Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Europäische Union >

EVP wählt Spitzenkandidaten: Wird CSU-Mann Manfred Weber neuer EU-Chef?

EVP wählt Spitzenkandidaten  

Wird CSU-Mann Manfred Weber neuer EU-Chef?

08.11.2018, 09:29 Uhr | dpa, pdi

EVP wählt Spitzenkandidaten: Wird CSU-Mann Manfred Weber neuer EU-Chef?. Manfred Weber in Helsinki: Auf dem EVP-Kongress wird der Kandidat für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten gekürt. (Quelle: dpa/Jussi Nukari/Lehtikuva)

Manfred Weber in Helsinki: Auf dem EVP-Kongress wird der Kandidat für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten gekürt. (Quelle: Jussi Nukari/Lehtikuva/dpa)

Wer soll die konservative Europäische Volkspartei in die Europawahl 2019 führen und EU-Kommissionspräsident werden? Ein CSU-Politiker gilt in der Vorwahl als Favorit.

Der CSU-Europapolitiker Manfred Weber hat von den EU-Staats- und Regierungschefs schnellere Entscheidungen gefordert. Unter anderem in der Flüchtlingspolitik fehlten die Ergebnisse, sagte Weber beim Kongress der Europäischen Volkspartei in Helsinki. Dort bewirbt sich Weber am Donnerstag neben dem ehemaligen finnischen Regierungschef Alexander Stubb um die EVP-Spitzenkandidatur zur Europawahl, um 2019 neuer EU-Kommissionspräsident zu werden.

CSU-Chef Horst Seehofer hatte seinen Vize Weber am Mittwochabend bei dem Parteitreffen in der finnischen Hauptstadt offiziell vorgeschlagen. Weber, derzeit EVP-Fraktionschef im Europaparlament, stehe in der "Traditionslinie der großen Europäer in der CSU", sagte Seehofer. "Er hat eine ganz besondere Gabe: Er kann mit seiner Begeisterung für Europa auch andere überzeugen und begeistern."

Weber warb in einer Kandidatendebatte mit Stubb für einen verbindlichen Mechanismus, um Rechtsstaatlichkeit in allen Ländern der EU durchzusetzen. "Das sollte vom nächsten Kommissionspräsidenten vorgeschlagen werden", sagte er. Hintergrund ist der Streit mit Polen und Ungarn, denen mögliche Verstöße gegen die Rechtsstaatlichkeit vorgehalten werden.


Stubb sprach sich in der Flüchtlingspolitik für von der EU finanzierte "Asylzentren" in nordafrikanischen Ländern und für einen stärkeren Schutz der EU-Außengrenzen aus. Gleichzeitig plädierte er für die Verteilung von anerkannten Asylbewerbern in der ganzen EU. Ein wichtiger Aspekt sei zudem der Kampf gegen den Klimawandel, der viele Menschen zur Flucht nötige.

Beim EVP-Kongress stimmen die rund 730 Delegierten geheim ab, ob sie Stubb oder Weber als Spitzenkandidaten wollen. Ein Ergebnis soll gegen Mittag vorliegen. Bundeskanzlerin Angela Merkel nimmt in ihrer Eigenschaft als CDU-Chefin an dem Parteitreffen in der finnischen Hauptstadt teil.

Verwendete Quellen:
  • dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Stark wie ein Bodensauger, flexibel wie ein Akkusauger
der AEG „FX9”gefunden auf otto.de
Anzeige
Happy Highspeed-Surfen: 210,- € Gutschrift sichern!*
MagentaZuhause L bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018