• Home
  • Leben
  • Reisen
  • Reisetipps
  • Pauschalreisen
  • Was verbirgt sich eigentlich hinter X-Veranstaltern?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextBelarus soll KriegsgerĂ€t verlegenSymbolbild fĂŒr einen TextPutin spricht bei Getreide von HysterieSymbolbild fĂŒr einen TextEnteignung von Nord Stream 2 möglichSymbolbild fĂŒr ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild fĂŒr einen TextDieser CDU-Mann will Hertha-Boss werdenSymbolbild fĂŒr einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild fĂŒr einen TextHĂ€userpreise explodierenSymbolbild fĂŒr einen TextSonya Kraus ist nach Chemo "gaga"Symbolbild fĂŒr einen TextBadeunfall in Freizeitbad – Kind totSymbolbild fĂŒr einen TextEx-Tennisprofi sexuell belĂ€stigtSymbolbild fĂŒr einen TextGroßer Waldbrand: Orte werden evakuiertSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserPocher wehrt sich gegen schwere VorwĂŒrfeSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Urlaub buchen beim X-Veranstalter

Tinga Horny/srt

Aktualisiert am 15.03.2016Lesedauer: 3 Min.
Viele Menschen buchen ihren Urlaub online.
Viele Menschen buchen ihren Urlaub online. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Fast jede zweite online gebuchte Reise stammt heute von einem sogenannten X-Veranstalter. Die Preise sind gĂŒnstig, aber die Nachteile stehen nicht nur im Kleingedruckten. Wir geben einen Überblick.

Ob nun allerdings ein "X" vor dem Buchungscode steht oder nicht, ob der Urlaub online oder im ReisebĂŒro gekauft wurde: Das Produkt Ă€ndert sich damit nicht. "Der Kunde bekommt eine Pauschalreise wie jeder andere auch", heißt es bei Thomas Cook. Er erhĂ€lt also immer die Leistungen einer klassischen Pauschalreise aus dem Katalog.

Ein virtueller WĂŒhltisch

FĂŒr Airlines und Veranstalter ist dieser elektronische Marktplatz ein idealer WĂŒhltisch, um auf einen Klick den noch unverkauften Flugsitz mit dem freien Bett in der Sonne zu kombinieren und zu verkaufen. Der Vorteil fĂŒr die Kundschaft ist ein großes Pauschalangebot zu den tagesaktuellen niedrigsten Preisen. Alle bekannten Reiseveranstalter mischen mittlerweile in diesem Markt mit. X-Alltours, XTui, XFTI, XNec (fĂŒr Neckermann), XL'tur heißen sie, Jahn Reisen und ITS scheren aus und nennen ihr X-Angebot Jahn Reisen Indi bezwiehungsweise ITS Indi.

Aber nicht nur die etablierten Reisefirmen agieren auf dieser Resterampe, auch junge Veranstalter, die nur ĂŒber das Internet verkaufen, sind auf diese Weise entstanden. Der Pionier heißt V-tours. Das Unternehmen stellte bereits 2004 als virtuelles Reiseportal in Echtzeit Flug, Betten und Transfer zu Pauschalreisen zusammen. JT Touristik heißt ein anderer namhafter X-Veranstalter.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
FĂŒr Millionen Deutsche wird der Urlaub zum Drama
So wie auf dem Airport London Heathrow sieht es derzeit an vielen europÀischen FlughÀfen aus.


X-Reisen lohnen sich nicht immer

WĂ€hrend sich Dynamic Packaging fĂŒr die Reisebranche zum eintrĂ€glichen GeschĂ€ft entwickelt hat, lohnen sich X-Reisen nicht immer fĂŒr Verbraucher. Der Teufel steckt nicht nur im Kleingedruckten. Da haben die Richter bereits 2014 das grĂ¶ĂŸte Ärgernis abgeschafft: Überzogene Anzahlungen und Stornierungen mit einem Eingangsstaffelsatz von 40 Prozent sind seitdem unzulĂ€ssig. Ein Staffelsatz, der mit 20 Prozent wie auch bei den Katalogangeboten beginnt, ist nun ĂŒblich. Reiseveranstalter wie Tui, FTI oder Alltours variieren zwar leicht in den StornosĂ€tzen, behandeln aber X-Reisen nicht anders als ihre Katalogreisen. Ordentlich hingelangt wird allerdings noch beispielsweise bei JT Touristik und XL'tur, ab dem zweiten beziehungsweise dritten Tag vor Reiseantritt werden bei einem RĂŒcktritt 95 Prozent des Reisepreises einbehalten.

Verdienen sich die X-Veranstalter damit eine goldene Nase? Mitnichten. Stattdessen geben sie nur die hohen StornogebĂŒhren der Airlines weiter. Denn bei X-Reisen sind die Reiseunternehmen selbst die SchnĂ€ppchenjĂ€ger, die nach dem billigsten Flug in der Datenbank forsten. Die FlĂŒge mĂŒssen sofort bezahlt werden und bei einem ReiserĂŒcktritt gelten die Stornostaffeln der jeweiligen Fluggesellschaft. Virtuelle Veranstalter gehen ein noch grĂ¶ĂŸeres Risiko ein. "In der Regel kaufen wir Flug und Hotel im Moment der Buchung ein. Dadurch haben auch wir als Veranstalter sofort Stornokosten gegenĂŒber den LeistungstrĂ€gern, wenn ein Kunde die Reise nicht antritt", erklĂ€rt Jasmin Taylor, GeschĂ€ftsfĂŒhrerin von JT Touristik.

Preise Àndern sich schnell

Damit begrĂŒndet sie zugleich einen Umstand, der zwar viele Ă€rgert, aber auch nichts in den Allgemeinen GeschĂ€ftsbedingungen zu suchen hat, weil er in der Natur der Sache liegt. Die Preise von X-Angeboten können sich schnell Ă€ndern. Wer also eine Reise zu einem sensationellen Preis im Internet gesehen hat, muss damit rechnen, dass sie Minuten spĂ€ter vergriffen ist. Selbst wenn er sofort buchen sollte, ist nicht immer garantiert, dass er die Offerte noch bekommt. Das ist Dynamic Packaging in Echtzeit. Unverbindlich reservieren geht natĂŒrlich auch nicht, genauso wenig wie ExtrawĂŒnsche beachtet werden können.

X-Offerten lohnen also nur fĂŒr Bucher, die keine SonderwĂŒnsche haben, spontan entscheiden können und nicht auf ein bestimmtes Urlaubsziel festgelegt sind. Denn Ă€hnlich wie bei Last-Minute-Reisen sind natĂŒrlich die Ziele am preisgĂŒnstigsten, wo noch jede Menge leerer Flugsitze und Betten vorhanden sind. In diesem Jahr werden das Ägypten und die TĂŒrkei sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
ReiseveranstalterThomas Cook
Ratgeber

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website