• Home
  • Politik
  • Ukraine
  • Putins Mörser: Russischer Reporter verrät Detail – Ukraine schlägt zu


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild für einen TextGiffey fällt auf falschen Klitschko reinSymbolbild für ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild für einen TextPolizist schießt 25-Jährigem in den BauchSymbolbild für ein VideoSchweighöfer spricht über seine BeziehungSymbolbild für einen TextUN: Israelischer Soldat tötete JournalistinSymbolbild für einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild für ein VideoEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild für einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild für einen TextNiederländische Royals in SommerlooksSymbolbild für einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen über KrebserkrankungSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Russischer Reporter verrät Stellung – Ukraine schlägt zu

  • Hanna Klein
  • Adrian Roeger
Von H. Klein, N. Schiemann, A. Röger

Aktualisiert am 24.05.2022Lesedauer: 1 Min.
"Danke für den Hinweis": Ein Fernsehbeitrag verriet den Ukrainern ein entscheidendes Detail. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das russische Staatsfernsehen soll eigentlich die Kriegspropaganda des Kremls verbreiten. Doch in diesem Fall gab ein Beitrag etwas zu viel preis und lieferte der Gegenseite damit einen entscheidenden Hinweis.

Die schweren Kämpfe um die ostukrainische Stadt Sjewerodonezk dauern weiter an. Russische Truppen versuchen, die Stadt im Luhansker Gebiet einzukesseln. Ein Reporter des russischen Staatsfernsehens "Rossja" berichtete zuletzt über die angeblichen Erfolge Russlands in der Region und verriet dabei entscheidende Details. Ukrainische Truppen wussten das für sich zu nutzen.

Den Beitrag des russischen Senders sowie die Aufnahmen, die die Zerstörung entscheidender russischer Waffen in der Folge zeigen sollen, sehen Sie hier oder direkt oben im Text.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Bundesregierung plant weitere Panzerhaubitzen für die Ukraine
Von Patrick Diekmann
Daniel Mützel
Ukraine
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website