• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Bill Gates: Was ist an Corona-Ger├╝chten ├╝ber den Microsoft-Gr├╝nder dran?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextAchtj├Ąhrige stirbt nach BadeunfallSymbolbild f├╝r einen TextDeutsche Exporte nach Russland gestiegenSymbolbild f├╝r einen TextTesla stoppt Produktion in Gr├╝nheideSymbolbild f├╝r einen TextGletschersturz in Italien: Weitere OpferSymbolbild f├╝r einen TextDax-Konzern fliegt aus wichtiger RanglisteSymbolbild f├╝r einen TextSarah Kern erlitt SchlaganfallSymbolbild f├╝r einen TextAirbus-Notlandung in FrankfurtSymbolbild f├╝r einen TextKontaktlinse bringt Handy ins AugeSymbolbild f├╝r einen TextLeila Lowfire: "bespuckt und geschlagen"Symbolbild f├╝r einen TextAnna-Maria Ferchichi hat die Haare abSymbolbild f├╝r einen Text76-J├Ąhriger masturbiert vor KindernSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserEx-"GNTM"-Kandidatin mit ehrlichen WortenSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Was ist dran an den Corona-Behauptungen ├╝ber Bill Gates?

Von dpa
Aktualisiert am 27.04.2020Lesedauer: 2 Min.
Milliard├Ąr Bill Gates: Steht im Zentrum zahlreicher Ger├╝chte und Verschw├Ârungstheorien.
Milliard├Ąr Bill Gates: Steht im Zentrum zahlreicher Ger├╝chte und Verschw├Ârungstheorien. (Quelle: Prod.DB/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Patent auf das Coronavirus, Mikrochips zur Kontrolle der Menschheit: Allerhand Behauptungen kursieren ├╝ber den Microsoft-Gr├╝nder. Was ist wirklich dran?

Bill Gates setzt sich f├╝r die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus ein und wird damit verst├Ąrkt zur Zielscheibe von Impfgegnern und Verschw├Ârungstheoretikern. "Es gibt Leute, die wollen das durch eine politische, nicht durch eine wissenschaftliche Brille betrachten", sagte der Microsoft-Gr├╝nder am Sonntag in einem CNN-Interview. "Das kann dich zu seltsamen Ansichten f├╝hren." Seit Jahren k├Ąmpft die Bill & Melinda Gates Stiftung f├╝r eine bessere Gesundheitsversorgung weltweit. Gleichzeitig kursieren viele Behauptungen ├╝ber den Multimilliard├Ąr Gates.


Fotos von den Hotspots der Welt: Das Coronavirus erzeugt Stille in den Metropolen

Durch das Coronavirus sind zahlreiche Metropolen der Welt menschenleer. Auch um die ber├╝hmten Wahrzeichen von Paris tummeln sich in dieser Zeit keine Touristen.
Berlin, Deutschland: Die Coronavirus-Krise l├Ąsst sonst belebte Pl├Ątze fast menschenleer zur├╝ck. Auf dem Alexanderplatz sind kaum Menschen unterwegs.
+25

So wird etwa behauptet, Gates wolle im Kampf gegen den Erreger den Menschen Mikrochips einpflanzen lassen ÔÇô und so die totale Kontrolle erlangen. Fakt ist, dass Gates im M├Ąrz schrieb, dass irgendwann "digitale Zertifikate" Auskunft dar├╝ber geben k├Ânnten, wer eine Infektion mit dem Coronavirus bereits durchgestanden hat oder ÔÇô sobald das m├Âglich ist ÔÇô dagegen geimpft ist. Diese Aussage wurde mit vollkommen anderen Projekten verr├╝hrt, die von der Gates-Stiftung unterst├╝tzt werden ÔÇô etwa Forschungen zur digitalen Identifizierung, zu einer Technik, die Impfungen im Infrarotlicht auf der Haut anzeigt, sowie zu Verh├╝tungsmethoden via Mikrochips. Mit dem Coronavirus haben sie nichts zu tun.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in D├╝sseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


WHO: In der Hand von Bill Gates?

Weiter wird behauptet, dass Gates die Weltgesundheitsorganisation (WHO) finanziere. Es stimmt, dass die Gates-Stiftung zu den gr├Â├čten Geldgebern der WHO geh├Ârt, sie ist aber bei Weitem nicht der einzige. So flossen im Budgetzeitraum 2018/2019 etwa Spenden der Gates-Stiftung in H├Âhe von 367,7 Millionen Dollar in WHO-Projekte. Damit war sie als zweitwichtigster Zahler nach den USA (553 Mio.) gelistet, die j├╝ngst ihre finanzielle Unterst├╝tzung an die UN-Beh├Ârde einfroren. Die Gates-Stiftung beteiligte sich damit zu 9,8 Prozent an den zweckgebundenen Spenden, die wiederum 77 Prozent des gesamten WHO-Budgets ausmachen. Kritiker bem├Ąngeln, Gates d├╝rfe die Ziele seiner Spenden bestimmen und k├Ânne so der WHO eine Richtung vorgeben.

Entwicklung des neuen Coronavirus finanziert?

Zu den steilsten Behauptungen geh├Ârt, die Gates-Stiftung soll die Entwicklung des neuen Coronavirus finanziert haben. Als vermeintlicher Beweis wird das Patent eines von der Stiftung unterst├╝tzten Instituts von 2015 mit dem Titel "Coronavirus" herangezogen. Dabei geht es aber nicht um Sars-CoV-2, sondern um die Impfstoffentwicklung gegen ein Gefl├╝gelvirus aus der Gruppe der Coronaviren. In der Immunologie ist es ├╝blich, dass Forscher das Erbgut von Erregern ver├Ąndern, um sie weniger gef├Ąhrlich zu machen. Diese eignen sich dann zur Herstellung von Impfstoffen. Zudem halten Wissenschaftler eine Entwicklung des neuen Coronavirus im Labor f├╝r nicht plausibel.

Fast schon ein Klassiker ist die Behauptung, Gates habe seine eigenen Kinder nicht impfen lassen. Angeblich soll das ein vermeintlicher fr├╝herer Arzt des Multimilliard├Ąrs in den 1990ern auf einem Symposium in Seattle erz├Ąhlt haben. Jedoch werden weder der Name des Symposiums noch der des Arztes genannt. Wer diese unbelegte These zuerst in die Welt brachte, ist nicht mehr nachvollziehbar.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bill GatesCNNCoronavirusWHO
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website