t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeMobilitätAktuelles

Neuzulassungen März 2022: Automarkt bricht erneut ein – VW deutlich im Minus


Neue Zulassungszahlen
Automarkt bricht erneut ein

Von dpa-afx, t-online, mab

Aktualisiert am 05.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Opel: Die deutsche Stellantis-Tochtermarke zählt zu den großen Verlierern im März 2022.Vergrößern des BildesOpel: Die deutsche Stellantis-Tochtermarke zählt zu den großen Verlierern im März 2022. (Quelle: Hersteller-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Alle deutschen Hersteller teils tief im Minus: Nicht nur der März war ein schlechter Monat für die Autobauer – sondern der gesamte Jahresanfang. Neue KBA-Zahlen zeigen das Ausmaß der Krise.

Nachdem sich der Automarkt in Deutschland in den ersten beiden Monaten dieses Jahres leicht erholt hat, ist er im März wieder deutlich eingebrochen. Rund 241.330 Autos kamen im vergangenen Monat neu auf die Straßen und damit rund 17,5 Prozent weniger als noch im März 2021. Das meldet das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA).

Damit ist auch mit Blick auf das gesamte erste Quartal dieses Jahres die Zahl der Neuzulassungen rückläufig: Rund 626.000 Autos wurden in den ersten drei Monaten neu zugelassen, fünf Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum, wie aus Berechnungen des Verbands der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK) hervorgeht.

Die deutschen Marken auf einen Blick

  • Audi: -2,2 Prozent
  • BMW: -15,5 Prozent
  • Ford: -6,7 Prozent
  • Mercedes: -26 Prozent
  • Mini: -35 Prozent
  • Opel: -37,8 Prozent
  • Porsche: -2 Prozent
  • VW: -31,8 Prozent

Die Gewinner des Monats

Marke Veränderung ggü. März 2021
Polestar +174,5 Prozent
Tesla +117,3 Prozent
Honda +43,4 Prozent

Grund für den Rückgang ist laut dem Verband der Automobilindustrie (VDA) nach wie vor der Engpass bei Elektrochips und Halbleitern. Der Ukraine-Krieg spielte hierbei noch keine Rolle.

Die Verlierer des Monats

Marke Veränderung ggü. März 2021
Jaguar -45,4 Prozent
Land Rover -43 Prozent
Opel -37,8 Prozent

Gefragte und ungefragte Segmente

Erstmals seit langer Zeit waren auch manche sogenannte alternative Antriebe vom Rückgang betroffen. Zwar stieg die Zahl der reinen Elektroautos weiter um 14,5 Prozent auf knapp 34.500 Einheiten im März, was zeigt, dass die Nachfrage nach emissionsfreien Fahrzeugen weiterhin wächst. Bei den Plug-in-Hybriden jedoch gab es einen deutlichen Rückgang. Mit knapp 27.300 neu zugelassenen Fahrzeugen in diesem Segment wurden wesentlich weniger Fahrzeuge registriert als noch im Vorjahresmonat, als 35.600 Plug-in-Hybride neu zugelassen wurden.

Verwendete Quellen
  • Kraftfahrt-Bundesamt: Zulassungszahlen im März 2023
  • Nachrichtenagentur dpa-AFX
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website