Ägypten sollten Sie meiden?

Das Auswärtige Amt warnt generell vor Reisen in folgende Regionen Ägyptens:

  • den Norden der Sinai-Halbinsel
  • das ägyptisch-israelische Grenzgebiet (mit Ausnahme von Taba)
  • entlegene Gebiete der Sahara
  • die Grenzgebiete zu Libyen und Sudan

Zusätzlich wird von unbegleiteten, individuellen Ausflügen und Überlandfahrten im Süden der Sinai-Halbinsel abgeraten.

Wie ist die generelle Sicherheitslage in Ägypten?

Das Auswärtige Amt erklärt, dass es im Zusammenhang mit dem Terrorangriff auf Israel und der israelischen Militäroperation im Gazastreifen auch in Ägypten zu pro-palästinensischen oder anti-israelischen Kundgebungen kommen kann.

Insgesamt sei die Sicherheitslage zwar ruhig und stabil, dennoch sollten Sie Demonstrationen und größere Menschenansammlungen, wie beispielsweise nach dem Freitagsgebet vor Moscheen, meiden und wachsam sein.

Auch unabhängig vom Krieg in Israel gibt es landesweit ein erhöhtes Risiko für terroristische Anschläge. Meist richten sich diese gegen ägyptische Sicherheitsbehörden. Es waren allerdings auch schon Touristen und ausländische Ziele betroffen.

Was ist beim Urlaub in Ägypten zu beachten?

Grundsätzlich sollten Sie sich immer vor Ihrem Urlaub über die aktuelle Sicherheitslage am Zielort informieren. Meiden Sie die Gebiete, für die eine Reisewarnung gilt, und halten Sie sich auch an die Ratschläge des Auswärtigen Amtes.

Menschenansammlungen und Demonstrationen sollten Sie ebenfalls meiden. Während der Feiertage ist es ratsam, koptische Einrichtungen zu meiden, insbesondere am Weihnachtsfest am 7. Januar.

An belebten Orten und bei besonderen Anlässen sollten Sie besonders wachsam sein. Und auch wenn die Reisewarnung nicht für die Touristengebiete im Süden der Sinai-Halbinsel gilt, sollten Sie auch dort Tauch- und Schnorcheltouren, Bergwanderungen und Ausflüge in die Wüste nur mit dafür lizenzierter ortsansässiger Begleitung unternehmen.

Zu diesen Orten zählen beispielsweise die Küstenorte Sharm el-Sheikh, Dahab, Nuweiba und Taba am Roten Meer.

Können Sie Ihren Urlaub jetzt kostenlos stornieren?

Wer jetzt aus Angst den Urlaub gar nicht erst antreten möchte, muss allerdings mit Stornierungsgebühren rechnen. Denn generell finden Reisen nach Ägypten weiterhin wie geplant statt und die Reisewarnung gilt nicht für die Urlaubsgebiete. Deshalb wird auch eine Reiserücktrittsversicherung in diesem Fall nicht greifen.

Und: "Angst aufgrund der aktuellen Situation oder eine allgemeine Terrorgefahr reichen nicht, um vom Reisevertrag zurückzutreten", sagt Karolina Wojtal vom Europäischen Verbraucherzentrum Deutschland in einem Bericht des "Reisereporter". Demnach beziehe sich das Reiserecht ohnehin nur auf Pauschalreisen. Wer individuell reist, bucht immer ein Risiko mit.

Wenn Sie Ihren Urlaub dennoch absagen oder verschieben möchten, sollten Sie sich direkt an Ihren Reiseveranstalter wenden und auf Kulanz hoffen.

Verwendete Quellen
  • auswaertiges-amt.de: "Ägypten: Reise- und Sicherheitshinweise (Teilreisewarnung)"
  • reisereporter.de: "Ist Urlaub in Ägypten aktuell sicher? Infos zu Reisewarnungen und Stornierungen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website