Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Europäische Union >

EU verschenkt 20.000 Tickets für Europareisen an 18-Jährige

Kostenloser Europa-Trip  

EU verschenkt 20.000 Reisetickets an 18-Jährige

07.11.2019, 18:22 Uhr | dpa

EU verschenkt 20.000 Tickets für Europareisen an 18-Jährige. Das Gebäude der EU-Kommission in Brüssel: Fast 275.000 Menschen haben sich in den vergangenen Runden auf die Tickets beworben. (Quelle: imago images/Westend61)

Das Gebäude der EU-Kommission in Brüssel: Fast 275.000 Menschen haben sich in den vergangenen Runden auf die Tickets beworben. (Quelle: Westend61/imago images)

Zum vierten Mal stellt die EU mehrere Millionen Euro zur Verfügung, um jungen Europäern zu ermöglichen, ihren Kontinent zu entdecken. Die zuständige Behörde rechnet mit vielen Zehntausenden Interessenten. 

Mit dem Zug die Europäische Union kennenlernen: 18-Jährige können sich ab sofort für kostenlose Tickets bewerben. Die EU-Kommission verschenkt 20.000 Tickets, die Bewerbungsfrist endet am 28. November. Das Programm habe jungen Europäerinnen und Europäern völlig neue Möglichkeiten eröffnet, ihren Kontinent zu entdecken, sagte der zuständige EU-Kommissar Tibor Navracsics am Donnerstag in Brüssel.

Das DiscoverEU-Programm für kostenlose Tickets gibt es seit mehr als eineinhalb Jahren. In den bisherigen drei Bewerbungsrunden hat die EU rund 50.000 Tickets vergeben. Fast 275.000 Menschen hatten sich darum beworben. Die Tickets dieser Runde gelten höchstens für einen Monat im Zeitraum vom 1. April bis zum 31. Oktober 2020.

Die jungen Erwachsenen sollen Zug fahren, grundsätzlich gibt es aber auch die Möglichkeit, per Fernbus, mit der Fähre und in Ausnahmen mit dem Flugzeug zu reisen. So sollen auch junge Menschen teilnehmen können, die in entlegenen Gebieten oder auf Inseln leben.

Mit flexibler Reisebuchung in beliebig viele Länder reisen

Lässt man die Tickets von einer Agentur buchen, können maximal zwei Länder bereist werden. Wählen die Jugendlichen die flexible Reisebuchung, dann können sie wie bei einem Interrail-Ticket theoretisch in beliebig viele Länder fahren.
 

 
Spitzenreiter bei den Bewerbungen war bislang Italien, fast 46.000 junge Italienerinnen und Italiener hatten versucht, ein Ticket zu ergattern. Auf Platz zwei liegt Deutschland mit knapp 43.000 Bewerbungen. In allen Ländern gab es deutlich mehr Bewerber als Plätze. Dem Programm stehen in diesem Jahr 16 Millionen Euro zur Verfügung, 2020 sind 25 Millionen Euro vorgesehen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal