Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Auftragskiller vermittelt: Kronzeuge bekommt 15 Jahren Haft

Erstes Urteil im Fall Kuciak  

Auftragskiller vermittelt: Kronzeuge bekommt 15 Jahre Haft

30.12.2019, 15:06 Uhr | dpa

Auftragskiller vermittelt: Kronzeuge bekommt 15 Jahren Haft . Gedenken an Jan Kuciak und Martina Kusnirova: Als Drahtzieher des Doppelmordes wird ein slowakischer Unternehmer verdächtigt.  (Quelle: imago images/Michal Krumphanzl)

Gedenken an Jan Kuciak und Martina Kusnirova: Als Drahtzieher des Doppelmordes wird ein slowakischer Unternehmer verdächtigt. (Quelle: Michal Krumphanzl/imago images)

Der 27-jährige Journalist Jan Kuciak und seine Freundin wurden 2018 vor ihrem Haus erschossen. Jetzt wurde das erste Urteil gegen die Hintermänner verkündet – ein Beteiligter bekam 15 Jahren Gefängnis.

Im Fall des Mordes an dem slowakischen Journalisten Jan Kuciak und dessen Lebensgefährtin gibt es ein erstes Urteil. Ein Kronzeuge habe eine Vereinbarung mit der Staatsanwaltschaft unterzeichnet und sei zu 15 Jahren Haft verurteilt worden, berichtete die Agentur TASR am Montag. Dem Mann wird zur Last gelegt, den Mordauftrag gegen Bezahlung an die mutmaßlichen Auftragskiller vermittelt zu haben.

Ein Kronzeuge tritt gegen Zusicherung einer milderen Strafe als Zeuge in einem Prozess um eine Straftat auf, an der er selbst beteiligt war. Das Spezialgericht in Pezinok nördlich der Hauptstadt Bratislava erhöhte die Strafe im konkreten Fall zwar von den zunächst vereinbarten 10 Jahren auf 15 Jahre. Ohne die Kronzeugenregelung hätte der Mann aber mit einer lebenslangen Haftstrafe rechnen müssen.

Slowakischer Unternehmer verdächtigt

Der Journalist Jan Kuciak war im Februar 2018 mit seiner Freundin Martina Kusnirova tot in seinem Haus in einem Vorort von Bratislava aufgefunden worden. Beide wurden erschossen. Der 27 Jahre alte Reporter hatte zu Verbindungen zwischen Mafia und Politik in der Slowakei recherchiert. Unter den Beschuldigten in dem Mordfall ist unter anderem ein umstrittener slowakischer Unternehmer.

Der 42 Jahre alte Verurteilte hatte mit den Ermittlern bei der Aufklärung des Doppelmordes zusammengearbeitet. Die Hauptverhandlung gegen die vier weiteren Angeklagten in dem Fall ist für Anfang Januar geplant.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: