Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber >

Welche Reiseveranstalter jetzt Urlaub auf Pump anbieten

...

Jetzt urlauben, später zahlen  

Welche Reiseveranstalter jetzt Urlaub auf Pump anbieten

28.03.2018, 16:04 Uhr | Hans-Werner Rodrian/SRT

Welche Reiseveranstalter jetzt Urlaub auf Pump anbieten. Ein Paar am Strand: Reiseveranstalter locken Urlauber jetzt mit neuen Zahlungsmöglichkeiten. (Quelle: Denis Private Island/SRT)

Ein Paar am Strand: Reiseveranstalter locken Urlauber jetzt mit neuen Zahlungsmöglichkeiten. (Quelle: Denis Private Island/SRT)

Reisen Sie heute, zahlen Sie erst nach dem Urlaub. Das versprechen immer mehr Reiseanbieter. 45 Prozent aller Deutschen würden laut einer Umfrage für ihre Traumreise einen Kredit aufnehmen. Doch Verbraucherschützer warnen.

Zehn Prozent der Reisenden nehmen einen Kredit in Anspruch. Das ergab eine Umfrage der Norisbank im Sommer 2017. Rund 45 Prozent würden ein Ratenangebot in Betracht ziehen. Bislang gehen die allermeisten Urlauber dafür brav zu ihrer Hausbank. Das soll sich ändern, wenn es nach einigen Reiseveranstaltern geht. Sie haben die Ratenzahlung direkt in den Buchungsablauf integriert. Das ist bequem, aber nicht gerade günstig.

Gleich zahlen oder in Raten abstottern?

"Warum warten?", fragt Deutschlands zweitgrößter Reiseveranstalter Thomas Cook (Marken: Neckermann, Bucher) und ermuntert: "Bleiben Sie flexibel. Per Ratenzahlung können Sie jetzt jederzeit und ganz entspannt in den Urlaub starten." Wer gerade knapp bei Kasse ist, der darf neuerdings bei der Buchung seiner Reise im Reisebüro einfach ankreuzen, ob er lieber gleich zahlen oder den Preis binnen drei, sechs oder zwölf Monaten abstottern will. Fertig ist die Ratenzahlung. Kein Papierkram, kein banges Warten, kein Hin- und Hergelaufe zwischen Bank und Reisebüro.

Servicegebühren müssen vorher gezahlt werden

Auch die Wahl der Gebühren klingt auf den ersten Blick einfach. Es gibt nur drei, sechs und zwölf Monate Laufzeit, und die kosten dementsprechend drei, sechs oder zwölf Prozent "Servicegebühr", jeweils berechnet vom Reisepreis und vorab zu bezahlen. Sonst gibt es keine versteckten Kosten und demzufolge auch keinen Haken – oder doch? Wer einen Blick auf den effektiven Jahreszins wirft, der reibt sich die Augen: Beim Zwölfmonatsangebot summieren sich sage und schreibe 27 Prozent.

Ferien auf Pump vermehrt im Angebot

Das Ratenzahlungsangebot von Thomas Cook ist neu. Das erste auf dem Markt ist es aber nicht. Unter dem Motto "Urlaub clever finanziert" wirbt bereits seit 2016 der Direktveranstalter Berge & Meer Touristik für seine Ferien auf Pump. Wie Neckermann hält er sich zugute, dass die Kreditentscheidung "online und innerhalb weniger Sekunden" gelingt. Bei Berge & Meer muss man allerdings ein Viertel des Reisepreises anzahlen und bekommt dann den Rest bis zu 15.000 Euro finanziert. Der Reisetermin muss außerdem mindestens vier Monate nach der Buchung liegen. Mit der Rückzahlung darf sich der Urlauber zwischen sechs und 24 Monaten Zeit lassen. Der effektive Jahreszins beträgt 4,9 Prozent.

Auch Lidl startet mit eigenen Reiseangeboten

In der Startlöchern steht inzwischen ein dritter Anbieter: Lidl Reisen. Der Lebensmitteldiscounter hat bis vor kurzem hauptsächlich Reisen anderer Reiseveranstalter verkauft, neuerdings drängt er mit selbst produzierten Pauschaltrips in den Markt. Dazu hat Lidl kürzlich JT Touristik übernommen, nachdem deren Gründerin Jasmin Taylor in die Insolvenz geschlittert war. Mit JT "erbte" Lidl auch dessen Ratenzahlungspartner – der heißt Billpay und ist derselbe wie bei Thomas Cook. Kein Wunder, dass sich die Konditionen ähneln. Auch hier gibt es drei, sechs und zwölf Monate Laufzeit sowie drei, sechs oder zwölf Prozent "Servicegebühr" und daraus resultierend den gleichen effektiven Jahreszins bis zu 27 Prozent.

Bei Tui Ratenzahlung über spezielle Kreditkarte

Schließlich bietet auch der Touristikkonzern Tui seine Reisen auf Pump an. "Flexifinanz" heißt das Angebot. Da geht es allerdings etwas komplizierter zu: Zunächst muss man eine Tui-Kreditkarte haben, die kostet mindestens 44,90 Euro pro Jahr. Für die lässt sich dann eine Teilzahlungsoption freischalten. Die Bonitätsprüfung dafür dauert ein paar Tage, mit einem Sofortkredit für Last-Minute-Urlaub ist es also nichts. Hat man diese Hürden genommen, dann gibt sich die "Flexifinanz" aber flexibel. Man bucht die Reise mit der Kreditkarte und bestimmt die Höhe der monatlichen Rückzahlung selbst (mindestens 49 Euro). Der Kreditrahmen lässt sich auch für alle anderen Kartenumsätze nutzen, also zum Beispiel für die Shoppingtour oder den Restaurantbesuch am Reiseziel. Der effektive Jahreszins beträgt 10,5 Prozent.

Bessere Konditionen: Kredit von der Banken 

Von 4,9 über 10,5 bis 27 Prozent – die Zinsen sind unterschiedlich. Aber sie haben eins gemeinsam: Wirklich billig sind sie nicht. Die Veranstalter verweisen gern darauf, dass ein Überziehungskredit in der Regel noch teurer wäre. Bei einer Urlaubsfinanzierung über einen ganz normalen Ratenkredit von der Bank gibt es aber bessere Konditionen: Da notiert ein Online-Kreditpreisvergleich derzeit effektive Jahreszinsen bereits unter zwei Prozent.

Dass es günstigere Kredite gibt, gesteht auch Andreas Würfel zu. Der Finanz-Geschäftsführer von Thomas Cook würde bei einer Hochzeitsreise auf die Malediven "auch eher vermuten, dass der Kunde zu seiner Hausbank geht. Da ist es günstiger." Aber je kurzfristiger und spontaner eine Reise gebucht wird, umso attraktiver sieht er sein "Paylater"-Angebot. "Viele Kunden wollen wegen einer vergleichsweise geringen Summe auch nicht gleich mit ihrer Bank verhandeln müssen", hat er festgestellt.

Warnung vom Verbraucherschutz

Doch egal ob über die Bank oder den Reiseanbieter: Verbraucherschützer warnen eindringlich vor jeder Form von Urlaub auf Pump. Der Grund ist einfach: Man zahlt noch lange ab, wenn der Urlaub schon längst vorbei ist. Dazu kommt: Menschen, die ihre Reisen in Raten abzahlen, haben oft noch andere Teilzahlungen laufen und geraten dann schnell in eine Schuldenspirale. Die Verbraucherzentrale Hamburg beobachtet das "mit großer Sorge". Sie empfiehlt, bei knapper Kasse besser ein Jahr auf den Urlaub zu verzichten, um dann im Jahr darauf sorgenfrei zu verreisen. Denn eins ist sicher: Es gibt eindeutig schönere Arten, sich an seinen vergangenen Urlaub zu erinnern, als die nächste Rate.

Verwendete Quellen:
  • Reiseredaktion SRT

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Leben > Reisen > Reisetipps > Ratgeber

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018