t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikAuslandEuropäische Union

Flüchtlingskrise: Schweden will Öresund-Brücke im Notfall schließen


Maßnahme in der Flüchtlingskrise
Schweden will Öresund-Brücke im Notfall schließen

Von dpa
Aktualisiert am 03.12.2015Lesedauer: 1 Min.
Die Öresundbrücke verbindet Südschweden und Kopenhagen.Vergrößern des BildesDie Öresundbrücke verbindet Südschweden und Kopenhagen. (Quelle: dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Als Maßnahme in der Flüchtlingskrise will die schwedische Regierung Medienberichten zufolge im Notfall die Öresund-Brücke schließen. Sie verbindet Südschweden mit der dänischen Hauptstadt Kopenhagen.

Ein Gesetzesvorschlag soll es laut der Zeitung "Dagens Industri" möglich machen, die Brücke dichtzumachen.

"Eine vorübergehende Schließung der Brücke könnte eine Sondermaßnahme sein, um das Risiko zu verringern, dass die öffentliche Ordnung oder innere Sicherheit in Folge des großen Zustroms an Asylbewerbern beeinflusst wird", zitierte die Zeitung aus dem Vorschlag.

Kritik der Opposition

"Der Gesetzesvorschlag gibt, wenn er angenommen wird, der Regierung die Möglichkeit, die Brücke in einer Notsituation zu schließen, ohne dass die Entscheidung erst durch den Reichstag muss", sagte eine Sprecherin des Verkehrsministeriums der Zeitung. Die Pläne stießen bei der Opposition auf große Kritik.

Schweden nimmt nach Deutschland die meisten Flüchtlinge in Europa auf. Für 2015 rechnet das Land mit bis zu 190.000 Menschen. Zuletzt hatte die große Zahl an Neuankömmlingen die Behörden zunehmend überfordert. Nachdem Schweden vorübergehende Grenzkontrollen eingeführt hatte, war die Anzahl der Asylbewerber zurückgegangen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website