Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Frankreich – Umfrage: Mehrheit der Franzosen für Todesstrafe

Umfrage belegt  

Mehrheit der Franzosen für Wiedereinführung der Todesstrafe

16.09.2020, 15:24 Uhr | dpa

Frankreich – Umfrage: Mehrheit der Franzosen für Todesstrafe. Guillotine (Symbolbild): Die Mehrheit der Franzosen befürwortet eine Wiedereinführung der Todesstrafe. (Quelle: imago images)

Guillotine (Symbolbild): Die Mehrheit der Franzosen befürwortet eine Wiedereinführung der Todesstrafe. (Quelle: imago images)

1977 fand die letzte Hinrichtung in Frankreich statt, 1981 wurde die Todesstrafe abgeschafft. Das sollte sich ändern, findet eine Mehrheit der Franzosen: Sie sind für die Wiedereinführung von Exekutionen.

Eine Mehrheit der Französinnen und Franzosen ist einer Umfrage zufolge für die Wiedereinführung der Todesstrafe. Das geht aus einer repräsentativen Befragung des Meinungsforschungsinstituts "Ipsos" hervor. Demnach gaben 55 Prozent der Befragten an, mit der Aussage "Die Todesstrafe sollte in Frankreich wieder eingeführt werden" einverstanden zu sein. Besonders hoch war die Zustimmung bei Anhängern von Marine Le Pens rechter Partei Rassemblement National (85 Prozent) und der konservativen Partei Les Républicains (71 Prozent).

Die Todesstrafe wurde in Frankreich 1981 vom damaligen sozialistischen Präsidenten François Mitterrand abgeschafft. Die letzte Hinrichtung erfolgte 1977. Damals wurde der verurteilte Mörder Hamida Djandoubi in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille auf der Guillotine enthauptet.

Vorheriger Höchstwert bei 52 Prozent

"Die wirkliche politische Bedeutung der Todesstrafe liegt darin, dass sie auf der Idee beruht, dass der Staat das Recht hat, über seine Bürger zu verfügen, bis hin zum Tod", sagte der damalige Justizminister Robert Badinter 1981 vor dem Parlament. "So fügt sich die Todesstrafe in totalitäre Systeme ein."

Der Umfrage zufolge hat die Haltung zur Todesstrafe die Menschen in Frankreich schon in den vergangenen Jahren gespalten. Der vorherige Höchstwert, den das Institut für die Zustimmung ermittelt hat, stammt aus dem Jahr 2015 und liegt bei 52 Prozent.

Im vergangenen Jahr lag die Zustimmung für die Wiedereinführung allerdings bei nur 44 Prozent. Auffällig ist, dass die Zustimmung unter den Anhängern der Linksaußenparteien besonders zugenommen hat, ein Anstieg von 31 Prozentpunkten innerhalb eines Jahres.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal