Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisen in der Corona-Krise >

Verschärfte Corona-Regeln: Das gilt jetzt für den Sommerurlaub in Griechenland

Verschärfte Corona-Regeln  

Das gilt jetzt für Ihren Sommerurlaub in Griechenland

19.08.2020, 17:04 Uhr
Verschärfte Corona-Regeln: Das gilt jetzt für den Sommerurlaub in Griechenland  . Santorin: Jetzt können Sie Ihren Urlaub wieder in Griechenland verbringen.  (Quelle: imago images/ANE Edition)

Santorin: Jetzt können Sie Ihren Urlaub wieder in Griechenland verbringen. (Quelle: ANE Edition/imago images)

Griechenland galt lange als Land mit wenigen Corona-Infektionen. Jetzt steigen die Zahlen und die Regierung verschärft die Maßnahmen. Was bedeutet das für Ihren Griechenland-Urlaub?

Kreta, Santorin, Athen: Griechenland und die Griechischen Inseln zählen zu den beliebtesten Reiseländern der Deutschen. Trotz Corona-Pandemie ist hier ein Sommerurlaub wieder möglich. Doch im August steigen die Infektionszahlen wieder an, die griechische Regierung verschärft deshalb die Corona-Maßnahmen auch für beliebte Ferieninseln. Was sollten Sie bei einem Griechenland-Urlaub jetzt beachten, wie können Sie einreisen und wie ist die aktuelle Lage vor Ort?

Ist die Grenze nach Griechenland für Touristen offen?

Griechenland hat seine Grenzen seit dem 15. Juni wieder schrittweise für den Tourismus geöffnet. Seitdem ist auch die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes für das Land aufgehoben. Sie können also wieder nach Griechenland reisen, auch die Quarantänemaßnahmen für Reisende aus Deutschland wurden aufgehoben. Es könnte allerdings sein, dass bei Ankunft ein kostenloser Covid-19-Test durchgeführt wird, danach müssen Sie sich bis zum Ergebnis etwa 24 Stunden lang in eine Selbstisolation begeben. 

Wie können Sie einreisen?

Seit dem 1. Juli hat die griechische Regierung festgelegt, dass sich Reisende auf der "Passenger Locator Form" (PLF) registrieren müssen, bevor sie nach Griechenland einreisen. Mindestens 48 Stunden vor Einreise sind Sie verpflichtet, auf dieser Plattform Details zu Ihrer Reise zu dokumentieren. So soll auch entschieden werden, ob Sie bei Einreise einen Corona-Test machen müssen und sich dann gegebenenfalls in Selbstisolation begeben sollen. 

Seit Juli dürfen alle internationalen Flughäfen in Griechenland von Deutschland aus wieder direkt angeflogen werden.

Seit 17. August müssen wegen steigender Infektionszahlen alle auf dem Landweg Einreisenden einen negativen Corona-Test vorlegen, egal aus welchem Land sie stammen. Der Test darf nicht älter als drei Tage sein. 

Können Sie wieder Hotels und Unterkünfte buchen?

Seit Anfang Juni können in Griechenland wieder Hotels, Campingplätze, Jugendherbergen und Ferienwohnungen öffnen. In den Hotels gelten besondere Hygiene- und Abstandsregelungen. 

Seit dem 1. Juni können landesweit Touristenunterkünfte mit Ganzjahresbetrieb (unter anderem Hotels, Campingplätze, Jugendherbergen und Ferienwohnungen) wieder öffnen, Hotels mit saisonalem Betrieb seit dem 15. Juni 2020. 

Die Unterkünfte müssen allerdings einige Auflagen erfüllen. Zum einen gibt es spezielle Hygieneprotokolle und Ärzte, die mit den Hotels zusammenarbeiten. Die Ausstattung der Hotelzimmer wurde reduziert und beispielsweise Deko-Kissen oder Printmedien wurden entfernt. Für die Hotelmitarbeiter gilt eine Maskenpflicht, Tische, Liegen und andere frequentierte Bereiche werden regelmäßig desinfiziert. 

Kreta, Griechenland: Die Griechischen Inseln sind bei deutschen Touristen besonders beliebt.  (Quelle: imago images/Norbert Schmidt)Kreta, Griechenland: Die Griechischen Inseln sind bei deutschen Touristen besonders beliebt. (Quelle: Norbert Schmidt/imago images)

Welche Beschränkungen erwarten Sie in Griechenland?

Die griechische Regierung hat nach gestiegenen Corona-Infektionszahlen neue Einschränkungen auch für die Urlaubsregion der Halbinsel Chalkidiki und die Jetset-Insel Mykonos angeordnet. Feiern, Partys, religiöse Feierlichkeiten und Wochenmärkte werden vom 21. bis zum 31. August untersagt. Zudem sind Versammlungen von mehr als neun Personen verboten.

Alle Bars und Tavernen müssen um 24 Uhr schließen.
Maskenpflicht gilt auch im Freien, wie der griechische Zivilschutz mitteilte. Die Regierung in Athen verhängte diese neuen Einschränkungen, nachdem Mitte August ein Rekord von 269 Neuinfektionen registriert worden war. Zahlreiche Fälle davon wurden in den beiden Urlaubsregionen festgestellt.
Bereits Anfang August hatte die griechische Regierung die Schließung der Tavernen und Bars aller Art in Athen, Piraeus und Thessaloniki sowie auf den Inseln Paros und Antiparos um Mitternacht angeordnet. Zudem sind Versammlungen von mehr als 50 Personen im ganzen Land verboten.

In Griechenland wurden ansonsten ähnlich wie in Deutschland viele Maßnahmen bereits gelockert. Beispielsweise sind Frisörsalons, Spa- und Wellnesseinrichtungen wieder geöffnet. Das gilt auch für archäologische Stätten, Open-Air-Kinos und Museen. Wie auch in Deutschland gilt eine Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr sowie in Taxen und auf Fähren. Zusätzlich ist die Zahl der Passagiere begrenzt und teilweise müssen Selbsterklärungen ausgefüllt werden.

Für alle Restaurants gelten Abstandsregeln zwischen den Tischen sowie eine Beschränkung der Personenzahl pro Tisch. Speisen werden am Tisch serviert.

Können Sie wieder am Strand liegen und baden?

Ja, die griechischen Strände sind unter Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln ebenfalls wieder geöffnet. Zu den Regeln gehört, dass Gäste einen bestimmten Abstand zwischen Liegen oder Badetüchern einhalten müssen, sofern es sich bei den Personen nicht um Familienmitglieder handelt. Zudem ist der Alkoholausschank am Strand eingeschränkt. 

Indoor-Pools dürfen im Gegensatz dazu nicht betrieben werden. Die Nutzung von Außenpools ist nur einer bestimmten Personenzahl je nach Größe des Pools erlaubt. Rund um den Pool gelten Abstandsregeln. 

Wie hoch ist die aktuelle Zahl der Infektionen?

Griechenland weist – gemessen an seiner Bevölkerung von gut 10,5 Millionen Einwohnern – eine geringe Zahl von Infektionen mit dem Coronavirus auf. Im August war die Zahl von Infizierten jedoch schlagartig gestiegen. Als Grund gilt, dass viele Urlauber – größtenteils junge Menschen – nach ihrer Rückkehr aus dem Urlaub Verwandte und Freunde in den Ballungszentren angesteckt haben. Behörden hatten beobachtet, dass Urlauber ohne den nötigen Abstand und ohne Mundschutz dicht beieinander bis spät in die Nacht in Bars und Discos feierten.

Es gab laut Johns Hopkins Universität insgesamt (Stand: 19. August 2020) etwas mehr als 7.200 bestätigte Corona-Infektionen in ganz Griechenland. Regionaler Schwerpunkt der Pandemie war bisher die Region um Athen. 230 Menschen starben an dem Virus. Aktuell sind noch rund 5.700 aktive Corona-Fälle in Griechenland gemeldet – das sind bereits rund 1.200 mehr als noch vor rund einer Woche. 

Verwendete Quellen:
  • Auswärtiges Amt
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Deutsche Vertretungen in Griechenland
  • Johns Hopkins University
  • weitere Quellen
    weniger Quellen anzeigen

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal