Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Nach mehreren Anschlägen: Taliban zerschlagen IS-Zelle in Kabul

Nach mehreren Anschlägen  

Taliban zerschlagen angeblich IS-Zelle in Kabul

04.10.2021, 13:32 Uhr | rtr

Sie haben getötet, waren in Haft oder werden gesucht

Die Übergangsregierung Afghanistans wird nach der vollständigen Eroberung des Landes durch die radikalislamischen Taliban gebildet. Einige der Spitzenpolitiker stehen schon fest – ein Überblick im Video.

Die größten Taliban-Schurken: Diese zwei Köpfe der neuen Regierung sind verschollen. (Quelle: t-online)


Explosionen und Schüsse in der Nacht: Die Taliban haben offenbar mehrere Mitglieder des "Islamischen Staats" getötet. Die Terrorgruppe hat in den vergangenen Wochen mehrere Anschläge verübt. 

Die Taliban haben in der afghanischen Hauptstadt Kabul nach eigenen Angaben eine IS-Zelle zerschlagen und dabei mehrere Kämpfer der rivalisierenden Extremistenmiliz "Islamischer Staat" getötet. Wie Taliban-Sprecher Sabihullah Mudschahid am Montag auf Twitter mitteilte, sei die IS-Basis im Norden Kabuls völlig zerstört und alle Mitglieder darin getötet worden. Lokale Medien hatten zuvor von schweren Gefechten in dem Gebiet berichtet und dabei Anwohner zitiert, die von Explosionen und Schüssen in der Nacht sprachen.

Der Einsatz der Taliban-Spezialkräfte ereignete sich demnach am Sonntagabend, nur wenige Stunden nach einem Bombenanschlag vor einer Moschee in Kabul, wo eine Trauerfeier für die Mutter von Taliban-Sprecher Mudschahid abgehalten wurde. Zunächst gab es aber keine Bestätigung eines Zusammenhangs zwischen dem Anschlag vor der Moschee und dem Einsatz gegen die IS-Zelle.

IS bekannte sich zu mehreren Anschlägen

Bei dem offenbar schwersten Anschlag in Kabul seit dem Abzug der letzten US-Truppen und der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban im August waren mehrere Zivilisten getötet worden. Zu der Gewalttat bekannte sich zunächst niemand. Der afghanische IS-Ableger hat aber bereits mehrere Anschläge gegen die Taliban verübt.

So hat er sich kürzlich zu Bombenanschlägen in der Stadt Dschalalabad im Osten des Landes bekannt, aber auch zu dem schweren Selbstmordattentat während der internationalen Evakuierungsflüge am Kabuler Flughafen im August. Die Taliban haben das Land zwar nach eigenen Angaben weitgehend unter Kontrolle, kämpfen allerdings noch gegen Reste der Truppen von Oppositionsführer Ahmad Massud in der Pandschir-Region nördlich von Kabul.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur Reuters

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: