Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Europäische Union >

Juncker bereut Wortwahl bei Wutrede im Europaparlament

...

Europaparlament "lächerlich"  

Juncker bereut Wortwahl bei Wutrede

05.07.2017, 18:14 Uhr | dpa

Juncker bereut Wortwahl bei Wutrede im Europaparlament. Juncker entschuldigte sich für folgende Aussage im Europaparlament: "Das Europaparlament ist lächerlich, sehr lächerlich." (Quelle: AP/dpa/EBS)

Juncker entschuldigte sich für folgende Aussage im Europaparlament: "Das Europaparlament ist lächerlich, sehr lächerlich." (Quelle: EBS/AP/dpa)

Jean-Claude Juncker, der EU-Kommissionspräsident, hat sich für seine Wortwahl während einer Rede im Europaparlament entschuldigt. 

Dass er das Europaparlament als "lächerlich" bezeichnet habe, bedauere Juncker, sagte ein Sprecher am Mittwoch in Brüssel. In einem Gespräch mit EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani habe er aber erneut seine tiefe Besorgnis darüber zum Ausdruck gebracht, dass Debatten mit Staats- und Regierungschefs kleinerer EU-Staaten offensichtlich für weniger wichtig gehalten würden als solche mit großen EU-Staaten.

Juncker hatte am Dienstag das Europaparlament beschimpft, weil die meisten Parlamentarier einer Debatte mit Maltas Regierungschef Joseph Muscat fernblieben waren. "Das Europaparlament ist lächerlich, sehr lächerlich", schimpfte der Luxemburger daraufhin in einer Rede. Wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel anstelle von Muscat im Saal gewesen wäre, "dann hätten wir ein volles Haus gehabt", sagte Juncker. Er werde nie wieder "an so einer Art von Sitzung teilnehmen".

EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani hatte empört auf die Vorwürfe reagiert. "Ich bitte Sie darum, eine andere Sprache zu verwenden. Wir sind nicht lächerlich", sagte er. Junckers Sprecher sagte am Mittwoch, Juncker sei ein Freund des Parlaments. Und manchmal müssten sich Freunde auch die Wahrheit sagen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
20% auf Audioprodukte sichern
entdecke die neuen Angebote von Teufel
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018