t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomePolitikAusland

Russland: Propagandist verrät Putin-Plan – Moderator bricht Sendung ab


Im russischen Staatsfernsehen
Propagandist verrät Putin-Plan – Moderator bricht Sendung ab

Von t-online, HM, nl

18.03.2024Lesedauer: 1 Min.
Player wird geladen
Propagandist Aleksandr Sytin und Moderator Andrey Norkin: Im russischen Staatsfernsehen führten sie eine außergewöhnliche Unterbrechung herbei. (Quelle: t-online)
Auf WhatsApp teilen

Außerplanmäßige Sendungsunterbrechung im russischen Staatsfernsehen: Während einer Talkshow ist es in Russland zum Eklat gekommen.

In einer russischen Propaganda-Talkshow diskutieren die Teilnehmer über die Kriegspläne von Russlands Präsident Wladimir Putin. Doch plötzlich kommt es zu einer ungeplanten Unterbrechung der Sendung.

Was ist passiert? Moderator Andrey Norkin diskutiert mit seinen Gästen, darunter der Politikwissenschaftler und Propagandist Aleksandr Sytin, über die russische Außenpolitik. Als Sytin seine Ausführungen zu Russlands Plänen beginnt, wird er abrupt von Moderator Norkin unterbrochen.

Denn der hatte offenbar genug gehört – genug von dem, was nicht zur vom Kreml vorgegebenen Propagandalinie passt.

In Russland spielen die vom Kreml kontrollierten Staatsmedien eine entscheidende Rolle für die Meinungsbildung. Für viele Menschen, insbesondere außerhalb der Großstädte, sind sie die einzige Informationsquelle.

Videotranskript lesenEin- oder Ausklappen

“Wir sollten wirklich eine Pause machen.”

Außerplanmäßige Sendungsunterbrechung im russischen Staatsfernsehen.
Was ist passiert? In einer russischen Propaganda-Talkshow diskutieren die Teilnehmer unter anderem über die Kriegspläne von Russlands Präsident Wladimir Putin.

Doch dann gibt es nach Aussagen des Propagandisten und Politikwissenschaftlers Aleksandr Sytin eine Unterbrechung – weil dessen Worte dem Moderator offenbar zu ehrlich sind.
"Wir reden ständig über die Ukraine. In Wirklichkeit kümmert sich niemand wirklich um die Ukraine. Sie haben folgendes Ziel: Russland befindet sich auf einem bestimmten Expansionskurs, das ist eine Tatsache."

Sofort schreitet Moderator Andrey Norkin ein, stellt fest, dass Russland lediglich seine nationalen Interessen in der Ukraine verteidige – und unterbricht die Sendung. Norkin folgt dabei der vom Kreml vorgegebenen Propagandalinie.

Was Sytin in seinen Ausführungen verriet, scheint hingegen die brutale Realität zu sein: Russland verfolgt einen Expansionskurs – und zwar auch über die Ukraine hinaus.

Putin selbst erklärt immer wieder, im Konflikt mit dem Westen zu sein.

Welche Aussagen den Moderator zu seiner drastischen Reaktion veranlassten, sehen Sie hier oder oben im Video.

Verwendete Quellen
  • Videomaterial via Kurznachrichtendienst X
  • Mit Videomaterial der Nachrichtenagentur Reuters
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website