Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Bernie Sanders: Konkurrent von Donald Trump hatte Herzinfarkt erlitten

Bewerber um US-Präsidentschaft  

Bernie Sanders – Trump-Konkurrent hatte Herzinfarkt

05.10.2019, 11:53 Uhr | dpa

 (Quelle: Patrick Semansky/AP/dpa)
Bernie Sanders: Präsidentschaftsbewerber musste sich Herz-OP unterziehen

Der US-Demokrat Bernie Sanders, der 2020 gegen Präsident Trump antreten möchte, musste sich einer unterziehen. Der 78-Jährige erlitt einen Herzinfarkt. (Quelle: Reuters)

Bernie Sanders: Der demokratische Präsidentschaftsbewerber musste sich nach einem Herzinfarkt einer Operation unterziehen. (Quelle: Reuters)


Gute Nachrichten von Bernie Sanders: Der Bewerber ums Präsidentschafsamt in den USA ist aus der Klinik entlassen worden. Wie jetzt bekannt wurde, hatte er einen Herzinfarkt erlitten.

Drei Tage nach einer Herz-Operation hat das Team des demokratischen Präsidentschaftsbewerbers Bernie Sanders erklärt, dass der Kandidat einen Herzinfarkt erlitten hatte. Der 78-Jährige wurde demnach am Freitag (Ortszeit) aus einem Krankenhaus in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada entlassen. In einer Pressemitteilung erklärte er, es gehe ihm gut und er freue sich, nach einer kurzen Pause bald "wieder an die Arbeit zu gehen".

Am Mittwoch hatte sein Wahlkampfteam mitgeteilt, Sanders habe an einer Arterienverstopfung gelitten, weswegen ihm zwei Gefäßstützen (Stents) eingesetzt worden seien. Von einem Herzinfarkt war zu dem Zeitpunkt noch nicht die Rede. Der Senator habe bei einer Veranstaltung in Las Vegas am Dienstagabend Schmerzen im Brustbereich gehabt, hieß es.


Sanders ist einer von rund 20 Bewerbern, die sich um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten für die US-Wahl im November 2020 bewerben. Hinter dem früheren Vizepräsidenten Joe Biden und der Senatorin Elizabeth Warren ist der Senator aus dem US-Bundesstaat Vermont einer der Favoriten im Rennen. Sanders' zentrales Thema ist die Einführung einer Krankenversicherung für alle Amerikaner.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal