Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextPutins "Bluthund" droht PolenSymbolbild f├╝r einen TextSchotte bekommt zwei neue H├ĄndeSymbolbild f├╝r einen TextKabarettist mit 85 Jahren gestorbenSymbolbild f├╝r einen TextLauterbach erw├Ągt neue MaskenpflichtSymbolbild f├╝r einen TextPolizei jagt brutale MesserstecherSymbolbild f├╝r einen TextLeichenfund in Essen: Ist es eine Vermisste?Symbolbild f├╝r einen TextYeliz Koc knutscht wieder im TVSymbolbild f├╝r einen TextTopmodel ist wieder schwangerSymbolbild f├╝r einen TextBMW iX kommt in neuer SportausgabeSymbolbild f├╝r einen TextChristi Himmelfahrt: Bedeutung des FeiertagsSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserEx-"GNTM"-Kandidatin erneuert Kritik an Heidi Klum

├ľsterreich erlaubt Beihilfe zum Suizid

Von dpa
Aktualisiert am 16.12.2021Lesedauer: 2 Min.
In ├ľsterreich wird Sterbehilfe erlaubt.
In ├ľsterreich wird Sterbehilfe erlaubt. (Quelle: Sebastian Kahnert/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

├ľsterreich hat die Sterbehilfe legalisiert. Das Parlament in Wien beschloss die neuen Regeln mit gro├čer Mehrheit. Vor einem Suizid mit t├Âdlichen Medikamenten m├╝ssen mehrere Vorraussetzungen erf├╝llt werden.

In ├ľsterreich k├Ânnen schwer kranke Menschen vom neuen Jahr an Zugang zu t├Âdlichen Medikamenten erhalten. Das Parlament in Wien beschloss am Donnerstagabend mit gro├čer Mehrheit gesetzliche Regeln f├╝r die Beihilfe zum Suizid. Die M├Âglichkeit einer Sterbeverf├╝gung ÔÇô ├Ąhnlich einer Patientenverf├╝gung ÔÇô steht allerdings nur Menschen offen, die dauerhaft schwer krank sind, und unheilbar Kranken. Aktive Sterbehilfe bleibt verboten. Die Neuregelung wurde notwendig, nachdem der Verfassungsgerichtshof das Verbot des assistierten Suizids aufgehoben hatte. Aus Sicht der Richter verst├Â├čt dies gegen das Recht des Einzelnen auf Selbstbestimmung.

Dem neuen "Sterbeverf├╝gungsgesetz" zufolge m├╝ssen vor einem Suizid mehrere Voraussetzungen erf├╝llt werden: ein Mindestalter von 18 Jahren, eine medizinische Diagnose, Aufkl├Ąrungsgespr├Ąche mit zwei ├ärzten sowie eine mehrw├Âchige Bedenkzeit. Erst dann d├╝rfen Kranke bei einem Notar oder Patientenanwalt ihre Verf├╝gung aufsetzen. Danach k├Ânnen sie in einer Apotheke ein t├Âdliches Medikament bekommen.

Die regierenden Konservativen (├ľVP) und Gr├╝nen unterst├╝tzten das Gesetz im Nationalrat ebenso wie die oppositionellen Sozialdemokraten und die liberalen Neos. Nur die rechte FP├ľ stimmte nicht zu. Justizministerin Alma Zadic (Gr├╝ne) verwies darauf, dass auch Ma├čnahmen ergriffen w├╝rden, um Alternativen zum Suizid zu bieten. Ein Gesetz zum Ausbau der Hospiz- und Palliativversorgung sei in Arbeit. Die Regierung stelle auch mehr Geld zur Vorbeugung vor Suiziden zur Verf├╝gung.

Weitere Artikel

Kritik auch von Sterbehelfern
Schweiz erlaubt umstrittene Suizid-Kapsel "Sarco"
Die Sterbehilfe-Kapsel "Sarco" des australischen Aktivisten Philip Nitschke: Auf Knopfdruck f├╝llt sich die Kapsel mit Stickstoff und verdr├Ąngt den Sauerstoff.

Wegweisendes Urteil
Sterbehilfe: Diese wichtigen Fragen bleiben ungekl├Ąrt
Sterbehilfe f├╝r unheilbar kranke Menschen: Lange wurde diskutiert, ob der Staat Patienten den assistierten Suizid verwehren darf.

Die letzten Eindr├╝cke vor dem Tod
Das passiert mit uns, wenn wir sterben
Eine Frau sitzt am Sterbebett ihres Mannes: Manche Menschen berichten von Nahtoderfahrungen. Doch mit welchen Eindr├╝cken gehen wir in den Tod?


Hinweis: Hier finden Sie sofort und anonym Hilfe, falls Sie viel ├╝ber den eigenen Tod nachdenken oder sich um einen Mitmenschen sorgen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
In Oklahoma gilt nun das strengste Abtreibungsgesetz der USA
  • Marianne Max
Von Marianne Max
├ľsterreich
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website