Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Syrien einigt sich auf Verfassungskommittee

Nach monatelangem Ringen  

Syrien einigt sich auf Verfassungskommittee

23.09.2019, 16:26 Uhr | dpa

Syrien einigt sich auf Verfassungskommittee. António Guterres: Der Sprecher der Vereinten Nationen verkündete die Nachrichten aus Syrien. (Archivbild) (Quelle: imago images/Pacific Press Agency)

António Guterres: Der Sprecher der Vereinten Nationen verkündete die Nachrichten aus Syrien. (Archivbild) (Quelle: Pacific Press Agency/imago images)

Über Monate haben die syrischen Konfliktparteien über einen Verfassungsausschuss diskutiert. Nun haben sie mithilfe der UN eine Einigung gefunden. Die soll neues Zeitalter einleiten. 

Syriens Konfliktparteien haben sich nach monatelangem Ringen auf einen Verfassungsausschuss geeinigt. Das Gremium unter Schirmherrschaft der Vereinten Nationen solle in den kommenden Wochen erstmals zusammenkommen, teilte UN-Generalsekretär António Guterres in New York mit. Der Ausschuss müsse der Beginn eines "poltischen Weges aus der Tragödie heraus" sein.
 

 
Der Verfassungsausschuss war bereits im Frühjahr 2018 vereinbart worden. Mit ihm verbinden die UN die Hoffnung, nach mehr als acht Jahren Bürgerkriegs einen neuen politischen Prozess einzuleiten. Bis zum Schluss war umstritten, mit welchen Personen das 150-köpfige Gremium besetzt werden soll.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal