• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Auswandern
  • In die Schweiz auswandern und Steuern sparen?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr ein VideoG7 in Elmau: Warum schon wieder Bayern?Symbolbild fĂŒr einen TextDeutschland schwimmt zu WM-GoldSymbolbild fĂŒr einen TextRussland droht ZahlungsausfallSymbolbild fĂŒr einen TextGerĂŒchte um Neymar werden konkreterSymbolbild fĂŒr einen TextStaatschefs witzeln ĂŒber PutinSymbolbild fĂŒr einen TextPrinz Charles droht neuer SkandalSymbolbild fĂŒr einen TextHertha wĂ€hlt Ex-Ultra zum PrĂ€sidentenSymbolbild fĂŒr einen TextModeratorin zeigt ihren neuen FreundSymbolbild fĂŒr ein VideoFlugzeug geht in der Luft der Sprit aus Symbolbild fĂŒr einen Text"Harry Potter"-JubilĂ€um: Rowling reagiertSymbolbild fĂŒr einen TextPolizei rĂ€umt Berliner Park nach ÜberfĂ€llenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserRTL-Moderatorin bei Flirt im TV erwischtSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

In die Schweiz auswandern und Steuern sparen?

iw (CF)

Aktualisiert am 26.06.2013Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wer in die Schweiz auswandern und Steuern sparen will, sollte vorher genau durchrechnen, ob sich der Aufwand auszahlt. Die Faktoren Einkommen, Urlaubsanspruch, Sozialabgaben und Lebenshaltungskosten sollten Sie unbedingt berĂŒcksichtigen.

In die Schweiz auswandern: Tipps fĂŒr die Arbeitssuche

Anders als in den meisten Staaten der Welt benötigen Sie in der Schweiz keine Arbeitsbewilligung. Dank dem Bilateralen Abkommen können Auswanderer also problemlos Geld verdienen. Wer in die Schweiz auswandern und dadurch Steuern sparen will, sollte aber eines wissen: Die Stellensuche lÀuft hier anders als in Deutschland. (In die Schweiz auswandern: Das sollten Sie beachten)


Das sollten Sie beim Auswandern beachten

Auswandern in ein anderes Land
Auswandern fĂŒr die Karriere: Job im Ausland
+6

Arbeitgeber inserieren freie Stellen nur selten, sondern vergeben diese hĂ€ufiger intern. Tipp: Besuchen regelmĂ€ĂŸig Sie die Firmenhomepage Ihres Wunsch-Arbeitgebers – online finden Sie mehr Angebote als in Zeitungen. Regionale Arbeitsvermittlungszentren können Ihnen bei der Jobsuche, den Bewerbungen und Lohnverhandlungen helfen.

Höhere GehÀlter und Steuerersparnisse: Traumziel Schweiz?

Menschen, die in die Schweiz auswandern, hoffen meist, Steuern sparen zu können. Sie mĂŒssen den möglichen Gewinn allerdings ins VerhĂ€ltnis zu Ihrem Gehalt und Ihrer Arbeitszeit setzen. Die gesetzliche Höchstarbeitszeit ist mit 50 Stunden etwas höher als in Deutschland. Ihr Urlaubsanspruch ist aber – zumindest in jungen Jahren – im Vergleich geringer. Ab dem 20. und bis zum 50. Lebensjahr stehen Arbeitnehmern vier Wochen Urlaub, also nur 20 Tage, zur VerfĂŒgung. Mit 50 Jahren sind es dann fĂŒnf Wochen, mit 60 sechs.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Scholz will offenbar steuerfreie Einmalzahlung
Olaf Scholz spricht zur Presse in BrĂŒssel (Archivbild): Einem Bericht zufolge plant er Einmalzahlungen fĂŒr die BĂŒrger als Entlastung.


wirtschaft.t-online.de: Karriere machen im Ausland: So klappt's

Zwar gibt es keinen gesetzlichen landeseinheitlichen Mindestlohn, aber in einigen Branchen haben sich Mitarbeiter und FĂŒhrungspersonal auf Mindestlöhne geeinigt. Weltweit liegen die Schweizer im Gehaltsvergleich weit vorn. Am höchsten sind die GehĂ€lter in der Schweiz bei Banken, in der Pharmaindustrie sowie wie im Bereich Forschung und Entwicklung. Die Sozialabgaben, die vom Bruttolohn abgezogen werden, sind geringer als in Deutschland. Je nach Branche liegen sie zwischen 14 und 17 Prozent. Hinzu kommen jedoch eigenstĂ€ndige Zahlungen an die Krankenkasse – diese sind einkommensungebunden, variieren aber je nach Kanton und Versicherer. (In die Schweiz auswandern: Krankenversicherung ist Pflicht)

Steuern sparen in der Schweiz

Die Schweiz gilt in Europa als wahres Steuerparadies. Die Mehrwertsteuer liegt bei rund acht Prozent, der reduzierte Steuersatz bei gerade mal zweieinhalb Prozent. Durch die geringeren staatlichen Eingriffe können Sie also tatsĂ€chlich Steuern sparen. Ein wichtiger Hinweis fĂŒr Rentner: Wer auswandert, aber weiterhin eine gesetzliche Rente bezieht, muss diese normalerweise in Deutschland versteuern. Laut den Experten vom "Handelsblatt" gilt diese Regelung jedoch nicht fĂŒr die Schweiz. Entsprechend können deutsche Rentner Steuern sparen, wenn Sie in die Schweiz auswandern.

Aber: Die Lebenshaltungskosten liegen um bist zu 50 Prozent ĂŒber dem EU-Durchschnitt. Mieten und Lebensmittel sind generell deutlich teurer als in Deutschland. Der Grund: Die eigenen Anbau- und WeideflĂ€chen reichen nicht aus, das Nicht-EU-Land wird zusĂ€tzlich nicht von seinen NachbarlĂ€ndern subventioniert. Wenn Sie also nur deswegen in die Schweiz auswandern, weil Sie Steuern sparen wollen, sollten Sie unbedingt mithilfe eines Lohnrechners ĂŒberprĂŒfen, ob sich die Ersparnis relativ gesehen wirklich lohnt. (Checkliste zum Auswandern: ErfĂŒllen Sie die Voraussetzungen?)

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DeutschlandSchweizSteuer
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website