Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Europäische Union >

Brexit: Außenminister Boris Johnson will harten Brexit

...

"Wir wären wahnsinnig"  

Boris Johnson will einen harten Brexit

14.02.2018, 17:35 Uhr | AP

Brexit: Außenminister Boris Johnson will harten Brexit. Boris Johnson bei einer Pressekonferenz in London: Der britische Außenminister plant beim Brexit einen sauberen Schnitt.  (Quelle: dpa/Victoria Jones)

Boris Johnson bei einer Pressekonferenz in London: Der britische Außenminister plant beim Brexit einen sauberen Schnitt. (Quelle: Victoria Jones/dpa)

Der britische Außenminister Boris Johnson hat in einer Grundsatzrede zum Brexit für einen harten Schnitt plädiert. So könne sein Land die EU-Regulierungen so schnell wie möglich hinter sich lassen. Das sehen nicht alle in der Regierung so. 

"Wir wären wahnsinnig, durch diesen Prozess der Befreiung zu gehen und nicht die wirtschaftlichen Freiheiten zu nutzen, die damit verbunden sind", sagte der britische Außenminister Boris Johnson. Seine Rede war die erste einer ganzen Reihe geplanter Vorträge ranghoher Mitglieder des Kabinetts von Premierministerin Theresa May, die Einigkeit und energisches Vorgehen bei den sich dahinziehenden Brexit-Verhandlungen demonstrieren sollen.

Johnsons Plädoyer für einen harten Brexit schien aber die Gräben innerhalb der Regierung zu vertiefen, in der vor allem Finanzminister Philipp Hammond darauf hin arbeiten will, dass Großbritannien dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion so nahe wie möglich verbunden bleibt.

EU-Austritt ermögliche zahlreiche Handelsabkommen

Johnson, einer der Führer der Brexit-Kampagne beim Referendum 2016, lehnte einen solchen "weichen Brexit" brüsk ab. "Es scheint außergewöhnlich, dass das Vereinigte Königreich an den minuziösen Vorschriften eines regionalen Handelsblocks festgezurrt bleiben soll, der nur sechs Prozent der Menschheit umfasst", sagte er.

Der EU-Austritt eröffne Großbritannien die Möglichkeit, neue Handelsabkommen mit den USA und anderen Ländern weltweit zu schließen, indem man die Kontrolle über Regulierung und Zolltarife zurück bekomme, erklärte er. "Der Brexit kann die Grundlage für weit mehr Hoffnung als Furcht sein."

Pläne eines europäischer Superstaats seien "völliger Unsinn"

Brexit-Gegner reagierten unbeeindruckt. Der liberaldemokratische Abgeordnete Tom Brake sagte, Johnsons Brexit-Version werde den Verlust von Arbeitsplätzen im eigenen Land wegen "härterer Bedingungen auf unserem größten Exportmarkt" - der EU - zur Folge haben.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sagte, Johnsons Behauptung, die EU wolle zu einem europäischen Superstaat werden, sei "völliger Unsinn". In Brüssel sagte er: "Wir sind nicht die Vereinigten Staaten von Amerika."

Verwendete Quellen:
  • AP

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018