Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeLebenReisenReisetipps

Stauprognose: Ferienzeit verursacht Staus auf fast allen Strecken


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWM: Erste Achtelfinal-Paarungen fixSymbolbild für einen TextTotgeglaubt: Gedenkminute für Ex-KanzlerSymbolbild für einen TextUS-Panzer blockiert A3Symbolbild für einen TextModerator kündigt eigenen Tod anSymbolbild für einen Text"Big Brother": Zwei Promis müssen gehenSymbolbild für einen TextJulia Roberts: Seltenes Foto ihrer ZwillingeSymbolbild für einen TextFifa erlaubt politisches ZeichenSymbolbild für einen TextWM-Premiere: Frau pfeift DFB-SpielSymbolbild für einen TextAktivisten gehen gegen SUVs vorSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextRaab-Firma drohte YoutuberSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsapp führt spannende Funktion einSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Viele Staus in der gesamten Bundesrepublik erwartet

dpa, Peter Löschinger

Aktualisiert am 27.06.2018Lesedauer: 2 Min.
Stau vor dem Gotthardtunnel
Stau vor dem Gotthardtunnel: Auch in Österreich und der Schweiz sind die Kapazitäten der Transitrouten erreicht. (Quelle: Geisser/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ferienzeit ist gleich Stauzeit – diese Formel werden viele Autofahrer auch am kommenden Wochenende wieder akzeptieren müssen (29. Juni bis 1. Juli). Denn es starten diese Bundesländer in die Sommerferien: Bremen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen.

Laut ADAC und Auto Club Europa (ACE) müssen sich die Reisenden auf den Autobahnen auf Verzögerungen und lange Staus einstellen. Besondere Schwerpunkte liegen dabei auf den Autobahnen in den Süden, in ost-westlicher Richtung, in Norddeutschland sowie auf den Routen zur Nord- und Ostseeküste.

Staugefahr ab Freitagmittag

Die Blechlawine kommt bereits ab Freitagmittag bis in die Abendstunden hinein ins Rollen. Erst nach 20 Uhr dürfte es leerer werden. Am Samstag ist es vom frühen Vormittag bis zum Nachmittag voll, so der ACE. Der Autoclub empfiehlt den weniger belasteten Sonntag als alternativen Reisetag. Generell gilt der Tipp, nachts zu fahren. Auf den Rückreiserouten herrscht Samstag und Sonntag Betrieb.

Auf diesen Strecken kann es zu Staus oder Behinderungen kommen:

  • A 1 Lübeck – Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln
  • A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig
  • A 3 Passau – Nürnberg – Würzburg – Frankfurt/Main – Köln – Arnheim
  • A 4 Dresden – Erfurt
    A 4 Kirchheimer Dreieck – Bad Hersfeld – Erfurt
  • A 5 Kassel – Frankfurt/Main – Karlsruhe – Basel
  • A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
  • A 7 Flensburg – Hamburg – Hannover
    A 7 Hannover – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
  • A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
  • A 9 Berlin – Nürnberg – München
  • A 20 Lübeck – Rostock
  • A 23 Hamburg – Heide
  • A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
  • A 72 Chemnitz – Leipzig
  • A 93 Rosenheim – Kiefersfelden
  • A 99 Umfahrung München
Acht Bundesländer in den Sommerferien
Acht Bundesländer in den Sommerferien (Quelle: ADAC e.V./ADAC/obs)

Lange Staus auch in Österreich und der Schweiz erwartet

Die Sommerreisewelle schwappt auch auf die klassischen Auslandsstrecken und Transitrouten in der Schweiz und in Österreich über, wo mancherorts zusätzlich ebenfalls die Schulferien beginnen. Die Hauptreiserouten kommen laut ADAC "zunehmend an ihre Kapazitätsgrenzen". In Österreich dürfte es ab Freitagmittag rund um die Ballungszentren und um Wien herum besonders voll werden. Die Transitrouten füllen sich vor allem in südlicher Richtung. Besonders viel Verkehr erwartet der ACE am Samstag ab dem späten Vormittag bis in den frühen Abend.

In der Schweiz ist unter anderem die Gotthard-Route stark befahren. Ab Freitagnachmittag müssen die Autofahrer hier mit Staus insbesondere vor dem Gotthardtunnel rechnen. Auch am Samstagvormittag drängen viele auf die Straßen. Eine Alternative kann die Strecke über Chur und San Bernardino sein.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • dpa
  • ADAC
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hier haben Sie alle Kreuzfahrtschiffe im Blick
  • Claudia Zehrfeld
  • Silke Ahrens
Von Claudia Zehrfeld, Silke Ahrens
ADACGotthardtunnelLübeckSchweizStauprognoseWürzburgÖsterreich
Ratgeber

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website